Nicht gemischter Pizzabelag - Was würdet ihr davon halten?

vom 11.08.2013, 22:20 Uhr

Wenn ich beispielsweise eine Pizza Hawaii bestelle würde und sich auf jeweils der einen Hälfte nur Schinken und auf der anderen Hälfte nur Ananas befinden würde, wäre ich erst einmal sehr erstaunt, dann aber auch ein wenig verärgert. Immerhin schmecken diese beiden Beläge doch gerade in der Kombination am besten, weshalb ich es auch einfach schade fände, wenn ich sie getrennt auf meiner Pizza vorfinden würde. Und wenn ich auch gar nicht angemerkt hätte, dass sie Beläge getrennt auf der Pizza sein sollten, dann fände ich es auch ein wenig dreist, die Beläge einfach so zu trennen. Immerhin hätte ich ja weder eine Pizza mit Ananas, noch eine Pizza nur mit Schinken bestellt, sondern ich würde eben die Kombination aus beidem haben wollen. Von daher wäre ich wirklich nicht begeistert von der Kombination.

Obwohl ich mich ein wenig über die Tatsache ärger würde, dass die Beläge getrennt auf der Pizza wären, würde ich die Pizza trotzdem ganz normal essen, ohne mich zu beschweren. Immerhin würde mir die Pizza trotzdem schmecken und gerade bei der von dir genannten Pizza fände ich es sogar ganz gut, wenn die Beläge getrennt wären, da ich es auch nicht mag, mehrere Sorten Wurst auf einmal im Mund zu haben. Trotzdem wäre ich einfach verärgert über die Tatsache, dass man es im Vornherein nicht gewusst hat, was für eine Pizza man nun bekommt.

Ich finde, dass die Pizzeria einen auf jeden Fall vorher irgendwie darauf aufmerksam machen sollte, dass die Beilagen getrennt auf der Pizza sind. Immerhin geht es bestimmt vielen Menschen so, dass sie manche Beilagen am liebsten in der Kombination mögen, während es anderen Menschen egal ist, wie sie ihre Pizza bekommen. Das sollte man aber vorher abklären, bevor es zu Beschwerden kommt.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34336 » Talkpoints: 0,15 » Auszeichnung für 34000 Beiträge



Bei Pizza Vier Jahreszeiten oder Pizza Vier Käsesorten ist es ja normal, das da jeweils ein Viertel mit einer Sorte Zutat belegt ist. Ansonsten finde ich es aber etwas seltsam, wenn die Zutaten getrennt und nicht gemischt aufgelegt werden. Ich bestelle zum Beispiel am Liebsten Pizza Schinken-Zwiebel-Knoblauch. Das wäre nicht wirklich lecker, wenn ein Drittel mit Schinken, ein Drittel mit Zwiebeln und ein Drittel mit Knoblauch belegt wäre - die Mischung macht doch erdt den Geschmack aus. Ich würde beim nächsten Pizzeriabesuch auch darum bitten, die Zutaten gemischt auf zu legen, das macht der Koch sicher gerne und dann hat man das, was einem am Besten schmeckt.

» kerry3 » Beiträge: 892 » Talkpoints: 18,22 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ich kenne diesen ordentlich in Vierteln angerichteten Belag auch nur von der Pizza Vier Jahreszeiten. Und ich würde auch nur dabei so einen Belag erwarten. Bei allen anderen Sorten erwarte ich eigentlich, dass die Zutaten gemischt auf der Pizza liegen und genau so möchte ich es dann auch haben. Sicher schmeckt so eine Pizza aufgrund der Aufteilung nicht schlecht, aber ich denke schon, dass ich bei der nächsten Bestellung in der Pizzeria sagen würde, dass ich die Beläge gemischt haben möchte, damit ich bei jedem Bissen von allem etwas dabei habe. Dann sollte das Problem aus der Welt zu schaffen sein.

» Barbara Ann » Beiträge: 28516 » Talkpoints: 0,60 » Auszeichnung für 28000 Beiträge



Ich mag es bei manchen Pizzen tatsächlich ganz gerne, wenn der Belag eher getrennt auf dem Teig angerichtet wird. Eine Pizza "Quattro Stagioni" würde gemischt beispielsweise nicht wirklich Sinn machen, und das ist eine der Sorten, die ich ganz gerne bestelle. Außerdem habe ich in Rom einmal eine Pizza Capricciosa bestellt, bei der der Belag eher sehr spärlich ausgefallen ist und ebenfalls mehr nebeneinander als übereinander lag.

Zuerst war ich beim Anblick etwas enttäuscht, da ich deutlich mehr erwartet hätte, aber beim Essen habe ich meine Meinung dann komplett geändert. Dank der Zurückhaltung beim Belag hat man die einzelnen Komponenten sehr viel intensiver und selbst wirksamer herausgeschmeckt, und die Pizza war deswegen herrlich aromatisch und in sich total abwechslungsreich in ihren Aromen.

Gerade bei sehr vielen verschiedenen Belägen kann man es auch schon mal übertreiben und seine Pizza komplett überlagern. Dann schmeckt man von den jeweiligen Zutaten überhaupt nichts mehr, was sich differenzieren und bewusst wahrnehmen lässt, sondern man hat einfach nur einen Berg aus klebrigem, fettigem Überschuss im Mund. Dann nehme ich doch lieber eine Pizza mit weniger Belägen oder verteile diese bei der eigenständigen Zubereitung etwas breiter gefächert. Eine gewisse Überlappung ist ja okay und durchaus auch manchmal erwünscht, aber mich hat auch die andere Variante begeistern können.

» MaximumEntropy » Beiträge: 8225 » Talkpoints: 925,47 » Auszeichnung für 8000 Beiträge



Vielleicht wurde sie auch einfach nur verwechselt, oder es ist die Variante der Pizza Speciale dieses Ladens. Es gibt zwar gewisse Vorgaben, was auf einer Pizza enthalten sein sollte, wie bei Speciale halt Schinken, Pilze und Salami, aber jede Pizzeria hat so ihre Eigenarten. Mich würde es nicht unbedingt stören, wenn die Zutaten nicht vermischt wären und eher wie bei einer Quattro Stagioni angeordnet wären, aber ich würde auch keine Pizza Speciale essen.

Ich stelle mir eine solch angeordnete Pizza deutlich aromatischer vor, da man die einzelnen Komponenten halt separat herausschmeckt und sie nicht gemischt sind. Das wäre für mich ein deutlicher Pluspunkt für eine solch angeordnete Pizza. Aber dann gibt es Varianten wie zum Beispiel die Pizza Hawaii oder Tonno, da wäre eine einzeln angeordnete Pizza wohl nicht so zielführende und würde den Geschmack ruinieren.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 11850 » Talkpoints: 59,21 » Auszeichnung für 11000 Beiträge


Ich hätte mich vermutlich auch gewundert, denn eigentlich bekommt man dann ja nicht das, was man bestellt hat, denn eine Pizza Speziale ist nun einmal gemischt in den Belägen und nicht getrennt. Das macht ja den eigentlichen Geschmack aus. Bestelle ich ein Pilzrisotto, möchte ich ja auch nicht getrennt den trockenen Reis, dann eine Soße und irgendwo die Pilze.

Ich finde es in Ordnung, wenn der Koch das als Besonderheit seiner Küche serviert, aber ich erwarte dann auch, dass darauf etwa in der Speisekarte hingewiesen wird. Ansonsten denke ich, dass eine Pizza Speziale eben eine feststehende Bezeichnung für eine bestimmte Art von Belag ist und der ist eben gemischt.

Ich hätte mich vermutlich nicht beschwert, aber wenn der Kellner nachfragt oder zum Kassieren kommt, hätte ich darauf hingewiesen, dass ich etwas anderes erwartet hatte und beim nächsten Mal gerne darauf hingewiesen werden würde.

» SonjaB » Beiträge: 2349 » Talkpoints: 32,59 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Neben der "Vier Jahreszeiten" und der "Vier Käse" Pizza kenne ich das nur als zusätzliche Option von einer einzigen Pizzeria hier in der Gegend. Da kann man die normale Pizza in zwei Hälften teilen lassen und die XXL Pizza auch in vier.

Das läuft dann allerdings so, dass man sich entweder zwei oder vier Sorten Pizza dafür aussucht. Man bekommt dann also zum Beispiel eine Hälfte Salamipizza und eine Hälfte Champignon-Schinken Pizza. Die Beläge auf den einzelnen Hälften sind schon gemischt, genauso wie wenn man die ganze Pizza in einer Sorte bestellt hätte.

Ich finde die Idee super und habe dafür schon öfters den kleinen Aufpreis bezahlt. Das ist natürlich praktisch wenn man die Pizza teilen will aber ich habe auch schon meine eigene Pizza geteilt bestellt weil ich die Saisonpizza probieren wollte aber auch Lust auf meine Lieblingssorte hatte.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 26542 » Talkpoints: 80,83 » Auszeichnung für 26000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^