Muss man als Kunde mit dem Frisör/der Frisörin reden?

vom 23.02.2014, 21:20 Uhr

Ich bin männlich und gehe ehrlich gesagt nicht gerne zum Frisör. Ich habe zwar eine Lieblings-Frisörin zu der ich immer gehe, aber abgesehen vom Gruß, wie ich den Schnitt haben möchte und vom Verabschieden rede ich während dem Schneiden nicht mit ihr.

Ich gebe ihr aber immer ein Trinkgeld, weil sie gute Arbeit macht. Meine Mutter meinte, es wäre unhöflich, wenn man mit dem Frisör nichts redet und ihn einfach nur seine Arbeit machen lasst. Was meint ihr dazu?

» Butterbrot54 » Beiträge: 6 » Talkpoints: 4,06 »



Ich finde das gar nicht schlimm. Wenn dir das so lieber ist, dann schweige doch einfach während sie dir die Haare schneidet. Der Kunde ist schließlich König und wenn du dich zu einem Gespräch zwingst und dich dabei nicht wohl fühlst, ist das doch auch nicht wirklich der Sinn der Sache. Wenn die Friseurin unbedingt sich unterhalten will, kann sie dich ja auch fragen, wenn sie etwas direkt wissen will. Wenn sie das nicht tut, dann finde ich es gar nicht unhöflich, wenn du dann eben schweigst. Unhöflich wäre es in meinen Augen nur, wenn sie ein Gespräch mit dir anfangen möchte und du sie nach jedem zweiten Wort abblockst und abwürgst.

Benutzeravatar

» Olly173 » Beiträge: 14702 » Talkpoints: -1,38 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Müssen tust du gar nichts. Und das du männlich bist und die Friseurin weiblich ist, kann man schon an deinem Bericht gut erkennen. Meine Friseurin merkt immer von allein, ob ich gut drauf bin oder nicht und wenn nicht, dann rede ich auch nicht. Außerdem habe ich keine Lust auf Smalltalk. Wenn, dann will ich schon ein gehaltvolles Gespräch führen.

Ich war auch schon bei einer Dame, die jedem Kunde genau die gleiche Geschichte erzählt hat. Das war dann immer reichlich anstrengend, wenn man länger da saß, weil die Farbe einwirken musste. Unhöflich fände ich es, wenn du auf Fragen nicht antworten würdest, wenn man dir welche stellt. Dann solltest du einfach sagen, dass du keine Lust auf Konversation hast und in dem Fall ist sicherlich auch eine kleine Notlüge wie die Kopfschmerausrede möglich. Dann fühlt sich da auch niemand ignoriert.

Benutzeravatar

» winny2311 » Beiträge: 14910 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Ich kenne das Problem, weil ich auch nicht gerne mit der Friseurin rede, wenn ich mal meine Haare schneiden lassen muss. Das weiß meine Friseurin auch ganz gut und ich finde es nicht schlimm, wenn wir nach einigen anfänglichen Worten, die wir wechseln, beide schweigen. Warum sollte es denn unhöflich sein, wenn man nicht mit der Friseurin sprechen möchte? Jeder Mensch ist anders und nicht jeder ist unbedingt gesprächig. So etwas wissen Friseure doch auch und ich denke nicht, dass sie es einem krumm nehmen, wenn man nicht die Lebensgeschichte erzählen möchte.

» Barbara Ann » Beiträge: 27725 » Talkpoints: 34,45 » Auszeichnung für 27000 Beiträge



In meinem bevorzugten Friseursalon können die Mitarbeiter mit geradezu übermenschlichem Feingefühl und psychologischem Geschick einschätzen, ob die Kundschaft Lust auf Plauderei hat oder einfach nur schweigend einen Haarschnitt über sich ergehen lassen möchte. Ich bin auch nicht der Typ, der mit einem fremden Menschen über Gott und die Welt quatschen muss, nur weil die Person mir gerade den Pony trimmt. Ich grüße immer höflich, gebe Trinkgeld und rede ein paar Worte übers Wetter, um klar zu machen, dass ich nicht aus Arroganz schweige, sondern einfach, weil mir der Sinn gerade nicht nach Reden steht. Außerdem möchte ich die Herrschaften ja auch nicht bei der Arbeit stören oder unterbrechen.

Die Mitarbeiter gehen da immer ganz elegant darauf ein und machen nie einen gekränkten oder muffeligen Eindruck, wenn ich oder ein anderer Kunde lieber in relativem Schweigen bedient werden will. Deshalb glaube ich nicht, dass man verpflichtet ist, beim Friseur die Plaudertasche auszupacken, wenn man von Natur aus eher ein ruhiger Mensch ist.

» Gerbera » Beiträge: 8054 » Talkpoints: 4,06 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Ich breite mein Seelenleben nie vor dem Friseur aus. Die einzigen Worte, die ich wechsle, drehen sich um meine Frisur. Mich würde es nerven, wenn mir ein Friseur ein Gespräch aufzwingen wollte. Bisher ist das auch noch nie geschehen. Vielleicht merken sie, dass ich ein im Grunde griesgrämiger Mensch bin, der sich nicht gerne mit Fremden unterhält. Ich finde das nicht unhöflich von mir und habe auch nicht das Gefühl, dass dies von den Friseuren als unhöflich empfunden wird.

» anlupa » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »


Es gibt eben die Kunden, die sehr gerne mit dem Frisör reden und sich lange Zeit über teilweise unsinnige Themen unterhalten und dann gibt es eben noch die Menschen, die sich nur reinsetzen, ihre Stammfrisöse verlangen und sie ihre Arbeit machen lassen. Ich für meinen Teil setze mich in der Regel auch einfach auf den Sessel und lass die liebe Frau ihre Arbeit machen. Es gab auch mal den Fall, dass ich nach meiner Weißheitszahn-OP zum Frisör lief. Ich habe nichts sprechen können und musste mich einfach nur hinsetzen und hatte Schmerzen, wenn ich ein bisschen verschämt lächeln musste.

Einige Menschen setzen sich hin, fangen eine Diskussion oder besser Unterhaltung an und dann hat die Frisöse und der Kunde seinen Spaß. Ich denke, dass Arbeiter in einem Frisör-Laden gerne quatschen, weil es sie einfach positiv von der Arbeit ablenkt. Klar, sind sie dabei noch konzentriert an der Arbeit, aber haben einfach auch ein wenig Unterhaltung. Ich denke auch, dass Kunden, die viel reden, die lieberen Kunden in den Augen der Frisösen sind.

Benutzeravatar

» aaronbc123 » Beiträge: 421 » Talkpoints: 0,41 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Es gibt immer Menschen, die sich bei einem Frisör gerne unterhalten und der Frisör dann de halbe Lebensgeschichte nach dem Besuch kennt, aber es gibt eben auch Menschen, die lieber schweigen. Der Kunde ist immer König und so sollte sich ein guter Frisör immer auf den Kunden einstellen und nicht genervt sein, wenn mal jemand schweigt. Ich denke, dass es auch eine gute Alternative ist zu schweigen, weil wirklich sehr viele sehr viel erzählen und so richtig Lust wird man auch nicht auf alle Geschichten haben. Ich schweige auch lieber und das ist auch in Ordnung so.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 39997 » Talkpoints: 3,42 » Auszeichnung für 39000 Beiträge


Wenn man nicht mit dem Friseur reden möchte, dann muss man das auch nicht tun. Ich finde nicht, dass es unhöflich ist, wenn man nicht um jedes Preis verzweifelt versucht, ein Gespräch mit dem Friseur aufzubauen. Stattdessen denke ich sogar, dass der Friseur sicherlich auch ganz froh darüber ist, wenn er einfach einmal seine Arbeit tun kann, ohne ständig dabei reden zu müssen. Immerhin gibt es ja auch noch genügend andere Kunden, die reden wie ein Wasserfall, wobei der Friseur sicherlich auch ganz froh ist, wenn er eben einmal eine Pause davon hat und sich auch etwas entspannen kann, ohne ständig den Kunden unterhalten zu müssen.

Ich selbst bin niemand, der gerne mit dem Friseur redet. Stattdessen hasse ich es allgemein, Smalltalk zu halten. Immerhin weiß ich dann nie, was ich mit der Person sprechen soll, wenn ich sie nicht richtig kenne. Dazu kommt, dass ich auch absolut keine Lust darauf habe, vor anderen Kunden im vollen Salon meine ganze Lebensgeschichte zu erzählen. Von daher mag ich es auch am liebsten, wenn ich mich einfach zurücklehnen kann, ohne dabei reden zu müssen.

Meistens ist es bei mir so, dass ich mir einfach eine Zeitschrift nehme, wenn ich beim Friseur bin und darin lese. So weiß der Friseur dann auch, dass ich nicht unbedingt an einem Gespräch interessiert bin und das ist dann auch kein Problem. Immerhin mag es einfach nicht jeder, sich mit fremden Menschen zu unterhalten und wenn man das einfach nicht möchte, dann sollte man es auch lassen. Immerhin ist ja nichts Schlimmes dabei.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 31591 » Talkpoints: 101,43 » Auszeichnung für 31000 Beiträge


Ich bin weiblich und rede auch nicht gern während ich bei meiner Friseurin sitze. Ich weiß auch ehrlich gesagt meistens nicht was ich mit ihr reden soll. Ich mag es auch lieber einfach nur die Haare gemacht zu bekommen und nur die Fragen zu beantworten. Wenn ich mich unterhalten möchte, dann mach ich das mit meiner Freundin. Da ist die Gesprächsqualität dementsprechend hoch. Es gibt aber auch Menschen die genau anders wie wir sind, und den Friseurbesuche als Chance sehen sich mal wieder ordentlich unterhalten zu können. Ich finde es dementsprechend nicht schlimm, wenn du dich mit deiner Friseurin nicht unterhältst.

Benutzeravatar

» 19kitty90 » Beiträge: 570 » Talkpoints: 2,22 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Zurück zu Alltägliches

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^
cron