Haustiere Katze

vom 17.08.2007, 21:25 Uhr

Hat jemand hier vielleicht eine oder mehrere Katzen und kann mir sagen, auf was man bei Katzen achten sollte? Was kostet das Halten einer Katze so ca. pro Monat? Was braucht eine Katze, habt ihr eine Fütterungsempfehlung für mich? Wie oft muss eine Katze zum Tierarzt? Wie kann man beim Kauf feststellen, ob es sich um eine eine "Wohnungskatze" handelt oder eben um eine Katze, die Auslauf braucht?

Gibt es Probleme wenn man eine Katze, die Auslauf braucht, in einer Großstadt hält? Muss man, wenn man eine Katze hat, die Auslauf braucht, unbedingt im 1. Stock wohnen (Mietshaus). Brauchen Katzen nicht auch Impfungen und Wurmkur etc.? Meine das mal gehört zu haben. Wie lange kann man eine Katze, mit ausreichend Futter und Wasser, alleine lassen?

Und zuguter letzt, wie viel kostet eine Katze (Kaufpreis Zoohandlung - Schutzgebühr Tierheim)? Ich weiß, Fragen über Fragen aber bevor man sich ein Haustier zulegt sollte man, denke ich mal, gut darüber Bescheid wissen!

Benutzeravatar

» Simone1987 » Beiträge: 99 » Talkpoints: 0,08 »



Das sind wirklich viele Fragen. :D

Hat jemand hier vielleicht eine oder mehrere Katzen und kann mir sagen, auf was man bei Katzen achten sollte?

Meine Mama hat Katzen und diese schon seit so lange zeit das ich noch zu Hause gewohnt hatte als sie die ersten nach 20 Jahren gekauft hatten. Katzen brauchen liebe, Zuneigung, eventuell einen Spielgefährten (ich lasse mal Futter und Katzenspielzeug weg).

Was kostet das Halten einer Katze so ca. pro Monat?

Pro Katzen: die monatlichen Kosten belaufen sich auf um die 40 Euro, für Futter und Einstreu für die Katzentoilette.

Was braucht eine Katze, habt ihr eine Fütterungsempfehlung für mich?

Trockenfutter, Nassfutter hin und wieder Leckerlies.

Wie oft muss eine Katze zum Tierarzt?

Das kann man pauschal nicht beantworten, die eine Katze muss öfter zum Tierarzt die andere weniger.

Wie kann man beim Kauf feststellen, ob es sich um eine eine "Wohnungskatze" handelt oder eben um eine Katze, die Auslauf braucht?

Keine Katze ist von Grund auf eine Haus- oder Freigänger Katze.

Gibt es Probleme wenn man eine Katze, die Auslauf braucht, in einer Großstadt hält?

Du solltest entweder eine Katze holen die entweder noch ganz klein ist und die du an die Wohnung gewöhnen kannst oder eine die schon immer in der Wohnung gelebt hat. Eine Großstadt ist natürlich nichts für eine Freigängerkatze da sie sehr schnell überfahren werden kann.

Muss man, wenn man eine Katze hat, die Auslauf braucht, unbedingt im 1. Stock wohnen (Mietshaus)?

Wie gesagt, wenn du in der Großstadt wohnst, dann kauf dir erst gar keine Katze die Freigänger ist. Wenn es eine Mietwohnung ist, dann spreche auch direkt mit dem Vermieter ab ob du überhaupt Katzen halten darfst. Natürlich ist es besser im Erdgeschoss zu wohnen, denn der erste stock ist doch schon ziemlich hoch.

Brauchen Katzen nicht auch Impfungen und Wurmkur etc.? Meine das mal gehört zu haben...

Bei Katzen muss man für den Tierarzt jährlich mit 130 Euro für Vorsorgeuntersuchungen und Impfungen rechnen.

Wie lange kann man eine Katze, mit ausreichend Futter und Wasser, alleine lassen?

Du solltest immer jemand haben der sich um deine Katze kümmert. Viele Katzen fressen so lange bis das futter leer ist, daher solltest du sie nicht über Tage alleine lassen, lieber einen Nachbarn fragen ob er täglich Futter gibt. Auch solltest du die Katzentoilette alle zwei Tage zumindest vom Kot befreien und alle 4 bis 5 Tage neu machen.

Und zuguter letzt... wie viel kostet eine Katze (Kaufpreis Zoohandlung? Schutzgebühr Tierheim?)

Im Zoohandel bekommt man selten Katzen. Entweder in der Zeitung schauen oder im Tierheim, da sind die preise jedoch unterschiedlich. die Tiere aus dem Tierheim haben allerdings im Normalfall schon alle Impfungen (bei Inseraten in der Zeitung immer fragen). Eine Katze kostest, wenn sie nicht reinrassig ist um die 60 Euro, bei reinrassigen Tieren können die Anschaffungskosten in die hunderte gehen.

Benutzeravatar

» Laufmasche » Beiträge: 7657 » Talkpoints: -21,15 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Prinzipiell sehe ich es wie Laufmasche, ich wollte nur noch ein paar kleine Anmerkungen machen.

Simone1987 hat geschrieben:Hat jemand hier vielleicht eine oder mehrere Katzen und kann mir sagen, auf was man bei Katzen achten sollte?

Wir haben 3 Katzen. Meiner Meinung sollte man beim Anschaffen einer Katze darauf achten, dass die bisherigen Halter einen sauberen und tierfreundlichen Eindruck machen. Dann sind die Katzen meist gut behandelt worden und im Normalfall auch erzogen. Im Tierheim kann man das natürlich nicht sehen. Außerdem würde ich mir überlegen, wie viel Zeit Du am Anfang in die Erziehung/Betreuung der Katze investieren kannst, denn wenn Du anfangs nicht sehr viel Zeit hast, dann würde ich eine ältere Katze auswählen. Kleinere Katzen machen echt viel Arbeit. Ich habe mit älteren Katzen auch gute Erfahrungen gemacht.

Simone1987 hat geschrieben:Was kostet das Halten einer Katze so ca. pro Monat?

Das kommt meiner Meinung mach auf den Halter an. Und natürlich auf den Futter, dass Du gibst. Und natürlich welche Marke. Bei Katzenstreu ist das ähnlich. Catsan ist halt teurer als Thomas Katzenstreu. Am Anfang brauchst Du ein Katzenklo. Das gibt es ab ca. 10 Euro. Man sollte min. jeden 2. Tag die Utensilien mit einer Schaufel (gibt es extra für Katzenstreu) entfernen. ca. 2 Euro. Mit günstigem Futter kommt man ca. auf 1-2 Euro pro Tag.

Simone1987 hat geschrieben:Was braucht eine Katze, habt ihr eine Fütterungsempfehlung für mich?

Eine Katze braucht Wasser und irgendein Katzenfutter. Ich denke da scheiden sich die Geister. Manche füttern nur Trockenfutter, andere nur Nassfutter. Wir füttern hauptsächlich Nassfutter und als Zugabe Trockenfutter. Wenn die Katze nur drinnen gehalten werden, sollte man auch Katzengras anschaffen.

Simone1987 hat geschrieben:Wie oft muss eine Katze zum Tierarzt?

Das kommt auch auf die Haltungsform an. Im Prinzip, wenn die Katze krank ist, da gibt es keine Regelungen. Geht die Katze raus, sollte man sie regelmäßig entwurmen und impfen.

Simone1987 hat geschrieben:Wie kann man beim Kauf feststellen, ob es sich um eine eine "Wohnungskatze" handelt oder eben um eine Katze, die Auslauf braucht? Gibt es Probleme wenn man eine Katze, die Auslauf braucht, in einer Großstadt hält?

Man kann fast jede Katze umstellen. In einer Großstadt würde ich eine Katze nicht unbedingt raus lassen. Auch wenn Ihr an einer befahrenen Straße wohnt, würde ich es mir überlegen. Ein Balkon wäre allerdings schon schön, ist aber keine Bedingung. Kommt natürlich auf die Katze an. Manche wollen unbedingt raus.

Simone1987 hat geschrieben:Muss man, wenn man eine Katze hat, die Auslauf braucht, unbedingt im 1. Stock wohnen (Mietshaus)?

Man sollte sich halt überlegen, wie die Katze rein und raus kommt (Katzenleiter etc.). Ich denke nicht, dass eine Katze alleine und ohne Hilfsmittel wieder in den 1. Stock kommt. Das ist schon hoch.

Simone1987 hat geschrieben:Brauchen Katzen nicht auch Impfungen und Wurmkur etc.? Meine das mal gehört zu haben.

Man sollte am Anfang eine Grundversorgung machen lassen. Katzen die nicht raus kommen müssen meines Erachtens nicht gegen Tollwut geimpft werden. Man sollte sich da aber vom Tierarzt beraten lassen. Meiner meint auch, dass Katzen, die nur drinnen sind, nicht immer entwurmt werden müssen. Man sollte das halt ab und zu mal machen, da man ja auch mit den Schuhen einiges einschleppen lassen. Katzen die raus gehen sollte man schon zu eigenen Sicherheit und weil man die Tiere ja lieb hat, regelmäßig impfen lassen.

Simone1987 hat geschrieben:Wie lange kann man eine Katze, mit ausreichend Futter und Wasser, alleine lassen?

Unsere Katzen können wir mit ausreichend Futter schon mal von Freitag Abend bis Sonntag nachmittag alleine lassen. Das kommt aber auch auf die Katze an. Wenn die Katze, wie Laufmasche geschrieben hat alles auf einmal rein frisst, wird das schwierig. Man kann sowas aber auch üben. Oder z.B. einen Futterautomat anschaffen. Länger geht es aber nicht unbedingt. Auch wegen dem Katzenklo.

Simone1987 hat geschrieben:Und zuguterletzt... wie viel kostet eine Katze (Kaufpreis Zoohandlung? Schutzgebühr Tierheim?)

Manchmal werden Katzen auch kostenlos abgegeben, meist bei Babys oder Allergien, wovon ich persönlich nichts halte. Es kommt auch darauf an, ob Du eine Rassekatze haben möchtest, oder eine Hauskatze. Die Schutzgebühren im Tierheim variieren auch. Ruf doch mal an. Schau auch mal in der Tageszeitung. Da stehen auch oft Katzen drin. Oder z.B. bei Fressnapf am schwarzen Brett.

So, jetzt wünsche ich Dir viel Spaß bei der Suche nach Deiner Katze, wenn Du Dich dafür entscheidest. Wenn Du viel weg bist (Arbeit etc.), solltest Du Dir vielleicht überlegen gleich 2 Katzen anzuschaffen. Allerdings würde ich dann entweder Geschwister oder Freunde nehmen. Katzen sind sehr eigen und mögen auch nicht jeden Artgenossen.

Viel Glück auf Deinem Weg als Dosenöffner und was Du auf jedem Fall beachten solltest ist, dass Katzen ihren eigenen Kopf haben und sich nicht wirklich ändern lassen. Um es mit Kurt Tucholsky zu sagen: "Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal!“ Das muss man mögen, aber dann hat man Freunde, ein Katzenleben lang.

» Clara » Beiträge: 30 » Talkpoints: 1,66 »



Generell sollte man eine Katze besser nicht alleine halten. Das heißt, dass du dir dann schon überlegen solltest, gleich zwei Katzen bei dir einziehen zu lassen. Ob es Freigänger oder reine Wohnungskatzen werden, hängt sicherlich von mehreren Faktoren ab. Da ich an einer Hauptstraße gewohnt habe, wollte ich nur reine Wohnungskatzen haben. Wenn die Katzen noch jung sind, kann man sie meist gut daran gewöhnen. Du könntest aber auch gesicherten Freigang im Garten oder auf dem Balkon anbieten.

Wohnungskatzen müssen nicht ganz so oft entwurmt werden, wie Freigänger. Futterkosten und Tierarztkosten kann man pauschal gar nicht sagen, da es immer drauf ankommt, was man der Katze füttert und ob sie eben krank wird oder nur zur jährlichen Impfung zum Tierarzt muss. Man sollte eben damit rechnen, dass eine Katze auch mal krank wird.

Wohnungskatzen müssen auch beschäftigt und anders ausgelastet werden, als Freigänger. Ich denke, dass du dir vielleicht mal eine Liste machst, was alles berücksichtigt werden sollte und danach dann schaust und entscheidest. Aus der Zoohandlung würde ich sicherlich keine Katze kaufen, da würde ich mich doch an das Tierheim wenden oder an einen Züchter.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 30206 » Talkpoints: 1,67 » Auszeichnung für 30000 Beiträge



Ich habe gleich vier Rassekatzen. Es handelt sich dabei um drei Britisch Kurzhaar Katzen und eine Britisch Langhaar Katze. Die Katzen habe ich nach ca. 12 Wochen nach ihrer Geburt zu mir geholt. Ich konnte demnach etwas für die Erziehung tun, auch wenn das etwas anstrengend war.

Sie sind jetzt 1,5 bis 2 Jahre alt. Für die Haltung von vier Katzen gebe ich mit Katzenstreu und Katzenfutter 150 Euro im Monat aus. Des Weiteren habe ich Katzenversicherungen in Höhe von 130 Euro im Monat, weil wenn mal eine Katze krank werden sollte, ich eben nicht für alle Kosten aufkommen könnte.

Ich füttere fast ausschließlich Nassfutter. Trockenfutter führt zu Diabetes und schädigt die Nieren. Katzen, die ausschließlich mit Trockenfutter gefüttert werden, erkranken schneller. Natürlich gibt es bei mir als Leckerlie auch mal Trockenfutter.

Ich halte leider nichts von Katzen aus dem Tierheim. Man weiß nie was genau diese Katzen für Erfahrungen gemacht haben. Das kann in der eigenen Häuslichkeit für Probleme sorgen. Vielleicht ist die Katze bei einem nicht stubenrein oder greift sogar an. Außerdem war mir wichtig, dass ich die Katze erziehen kann und ihre Macken kennen lerne, deswegen habe ich mich für Kitten entschieden.

Ob es sich um eine Wohnungskatze oder eine Katze mit Auslauf handelt, kann man beim Erwerb besprechen. Wenn man in einer Großstadt wohnt, bietet sich ein Balkon mit Verglasung an. Meine Katzen nehmen dies gerne an. Ansonsten ist ein offener Balkon gefährlich, wenn die Katze herunterfällt. Aber es gibt da auch Katzentreppen, dies müsste aber mit dem Vermieter abgesprochen werden.

Impfungen führe ich jährlich durch. Gleichzeitig werden die Katzen einmal untersucht. Wurmkur sollte man regelmäßig machen. Von der Schutzgebühr im Tierheim kommt man wohl am billigsten weg. Da gibt es schon Angebote ab 60 Euro. Andernfalls kann man für eine Rassekatze bis zu 800 Euro ausgeben.

» iggiz18 » Beiträge: 3261 » Talkpoints: 57,43 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Zurück zu Haustiere

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^