Laufrad fahren ab welchem Alter?

vom 07.05.2008, 08:04 Uhr

Wir haben unserem Sohn zum Geburtstag ein Laufrad geschenkt, nur leider setzt er sich nur zwischenzeitlich mal kurz drauf. Gefahren wird gar nicht. Es ist eins von Kettler, allerdings ein größeres Modell. Er ist im März 2 Jahre geworden. Ich fände es schon toll, wenn er fahren würde. Wann haben eure Kinder denn mit dem Laufrad fahren angefangen.

» laraluca » Beiträge: 960 » Talkpoints: 14,20 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Meinem Sohn tat das Laufradfahren sehr gut, ihm hat es geholfen später das Fahrradfahren leichter zu erlernen. Habe meinem Sohn das Laufradfahren gar nicht beibringen müssen, das hat er sich im Kindergarten selbst erlernt und von anderen abgeschaut wie es funktioniert. Mit 2,5 Jahren fuhr er selbstständig neben mir her auf dem Gehsteig, währenddessen ich Fahrrad auf der Straße fuhr. Wir hatten auch ein Laufrad von Kettler, die sind sehr sehr gut und halten eine Menge aus. ;)

Benutzeravatar

» SybeX » Beiträge: 3896 » Talkpoints: 11,19 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Es gibt durchaus Kinder die sich weniger dafür interessieren, ich zum Beispiel saß im Kindergarten lieber im Sandkasten während andere sich um die Laufräder gestritten haben. ;) Mein Bruder war eins davon -der ist auch wie ein doofer ständig gefahren. Natürlich lernt man so das Fahrrad fahren leichter, aber ich muss sagen, dass ich Fahrrad fahren,anders als Laufradfahren schnell erlernt habe. Also da musst du dir keine Gedanken machen.

Zwingen kannst du ihn natürlich nicht, du kannst nur spielerisch versuchen, ihm das Laufrad fahren schmackhaft zu machen, indem du eben versuchst das er mittels dieses Rades zu einem bestimmten Ziel fährt (und dort erwartet ihn dann was, kleine Überraschung oder so).

Aber ehrlich, wenn er nicht will will er nicht. Ist zwar doof wegen der Anschaffungskosten -aber gibt eben solche und solche Kinder. Oder einfach mal abwarten, irgendwann entdeckt er es vielleicht von ganz alleine das es doch Spaß macht.

Benutzeravatar

» winny2311 » Beiträge: 14910 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Meine Tochter hat das Laufrad auch zum 2. Geburtstag letztes Jahr im Februar bekommen. Interessant wurde es für sie erst im August/September. Davor hat es sie nicht interessiert. Dann konnte sie aber relativ schnell gut fahren. Ich würde es ihm einfach immer mal wieder anbieten, beziehungsweise es so hinstellen, dass er es sehen kann. Irgendwann wird sein Interesse dafür bestimmt geweckt werden.

» setama » Beiträge: 55 » Talkpoints: 0,16 »



Unsere Zwillis haben ihr Laufrad zum 3. Geburtstag bekommen. Obwohl es eigentlich schon für 2 Jährige gedacht war laut Hersteller, waren sie noch zu klein dafür. Jetzt, wo sie 4 Jahre alt geworden sind, passen sie drauf. Sie fahren mittlerweile sehr gut und sicher darauf.

Jedes Kind ist da ja sehr unterschiedlich. Ich würde es an deiner Stelle immer mal wieder probieren mit dem Fahren. Wenn er andere Kinder auf dem Laufrad sieht, bekommt er vielleicht mehr Lust, darauf zu fahren. Kann aber auch sein, das ihn das echt nicht interessiert. Aber er ist ja auch erst 2 Jahre alt, vielleicht mag er das auch erst später. Wie gesagt, meine haben mit 4 Jahren angefangen, darauf zu fahren. Wünsche dir und deinem Sohn noch viel Spaß dabei.

Benutzeravatar

» pepsi77 » Beiträge: 1634 » Talkpoints: 9,55 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ich glaube auch, daß dein Kind noch zu jung dazu ist. Das Interesse kommt noch. Mein Sohn hatte kein Laufrad und hat trotzdem super schnell das Fahrradfahren gelernt, war aber bei jedem Laufrad niedisch. Deswegen sind wir auch am Überlegen, ob unsere Tochter eins kriegen soll. Kettler ist auf jeden Fall die richtige Wahl, da hört man nur gutes von denen.Viele Grüße

» LeonP » Beiträge: 13 » Talkpoints: 3,83 »


Ich denke ebenso, dass das Kind mit knapp 2 noch etwas jung dafür ist. Abgesehen von mangelndem Verständnis bzw. Interesse kann es auch an der Körpergröße liegen, da du ja meintest, es sei ein größeres Modell.

Mein Kleiner hat einen Plastikroller und fährt immer wieder kurz damit, denn er tut sich noch etwas schwer mit dem Balance halten, eben weil er noch relativ klein ist, er ist gestern 2 Jahre alt geworden.

Ich denke, wenn ein Kind noch relativ klein ist und sich nur mühsam festhalten bzw. fortbewegen kann, dann verliert es schnell den Spaß, da es zu anstrengend ist. Daran liegt es mit großer Wahrscheinlichkeit. Ich würde raten: Einfach noch ein wenig Geduld und alle 1-2 Monate einmal anbieten. Irgendwann schnackelt es dann sicher und das Kind hat seinen Spaß mit dem Laufrad.

Eine Fehlanschaffung ist es meiner Meinung nach sicherlich nicht, denn irgendwann fährt doch jedes Kind einmal Laufrad (oder halt Fahrrad). Man kann Laufräder ja sehr lange nutzen, ich sehe auch oft 4-jährige oder sogar 5-jährige, die noch Laufrad fahren.

Benutzeravatar

» netti78 » Beiträge: 3218 » Talkpoints: 12,58 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Also es ist durchaus normal, dass er sich nicht sofort dafür interessiert. Das muss er ja ehrlich gesagt auch nicht, denn das kommt nach und nach von ganz allein.

Wir haben unserem Sohn auch zum 2. Geburtstag ein Laufrad gekauft. Ich hatte es schon eine Weile früher gekauft, weil ich ein tolles Modell ganz günstig bekommen hatte. Na ja, und an seinem Geburtstag war es dann immer noch zu groß, so dass nur schieben angesagt war. :lol:

Jetzt ist mein Sohn 2,5 Jahre, wir haben ein etwas kleineres Modell zum Übergang besorgt und ihm eine Klingel dran gebaut. Na ja, und siehe da, nun klappt es schon richtig super und jeden Tag noch ein bisschen besser. Man kann also nur raten, Geduld haben.

Benutzeravatar

» Stern2812 » Beiträge: 421 » Talkpoints: -0,67 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Mein Sohn mochte Laufräder auch überhaupt nicht. Er hat dann mit drei lieber erste Versuche mit dem Fahrrad unternommen.

Eine Fehlanschaffung würde ich das Laufrad aber doch nicht nennen. Wir hatten auch einige Spielsachen, bei denen ich zuerst dachte sie seien eine Fehlanschaffung, weil mein liebes Kind sich zum Zeitpunkt des Schenkens überhaupt nicht dafür interessierte. Nach einer Weile der Nichtachtung wurden sie dann interessant.

Hat Dein Sohn ein Dreirad? Wenn nicht, dann ist das vielleicht für ihn im Moment interessanter.

» JotJot » Beiträge: 14093 » Talkpoints: 13,28 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Wir haben das Laufrad von Puky und unser Kleiner hat es von seinem großen Bruder "geerbt". Dadurch dass er seinen Bruder immer Fahrrad fahren sieht, wollte er auch so mobil sein. Doch mit seinen zwei Jahren hat er selbst in der niedrigsten Sattelstellung den Boden nicht erreicht. Jetzt ist er fast drei und es klappt wunderbar. Die ersten Male hat er sich auch nicht auf den Sattel gesetzt und es ist ganz normal, dass er quasi nur läuft. Irgendwann setzen die Kinder sich dann und es geht los. Wir müssen jetzt nur noch das Bremsen hinbekommen. Durch das Laufrad konnte unser großer Sohn auch ganz schnell auf ein Fahrrad ohne Stützräder umsteigen.

» mausebaerin » Beiträge: 179 » Talkpoints: 0,12 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Zurück zu Familie & Kinder

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

^