Was sind MIG Fonds?

vom 06.11.2008, 17:32 Uhr

Kann mir jemand genau erklären, was MIG Fonds sind? Ich kann mir darunter nichts vorstellen, außer dass ich mir durch das Wort Fonds ziemlich sicher bin, dass es sich hier um eine Art der Geldanlage handelt.

Wer kennt sich in finanziellen Dingen so gut aus, dass er mir den Begriff genau erklären kann? Oder gibt es Internetseiten, auf denen Begriffe aus der Finanzwelt, wie auch MIG Fonds, gut erklärt sind? Ich hätte im Wirtschaftsunterricht in der Schule doch besser aufpassen sollen.

» Denim » Beiträge: 3 » Talkpoints: 2,15 »



MIG fällt in den Bereich Venture Capital Fonds - Venture Capital heißt kurz gesagt auf gut deutsch: Man gibt einem (jungen) Unternehmen ein zinsloses Darlehen und wird dafür am Unternehmen selbst oder am Gewinn beteiligt.

MIG Fonds machen nichts anderes: Sie suchen nach meist jungen, kapitalbedürftigen Unternehmen und investieren das in MIG Fonds angelegte Kapital in der Form in diese - scheitert das Unternehmen, Pech gehabt, wird es ein Erfolg, sehr gewinnträchtig. Eines der bekanntesten Beispiele: Andreas von Bechtolsheim & Google. Bechtolsheim investierte sein Kapital in Google weil er schon früh und nach einer 10 Minuten Präsentation das Potenzial von Google erkannte. Bechtolsheim beteiligte sich mit 100.000 $ Venture Kapital an Google und durfte sich nach dem Börsengang darüber freuen, dass sein Anteil nun einen Wert von 500 Millionen Dollar besaß.

Das ist im Grunde der Idealfall und das Prinzip dahinter - MIG Fonds stecken natürlich nicht in jedes Unternehmen Geld rein, sondern normalerweise werden diese umfangreich per Marktanalyse, Erfolgsprognose, Kapitalbedarf usw. geprüft. In der Regel handelt es sich fast ausschließlich um Kleinunternehmen bis maximal Mittelstand, die noch nicht an der Börse notiert sind. Grund ist meist, dass hier der Kapitalbedarf im Gegensatz zu börsennotierten Unternehmen recht gering ausfällt (meist nur um die 100.000 bis 500.000 Euro) und im Falle eines Erfolgs der Wert des Anteils durch eine frühe Beteiligung oft um 1000 - 5000 % steigt.

Ein Mekka für MIG Fonds Betreiber, Investoren und interessierte Unternehmen ist beispielsweise Silicon Valley, wo sehr viele aufstrebende Unternehmen und Investoren konzentriert sind und es diverse Schmelzpunkte in "Szenetreffs" gibt. Hierbei handelt es sich natürlich trotzdem noch um eine Form des Risikoinvestments, welche aber in der Regel (je nach Fonds) hochlukrativ ist.

Um das Risiko zu verdeutlichen: Die Mindesteinlagen in solche Fonds liegen meist im 4 bis 5 stelligen Bereich teilweise noch höher - das Ausfallrisiko liegt bei knapp 30 - 40 %. In der Regel also meist für Kleinanleger ziemlich uninteressant, da oft die Zugangsvoraussetzungen fehlen (genug Kapital, das auch verloren gehen kann). Zudem ist man hier meist mehr oder weniger auf Vorkenntnisse angewiesen, da die wenigsten wirklich erfolgreichen MIG Fonds große Namen tragen oder auf Dauer bestehen, denn oft handelt es sich nur um "Zweckbündnisse" die sich auf wenige Unternehmen konzentrieren und mit dem Misserfolg selbst Pleite sind oder sich nach dem Erfolg auflösen - sie sind also mehr kurzlebige Investmentpartnerschaften.

Wenn ein MIG Fonds erfolgreich war, erfährt man dies also meist erst nach dessen Erfolg :wink: und muss mehr oder weniger am Ball bleiben um bei einer "Neugründung unter alter Führung" den Anschluss nicht zu verpassen.

Benutzeravatar

» Subbotnik » Beiträge: 9374 » Talkpoints: 7,45 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^