Was würdet ihr tun, wenn ihr Reich sein würdet?

vom 20.06.2008, 18:23 Uhr

Was wäre wenn. Ja wer kennt diese Hirngespinste nicht. Ich weiß es nicht und ich wäre gerne reich. Wer denn nicht. Dann hat man zumindest die finanzielle Leichtigkeit zu sagen, du hast Probleme? Ich helfe dir. So muss man immer gucken, wo man was macht, wem man etwas gibt, welchen Stellen man etwas spendet und wie viel. Ich lebe gut und habe ein gutes monatliches Gehalt für mich + das Gehalt meines Partners. Da sitzt schon das eine oder andere lockerer als bei anderen. Damit sind wir schon glücklich.

Reichtum heißt auch, viel Verantwortung. Denn viele Menschen sind reich und verlieren die Bodenhaftung. Sind dann wieder arm und stehen dumm da. Daher ist es auch wichtig, dass man gewisse Stärken bietet, um den Reichtum beizubehalten. Ich würde mit meinem Reichtum aber auch, je nach Summe, viel Gutes tun wollen. Das war mir immer wichtig und gerade für Naturschutz und Tiere.

Ich würde mir Grundstücke im Ausland kaufen wollen, ähnlich wie es ein Brasilianer gemacht hat, der mit tatkräftiger Unterstützung in 10 Jahren ein Stück Regenwald wieder erbaut hat, auch wenn es noch Jahre dauern wird, dass die Bäume da wieder so hoch sind. Doch es ist jetzt sein Grundstück, das vorher nichts mehr an Natur hatte und jetzt wieder zur Natur beiträgt. Sowas finde ich toll. In Afrika und Australien sowie Südamerika zum Beispiel.

Grundstücke kaufen, wo die Tierwelt nicht angegangen werden kann, die Natur frönen und entsprechend den Lebenszyklus verbessern. Ohne, dass Wilderer da wieder zu Gegen sind, das Grundstück betreten. Es mit Geld sichern lassen und vieles mehr. Das wäre sicherlich eine Überlegung wert, aber leider ist es nicht so bei mir.

Ich bin nicht reich und kann nur gemäß meinen Möglichkeiten probieren, alles was mir in der Macht steht zu tun, um es mir und anderen hier und dort etwas Schöner zu machen. Das tue ich, weil ich wirklich an Karma glaube.

Benutzeravatar

» Kätzchen14 » Beiträge: 5349 » Talkpoints: 3,41 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Ich glaube, wenn ich mehrere Millionen Euro gewinnen würde, würde ich erst einmal so weiter leben, wie bisher auch, ich würde nur häufiger mit meiner Familie essen gehen oder einen zweiten Urlaub im Jahr machen. Das Geld würde ich größtenteils so anlegen, wie ich es bisher schon mache, in ETFs und Einzelaktien. Ich würde mir eventuell noch eine Immobilie zum Vermieten kaufen, da ich aktuell bereits die Immobilien meiner Eltern verwalte und es interessant wäre, wie das mit einer eigenen Immobilie wäre.

Längerfristig würde ich eventuell mit meinen Stunden herunterfahren und nur noch an drei oder vier Tagen in der Woche arbeiten. Die so gewonnene Zeit würde ich entweder mit meinen Hobbys oder mit meiner Familie verbringen. Allerdings könnte ich das jetzt schon, da ich nur etwa 50 Prozent meines monatlichen Gehalts ausgebe und den Rest investiere. Wenn ich bereits eine so große Summe investiert hätte, würde ich beruhigt auch weniger arbeiten können, bisher ist mir die Sicherheit eines gut bezahlten Jobs wichtiger.

Was mir ebenfalls wichtig wäre, ist meine Eltern auch finanziell zu unterstützen. Ohne die Unterstützung meiner Eltern wäre ich nicht da, wo ich jetzt bin. Meine Mutter wird keine staatliche Rente bekommen, mein Vater verdient auch nur sehr wenig Geld, sodass auch er nur eine geringe Rente bekommen wird. Deshalb haben sie, als sie vor einigen Jahren geerbt haben, zwei kleine Immobilien gekauft, aber vermutlich wird auch der Ertrag der Mieten nicht für ihre bisherigen Lebenskosten reichen. Wenn ich sie unterstütze, können sie ihren Lebensstandard beibehalten, ohne sich Geldsorgen machen zu können.

Vielleicht würde ich mich auch, sofern ich ein ausreichend großes Sicherheitspolster habe - selbstständig machen, ich habe einige Ideen dafür, die ich aber nicht umsetze, da ich ein sicherheitsorientierter Mensch bin. Ich würde mich eventuell viel für gemeinnützige Dinge engagieren. Das wäre vermutlich auch das, was ich als so reicher Ölscheich machen würde, wobei ich niemals ein Ölscheich sein möchte. Da hängt mir zu viel Leid an diesem Thema.

» Twilight-Girlie » Beiträge: 337 » Talkpoints: 16,92 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Cloudy24 hat geschrieben:Ich würde einfach das machen, was ich heute auch schon mache. In die Immobilie investieren. Da könnte man schon noch einiges machen um CO2 Neutralität zu erreichen. Dann vielleicht noch irgendwo eine schöne Ferienwohnung kaufen, die sich vermieten lässt wenn wir sie nicht nutzen. Und mit dem Geld, das so rein kommt, könnte ich mir dann mehr Freizeit gönnen.

Aber dadurch wird dein Geld ja nun auch nicht mehr. Erst recht, wenn du "nur" in deine eigene Immobilie investierst, ist die Rendite ja auch gleich Null. Baufinanzierung und Immobilienkredite werden einem doch heute förmlich hinterher geschmissen. Da würde ich jetzt nicht gerade den Großteil des Geldes da rein stecken, wenn sich das Geld wirklich vermehren soll.

Natürlich habe ich ja auch geschrieben, dass ich meinen Kredit damit zügig abzahlen würde. Aber das ist ja eigentlich eher für das ruhige Gewissen und finanziell gesehen eigentlich totaler Schwachsinn. Die Zinsen sind so niedrig, dass man über einen längeren Zeitraum am Aktienmarkt definitiv eine höhere Rendite erzielen wird als man durch eingesparte Kreditzinsen spart.

Ich würde von daher einfach versuchen einen nicht unerheblichen Teil des Geldes an der Börse zu investieren. Mehrere breit gestreute ETFs und dann das Geld dort lange liegen lassen. Damit schlägt man mit sehr hoher Sicherheit jede Inflation.

Ansonsten würde ich je nach Höhe des Gewinns auch einfach sehen, dass ich davon etwas abgebe. Wir spenden auch so schon regelmäßig an mehrere gemeinnützige Organisationen. Das würde ich dann deutlich intensivieren.

» Klehmchen » Beiträge: 4988 » Talkpoints: 814,96 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Ab einer bestimmten Vermögenshöhe würde ich sicher meinen Job aufgeben und mich stattdessen meinen zahlreichen Interessen widmen. Das wäre mehr als vollzeitfüllend, und ich bräuchte sicher keine normale Arbeit, um mein Leben mit sinnvollen Dingen auszufüllen. Je nachdem, wie viel Geld mir zur Verfügung stehen würde, würde ich vielleicht ein Theaterensemble gründen wollen, oder Filme produzieren, oder ein mich interessierendes Studium aufnehmen. Da gäbe es so vieles, was mich reizen würde....

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 2345 » Talkpoints: 466,23 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^