Der richtige Sportverein für kleine Kinder

vom 18.02.2009, 00:15 Uhr

Da ich zwei kleine und wirklich sehr aktive Kinder habe denke ich schon seit einiger Zeit darüber nach sie wenigstens einmal in der Woche zusätzlich in einen Sportverein zuschicken. Ich bin mir allerdings nicht so sicher welcher nun der richtige für die beiden 2 und 4 Jahre alt ) ist da sie wirklich alles was mit Bewegung zu tun hat gerne machen. Sei es nun Ball spielen, springen, klettern, tanzen und ähnliches.

Letzte Woche habe ich einen Verein gefunden der sehr viele verschiedene Sportarten anbietet. Da ich aber ab März die meiste Zeit mit den beiden alleine sein werde möchte ich dass sie etwas gemeinsam machen. Leider sind die Kurse immer alters abhängig, aber sie bieten auch einen Geschwisterkurs an in dem viele verschiedene Sportarten kombiniert werden und in den ich beide Kinder schicken kann, da er für Kinder von 1 - 6 Jahre angeboten wird.Ich denke da werde ich sie nun auch anmelden.

Nun würde mich mal interessieren in welche Vereine eure Kinder gehen und ab welchem Alter ihr sie das erste Mal dorthin gebracht habt.

Benutzeravatar

» kity » Beiträge: 157 » Talkpoints: 0,19 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Unser Sohn war das erste Mal mit 3, 5 Jahren in einen Kinderturnverein. Dort wurden Laufspiele gemacht, aber ebenso auch Hürden beklettert. Doch dort hatte er irgendwie Angst, also war es nur von kurzer Dauer.

Nun ist er in einer Sportgruppe für Jungs. Das ist einmal die Woche, und geht von Bodenturnen, über Laufspiele bis hin zum boxen. Also da werden viele Sportarten angeschnitten. Dieser Kurs ist ab 6 Jahren, und den gibt es auch für kleinere, dort geht meine Tochter mit 3 jahren dann auch hin.

» Schwalbenkoenig71 » Beiträge: 277 » Talkpoints: -3,62 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Mein Sohn war ein paar Mal mit mir beim Mutter-Kind-Turnen. Es hat ihm immer sehr viel Spaß gemacht, und er rannte die ganze Stunde lang nur herum und war happy. So einen Kurs kann ich besonders für kleinere Kinder ab 2 Jahren empfehlen, denn ich habe die Erfahrung gemacht, dass die meisten Kinder in dem Alter noch eine feste Bezugsperson brauchen, die mit von der Partie ist.

In solchen Kursen werden leichte Übungen gemacht wie das Hochkrabbeln auf Bänke und das Herunterhüpfen von einem Kasten, natürlich alles nicht in schwindelerregenden Höhen und mit Hilfestellung der Eltern. Auch können die Kinder so neue Materialien wie Reifen oder Tücher testen.

Bei dehn örtlichen Sportvereinen muss man meist nur eine Mitgliedschaft für das Kind beantragen, um an solchen Kursen teilnehmen zu können, diese kostet meist weit unter 10 EUR pro Monat, was ich für einen wöchentlichen Kurs absolut okay finde.

Benutzeravatar

» netti78 » Beiträge: 3240 » Talkpoints: 18,09 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Ich habe meinen Sohn als er ein Jahr alt wurde, zum Kinderturnen angemeldet. Die Kinder in der Gruppe sind vom Alter her zwischen einem und drei Jahren und werden altersentsprechend mit unterschiedlichen Angeboten gefördert.

Die Turngruppe findet einmal in der Woche statt, und in jeder Woche ist das Angebot unterschiedlich. Es werden verschiedene Hindernisse aufgebaut, die mit mehr oder weniger Hilfe der Eltern zu überwinden sind, manchmal wird Trampolin gesprungen, wir machen unterschiedliche Ballspiele, und das Angebot wird durch Singspiele mit Bewegung abgerundet.

Mein Sohn wird jetzt 3 Jahre, und ich merke nun auch, dass dieses Angebot für ihn nicht mehr zufrieden stellend ist. Zum Teil beginnt er sich dort zu langweilen, weil der Ablauf doch eher auf kleinere Kinder eingestellt ist, die sich motorisch noch nicht so weit entwickelt haben. Ich überlege nun auch bereits, für welche Sportart ich ihn als nächstes anmelden werde, da ihm die Bewegung im Sportverein immer sehr gut getan hat.

Benutzeravatar

» Zwieback » Beiträge: 722 » Talkpoints: 20,00 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^