Frankreich: Abschaffung vom Unterricht am Samstag

vom 04.10.2007, 22:47 Uhr

Bei uns ist es grade in der Diskussion, bei Frankreich schon wieder auf dem Rückmarsch – wie immer scheinen wir Deutschen in der Frage der Bildung etwas spät zu kommen.

So soll der Unterricht am Wochenende bzw. am Samstag für Frankreichs Grundschüler wegfallen – für Schüler mit Lernschwierigkeiten soll es lediglich unter der Woche weiterhin noch extra Stunden geben. Damit muss ein Franzose im Grundschulalter nur noch an 4 Tagen in der Woche in die Schule – bisher war der Mittwoch allgemein unterrichtsfrei und an zwei Tagen im Monat gab es bislang dafür Wochenendunterricht.

Allgemein begründet man dies damit, dass Frankreichs Schüler zu lange in der Schule sitzen – im Durchschnitt 936 Stunden im Jahr, Normalfall in der Eu sind 800. Jedoch ist hier das letzte Wort noch nicht gesprochen, da Elternverbände vermutlich gegen diesen neuen Beschluss auf die Straße gehen werden und fordern, die wegfallenden Stunden am Wochenende wenigstens auf den Mittwochmorgen zu verlegen.

Benutzeravatar

» Subbotnik » Beiträge: 9374 » Talkpoints: 7,45 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Ich habe schon davon gehört, dass es in Frankreich längere Schultage gibt. Aber dass manche Schüler noch am Samstag in dei Schule gehen, davon weiß ich erst jetzt was.

Bezogen auf Deueitschland:

Ich finde, man sollte den Unterricht erst um 9 Uhr anfangen lassen, dann darf es auch mal länger in den Nachmittag hinein gehen. Die Schüler sind viel ausgeschlafener, haben morgens Zeit auf ein ausgiebiges Frühstück und arbeiten besser im Unterricht mit. Unterricht am Samstag? Nein, danke.

MfG ultimate

Benutzeravatar

» uL7im4t3 » Beiträge: 251 » Talkpoints: -0,15 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Auf meiner Schule gab es bis vor drei bis vier Jahren durchschnittlich jeden zweiten Samstag vier Stunden Unterricht. Jedoch durften dann nach ellenlangen Diskussionen die Schüler, Eltern und Lehrer gemeinsam darüber abstimmen, ob der Samstag beibehalten oder abgeschafft werden soll... Schlussendlich hat sich dann die Contra-Samstag-Gruppe durchgesetzt, und die zwei Stunden pro Woche wurden dann auf die "normalen" Unterrichtstage verlegt.
Ich fand es immer total grausam, wenn andere Freitag abends lange wach bleiben und dann am Samstag schön lange ausschlafen konnten, während ich hingegen zur Schule musste. Zum Glück wurde das Ganze dann abgeschafft, und wir durften uns endlich wie die Schüler der anderen Schulen unserer Stadt fühlen... :wink:

Aus dem Grund halte ich die Idee des Wieder-Einführens des Samstags-Unterrichtes für absoluten Schwachsinn und kann auch auf jeden Fall die Entscheidung Frankreichs nachvollziehen. Dass die Grundschüler aber jeden Mittwoch frei haben, wusste ich noch überhaupt nicht. Das ist ja mal cool, dann hat man also keinen 5-2-Rhythmus, sondern einen 2-1-2-2-Rhythmus... Bestimmt ist das viel angenehmer, wenn man an drei Tagen in der Woche nicht so früh raus muss.... :wink:

Gruß,
yakumo

Benutzeravatar

» yakumo56 » Beiträge: 434 » Talkpoints: -0,07 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Hallo!

Vor acht Jahren war ich auf einem Schüleraustausch in Frankreich. Meine damalige Austauschpartnerin war zwar nicht in der Grundschule, aber auch auf der höheren Schule unterschieden sich die Schulzeiten stark von unseren Zeiten in Deutschland.

Die Schule fing erst um 9 Uhr an, aber dafür hatte man erst um 16 Uhr oder 16:30 Uhr Schulschluss. Es gab mittags eine größere Pause, ich meine eine Stunde lang, in der man in der Kantine essen konnte oder wenn man in der Nähe wohnt, nach Hause gehen konnte.

Etwas komisch finde ich es schon, dass der Mittwoch in der Grundschule immer frei ist und dass dann dafür die Grundschüler auch manchmal am Samstag in die Schule müssen.

Wahrscheinlich müssen die Grundschüler ja auch bis zum Nachmittag in der Schule bleiben. Meiner Meinung nach wäre es vielleicht sinnvoller, wenn man den Mittwoch wieder zu einem Schultag machen würde und die Kinder dann dafür nicht jeden Tag so lange in der Schule bleiben müssen.

Viele Grüße

» Mareikel » Beiträge: 1739 » Talkpoints: 7,74 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Also Samstagschule gabs nichtmal zu meiner Zeit. Wir waren aber auch der Schulversuch "Mittelschule".
Naja, ist wohl überall anderst.

Lg
Markus

» FlexMax » Beiträge: 36 » Talkpoints: 0,10 »


Wenn wir in Deutschland schon ein Schuljahr in den meisten Bundesländern kippen (Abitur nach 12 anstatt 13 Jahren), dann muß man auch irgendwo diese Stunden unterbringen, wenn man sie nicht ganz ausfallen lassen möchte. Natürlich ist das für die Schüler nicht ganz angenehm, aber es schadet auch niemandem! Vielleicht bekommt man ja so sogar die Jugendlichen freitags rechtzeitig aus der Disko :lol:

» volkswirt » Beiträge: 133 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Zurück zu Politik & Gesetz

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

^