Sind Kochmesser mit oder ohne Kullenschliff zweckmäßiger?

vom 20.03.2014, 14:16 Uhr

Ich habe ein Santokumesser zu einem günstigen Preis gesehen. Dieses hat einen so genannten Kullenschliff. So wie ich das gesehen habe sind in der Klinge Dellen. Das müssen wohl die Kullen sein. Falls das nicht der Kullenschliff ist, korrigiert mich bitte.

Falls damit diese Dellen gemeint sind, habe ich einige Fragen: Was bringt so etwas in der Küchenpraxis, wenn man geschliffene Dellen im Kochmesser hat? Sieht das einfach nur schick aus? Oder hat das einen Nutzen? Wenn es einen Nutzen hätte, welcher wäre das denn? Oder ist von so einem Schliff eher abzuraten, weil er mehr Nachteile als Vorteile bringt? Was ist eure Einschätzung zu so einem Feature? Findet ihr, dass so ein Schliff bei einem Messer zweckmäßig ist, oder bevorzugt ihr Messer mit einer glatten Oberfläche? Hält dieser Schliff auch in der Praxis, was er in der Theorie verspricht? Benötigt er besondere Pflege?

Benutzeravatar

» trüffelsucher » Beiträge: 12435 » Talkpoints: 75,55 » Auszeichnung für 12000 Beiträge



Die Google Bildersuche liefert mir bei "Kullenschliff" dieses Ergebnis. Du liegst also mit deiner Vermutung richtig. Der Vorteil dieses Schliffs soll darin liegen, dass das Schneitgut nicht an der Klinge haftet. Ich selbst habe aber gerade eben erst von diesem Schliff gehört und benutze keine solchen Messer.

» Rabat » Beiträge: 302 » Talkpoints: 1,76 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Zurück zu Shopping

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^