Was ist alles freeware Software?

vom 05.03.2009, 22:47 Uhr

Hallo zusammen. Ich hoffe, ich blamiere mich jetzt nicht vor euch. Ihr werdet gleich merken, dass ich von Computern überhaupt gar nichts verstehe. Ich wollte letztens ein bestimmtes Programm. Ich war im Geschäft und habe mich erkundigt und dann festgestellt, dass die CD ganz schön teuer gewesen wäre mit diesem Programm.

Als ich das einem Bekannten erzählt habe, meinte er nur, ob es denn das Programm nicht als Freeware Software geben würde. Was ist das denn bitteschön? Ich wollte den bekannten nicht fragen, war mir zu peinlich.

» 10 ist die Antwort » Beiträge: 20 » Talkpoints: 0,16 »



Warum hast Du denn nicht gleich Deinen Bekannten gefragt? Wer nicht fragt, stirbt dumm ;-)

Wie der Name schon sagt, ist Freeware kostenlos erhältliche Software. Solche Software, die Du im Geschäft auf CD kaufen kannst, ist in der Regel keine Freeware.

Aber auch das ist nicht unbedingt eindeutig. Linux zum Beispiel (das ist ein Open Source Betriebssystem - also so etwas wie Windows) ist grundsätzlich Freeware, und jeder hat (sofern er/sie dazu befähigt ist) die Möglichkeit, die Software selbst weiterzuentwickeln bzw. den eigenen Vorstellungen anzupassen. Dennoch gibt es verschiedene Distributionen (also Ausführungen, die sich Leute ausgedacht haben), die man im Handel käuflich erwerben kann. Du kannst sie auch kostenlos im Internet herunterladen, aber der Kauf hat eben den Vorteil, dass Du eine schöne DVD-Rom, ein Handbuch usw. dazu bekommst.

Dann gibt es eine Reihe von Software-Produkten, die für den Privatkundenbereich kostenlos sind, aber im Geschäftsbereich wird Geld dafür verlangt. Das ist vielfach bei Antivirensoftware oder Firewalls der Fall.

Dann gibt es noch jede Menge Software, die generell kostenlos verfügbar ist. Oft ist diese von Privatleuten programmiert. Nicht selten stecken aber auch Firmen dahinter. Oft sind das dann kleine Programme zur Aufrüstung eines bereits vorhandenen (gekauften) Produkts, wie zum Beispiel Upgrades oder Plug-Ins (also wenn es von Firmen kommt). Das ist aber nicht immer so.

Neben der Freeware, gibt es noch so genannte Shareware. Das ist Software, die Du a) entweder unbegrenzt nutzen darfst, die aber über einen eingeschränkten Funktionsumfang verfügt, oder b) solche, die komplett funktionstüchtig ist und für die Du einen zeitlich begrenzten Zugang erhälst - zum Beispiel eine 30-Tage-Test-Version. Wenn Du nach diesem Zeitraum die Software weiterhin nutzen möchtest, musst Du dafür eine Seriennummer erwerben.

Kostenlose Software findest Du zum Beispiel hier und hier und hier.

» Insan1ty » Beiträge: 294 » Talkpoints: 20,07 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^
cron