Backofenpommes werden nicht gut!

vom 23.07.2007, 08:55 Uhr

Hallo zusammen

wir kaufen gelegentlich diese Backofenfritten, damit man zumindest das Fett beim Frittieren sparen kann...

Das Problem ist nur: die Pommes im Backofen werden nichts - man kann sie zwar essen, aber lecker schmeckt anders ;)
Entweder sie werden steinhart oder sie sind noch teilweise matschig... wir legen sie natürlich immer auf Backpapier und backen sie gemäß der Anleitung auf der Verpackung... haben auch schon versucht, mal vor dem Backen, mal erst nach dem Backen zu salzen - kein Unterschied.
Sollte vielleicht dazu sagen, dass wir imemr die Billig Fritten kaufen... sind die teuren Backofen Pommes vielleicht besser? Oder machen wir einfach irgendwas falsch? Oder liegt das Problem vielleicht an unserem Herd??

Danke schon mal und LG
Dagobert

Benutzeravatar

» Dagobert » Beiträge: 54 » Talkpoints: -0,03 »



Hallo Dagobert!

Also ich schwöre ja auch Fritteusenpommes. Ich hatte mal, als wir noch keine Fritteuse hatten, diese Backofenpommes ausprobiert, bin allerdings zu denselben niederschmetternden Ergebnissen gekommen wie Du.
Ich glaube aber, dass es da schon sehr wichtig ist, den richtigen Zeitpunkt abzupassen, d.h. öfter mal eine rausnehmen und probieren und ansonsten würde ich auch mal verschiedene Marken ausprobieren, es gibt ja immer welche, die einem persnlich mehr liegen oder weniger. Eventuell könntest Du es auch mal mit Juliennes (diese schmalen Pommes) versuchen, die können dann auch nur in begrenztem Maße matschig werden, da sie ja schon "von Natur aus" schmaler sind.

Viel Erfolg bei der Suche nach der richtigen Pommessorte :wink:
die kruemelfrau

Benutzeravatar

» kruemelfrau » Beiträge: 832 » Talkpoints: 7,64 » Auszeichnung für 500 Beiträge


hallo zusammen,

die erfahrung ist bei mir die gleiche, pommes aus der fritöse schmecken einfach anders, sind knuspriger und schmecken besser wie die aus dem backofen. habe auch eine zeitlang keine fritöse gehabt und habe mir dann die pommes im backofen gemacht. sie waren nur dann halbwegs akzeptabel, wenn man sie wirklich zwei bis dreimal gewendet hat, so das sie nicht wirklich nach unten fetten konnten.

backpapier, das besonders saugfähig sein soll, hat auch nicht wirklich dabei geholfen.

liebe grüße von der
laufmasche

Benutzeravatar

» Laufmasche » Beiträge: 7656 » Talkpoints: -21,78 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



In einigen Märkten gibt es 3kg Packungen Ofen-Pommes...
Die sind ziemlich dünn und schmecken auch recht gut. Die besten für den Ofen (Meine Meinung)
Allerdings macht die nur mein Bruder ^^

Zuhause schwöre ich natürlich auf frittierte Pommes! Da haftet das Salz wenigstens dran ^^

Ansonsten kann ich dir McCain empfelen, sind allerdings teuer. Besonders die "Gesichter" davon schmecken grandios!!!

Benutzeravatar

» Brainsucker86 » Beiträge: 208 » Talkpoints: 9,91 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Bei uns gibt es nur Backofenpommes und die gelingen eigentlich immer und schmecken viel besser, als diese fettigen Friteusenpommes. Am Besten werden die ganz dicken Pommes oder selbstgeschnittene aus frischen Kartoffeln. Wichtig ist es, die Pommes in den vorgeheizten Herd zu schieben, sonst werden sie trocken und zäh. Nach dem Backen noch 1 - 2 Minuten liegen lassen, dann sind sie perfekt.

Benutzeravatar

» eselchen » Beiträge: 978 » Talkpoints: 3,49 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Also wir benutzen immer dieses "Cross & Fritt" Papier von Toppits, die saugen ja auch noch zusätzlich das Fett auf, uns schmecken sie auch immer sehr lecker aber man kann das natürlich nicht mit Pommes aus der Friteuse vergleichen, da Fett halt ein Geschmacksträger ist, werden die aus der Friteuse immer besser schmecken aber sie sind halt auch Hüftgold, doch ab und zu muss das bei uns auch mal sein, ansonsten kann ich dieses Papier schon empfehlen, die Pommes werden bei uns immer gut und schmecken auch lecker, nur nicht so fettig halt. :D

Benutzeravatar

» Leonie » Beiträge: 485 » Talkpoints: -0,32 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Hallöchen,

also wenn es bei uns Pommes gibt, dann Pommes aus dem Backofen, da wir gar keine Friteuse haben. :?
Bei uns sind sie am Anfang auch überhaupt nichts geworden. Aber mittlerweile sind sie schön knusprig und lecker.
Wir verteilen die Pommes immer mal wieder neu und lassen sie wesentlich länger im Backofen, als auf der Verpackung angegeben. Dadurch gelingen sie uns.

Lieben Gruß vom
paulinschen

Benutzeravatar

» paulinschen » Beiträge: 697 » Talkpoints: -1,61 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ich kaufe eher selten Pommes und dann auch die preiswerten, und die sind trotzdem lecker. Ich lege die Pommes allerdings nicht auf Backpapier sondern direkt aufs Blech. Backofen mit Ober- und Unterhitze vorheizen und so verteilen, dass die Pommes nicht übereinander liegen, mehr mach ich auch nicht. Gewürzt werden die Pommes bei uns grundsätzlich erst nach dem Aufbacken.

» JotJot » Beiträge: 14093 » Talkpoints: 13,28 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Ich habe keine Fritteuse und muss dehsalb auch Backofenpommes zurück greifen. Die werden etwas, wenn man die Richtigen kauft. Mit Billigpommes von JA! oder anderen Discountern hab ich auch überhaupt keine guten Erfahrungen gemacht, die sind einfach viel zu dick und matschig, die mochte ich nie essen. Aber es gibt auch von McCain welche, die sind recht dünn und im Backofen werden die echt klasse! Auf Backpapier verzichte ich übrigens.

» Sippschaft » Beiträge: 7579 » Talkpoints: 1,58 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Anstelle Pommes nehmen wir sehr gern Kroketten. Bei den Ofenfritten habe ich schon in meiner Familie eher schlechte Erfahrungen gemacht, die gab es leider regelmässig. Vielleicht hilft es wirklich mal, wenn man die McCain-Fritten nimmt, das Backpapier weglässt und den Ofen vorheizt.

Pommes sind mir auch am liebsten aus der Friteuse. Aber dadurch, dass sie recht fettig sind, gibt es die 3 bis 4mal im Jahr und damit hat es sich.
Eventuell lohnt sich dafür auch, eine Friteuse anzuschaffen und diese in Betrieb zu nehmen. Es gibt, wie ich vor kurzem gesehen habe, auch Mini-Friteusen, die nicht allzu viel Geld kosten.

Benutzeravatar

» *steph* » Beiträge: 18524 » Talkpoints: 48,36 » Auszeichnung für 18000 Beiträge


Zurück zu Essen & Trinken

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^