Macht ihr eure Limonade selber?

vom 06.02.2013, 15:31 Uhr

Bei uns im Haushalt gibt es an Getränken meistens Mineralwasser, Orangensaft, Cola und Apfelsaft für Apfelschorle. Neulich gab es bei unserem Rewe Sprite und Fanta im Sonderangebot. Meine Kinder meinten, dass ich das ruhig öfter kaufen könne.

Ich habe mir nun überlegt, dass es ja eigentlich gar nichts so schwer sein kann, Limonade, die so ähnlich wie Fanta oder Sprite schmeckt, selber zu machen. Cola ist wahrscheinlich schwieriger, weil es die Aromastoffe wahrscheinlich nicht gibt, die das drin sind. Aber für Fanta oder Sprite müssten doch Orangen, Zitronen, Zucker und Mineralwasser reichen.

Macht ihr euch Limonade selber? Schmeckt sie so ähnliche wie die gekaufte Limonade? Welche Zutaten verwendet ihr dafür?

» anlupa » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »



Ich mache sie nicht selber, habe aber neulich in einem Lokal selbstgemachte Limonade getrunken. Und obwohl sie gut gemacht war, nicht so süß und schön aufwendig dekoriert war, würde ich doch gekaufte Limonade bevorzugen. Vor allem erscheint es mir ein enormer Aufwand zu sein, für 2-3 Liter Limonade lange in der Küche zu stehen. Denn so ganz unaufwendig ist das nicht. Man muss die Früchte besorgen, den Fruchtsaft herstellen, Wasser aufsprudeln (oder Mineralwasser nehmen) und das zusammenmischen.

Dazu kommen dann unter Umständen noch bestimmte Aromen (Zitronenspritzer etc.), und die Veredelung des Endproduktes (zum Beispiel das Raussieben von Fruchtfleischstückchen beim selbstgepressten Fruchtsaft). Alles in allem ist das sicherlich auch teurer, als die gekaufte in Massenproduktion hergestellte Limonade. Sofern deine Kinder diese also gerne trinken, würde ich davon abraten, aber du kannst es ja mal ausprobieren.

» Aeliaron » Beiträge: 261 » Talkpoints: 11,28 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Eigentlich finde ich es auch sehr lecker, selbstgemachte Limonade zu trinken. Dann kann man ja auch weniger Zucker verwenden, sodass die ganze Sache etwas gesünder ist und es hat eben den Vorteil, wie bei jedem selbstgemachten Essen, dass man genau weiß was drin ist. Ich habe auch schon mal selbst gemachte Limonade bei einer Freundin probiert und sie meinte, es sei recht einfach das herzustellen. Leider habe ich aber das Rezept nicht.

Allerdings habe ich in den USA etwas kennen gelernt, was ich hier noch nicht gesehen habe, es aber bestimmt irgendwo gibt: Limonadenpulver. Wenn man das dann mit Mineralwasser mischt, schmeckt es fast wie gekauft, im Gegensatz dazu kann man aber selber entscheiden, wie stark oder schwach man sie haben möchte. Ich persönlich fand das sehr lecker und es ist auch unkomplizierter, als extra Zitronen und so weiter auszupressen.

» Tauglanz » Beiträge: 340 » Talkpoints: 8,65 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Also, wenn ich überhaupt schon mal Limonade trinke, dann kaufe ich sie mir selbst. Ich hab weder die Muse, noch die Zeit dazu und überhaupt versuche ich davon eher weg zu bleiben. :) Neben dem Zuckerschock, welchen man sich bei den meisten einholt, der zumal auch ganz lustig sein kann, finde ich nur wenig Limo lecker. Da bleibe ich lieber beim Tee. Aber wo sich Limonade gut macht, sind Longdrinks. Da werde ich schwach. :lol:

» Sabcheck » Beiträge: 45 » Talkpoints: 15,66 »



Meine Lieblingslimonade gibt es nicht einfach so im Laden, sondern ich muss sie immer selbst machen. Ich liebe Limetten-Minz-Limonade, am besten jedoch gut gekühlt. Dazu nehme ich meistens kohlensäurehaltiges Wasser und gebe zwei geachtelte Limetten hinein. Dann gieße ich noch einen Schuss Limettensaft hinzu. Dann folgen ganze Minzblätter, zwei Esslöffel Zucker und die Limonade wandert circa 30 Minuten in den Kühlschrank oder ich gebe eine Handvoll Crush-Eis dazu. Beim Wegstellen muss man jedoch darauf achten, dass das Gefäß gut verschlossen ist, weil sonst die Kohlensäure entweicht, aber auch ohne Kohlensäure schmeckt diese Limonade prima.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 11341 » Talkpoints: 15,77 » Auszeichnung für 11000 Beiträge


Ich würde nie auf die Idee kommen, mir selbst Limonade zu machen. Immerhin gibt es so viele verschiedene Sorten im Geschäft, dass man sicherlich etwas findet, was einem zusagt. Wenn man nur einmal in einen Getränkemarkt geht, ist man richtig verblüfft von der riesigen Auswahl. Da findet man auch auf jeden Fall etwas, was einem schmeckt, weshalb ich es deshalb nicht einsehen würde, mir meine Limonade selbst herzustellen.

Ich denke, dass es sicherlich auch etwas aufwändiger ist, Limonade selbst herzustellen. Immerhin ist es wesentlich einfacher, einfach im Supermarkt einige Flaschen mitzunehmen. Schließlich hat man dabei keine Sauerei in der Küche.

Ich denke auch, dass es auch viel günstiger ist, Limonade zu kaufen, als sie selbst zu machen. Auch wenn man sich die teuren Markenprodukte kauft, kommt man sicherlich günstiger weg, als wenn man sich Limonade selbst macht. Schließlich kosten die Früchte ja auch einiges, wobei man noch viele weitere Zutaten benötigt.

Alles in allem kann ich mir auch kam vorstellen, dass man es schafft, dass die selbstgemachte Limonade auch nur annähernd so schmeckt, wie die gekaufte Limonade. Immerhin sind in gekaufter Limonade so viele verschiedene Zutaten enthalten, dass man es selbst unmöglich schaffen sollte, an den Geschmack heranzukommen. Von daher kann ich mir auch nicht vorstellen, dass mir selbstgemachte Limonade sonderlich gut schmecken würde.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34162 » Talkpoints: 150,09 » Auszeichnung für 34000 Beiträge


Wir machen uns im Sommer schon hin und wieder eine erfrischende Limonade selber, weil man die eben zum einen anders süßen kann wie eine gekaufte Limonade, man keine künstlichen Inhaltsstoffe verwenden muss und man eben auch ganz andere Aromen miteinander kombinieren kann, wie es sie bei industrieller Limonade gibt. Ein weiterer Grund hierfür ist, dass meine Tochter grundsätzlich eh sehr wenig trinkt und man sie durch solche Getränke gerade an heißen Tagen wenigstens ein Stückchen mehr dazu animieren kann mehr zu trinken.

So eine selbstgemachte Limonade lässt sich in den meisten Fällen natürlich trotzdem nicht mit einer gekauften Limonade vergleichen, aber es ist trotzdem ein erfrischendes Süßgetränk was uns allen super schmeckt. Ich empfinde es auch nicht als großen Aufwand diese zuzubereiten.

Im Grunde genommen muss man nur die Schale von 4 Zitronen dünn abschälen - nicht das Weiße - und dann in 500 ml für 10 Minuten aufkochen. Wenn das Zitronenwasser abgekühlt bzw. lauwarm ist, dann gibt man den Saft der Zitronen hinzu und einen guten Eßlöffel Honig und lässt es weiter abkühlen, dass kann man dann mit Eiswürfel beschleunigen. Die Mischung gießt man dann mit Sprudelwasser auf und schon ist die Zitronenlimonade fertig. Genauso gut kann man das mit Limetten machen, die von Haus aus etwas süßlicher schmecken. Außerdem kann man auch ganz andere Früchte einfach aufkochen wie Pfirsiche oder Kirschen zum Beispiel. Man kann dann zum aromatisieren entweder Minze, Basilikum oder auch Rosmarin aber auch Ingwer hineingeben. Meine Tochter liebt, wie gesagt, die selbstgemachte Limonade und braucht gar kein Sprite & Co. mehr.

» EngelmitHerz » Beiträge: 2325 » Talkpoints: 66,36 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Im Sommer habe ich manchmal Sprudelwasser mit Holundersirup und anderen Zusätzen wie gefrorenen Himbeeren oder frischer Minze aufgegossen, manchmal auch nur mit einem zusätzlichen Schuss Zitronensaft. Im entferntesten Sinne kann man das auch als eine Limonade ansehen. Ansonsten mixe ich häufiger Fruchtsäfte mit Sprudel und einem Sirup, wenn mir nach einem süßen Getränk ist.

Eine klassische Limonade wie Fanta oder Sprite nachzumachen habe ich jedoch noch nicht versucht. Einer der Gründe dafür ist der übermäßige Zuckeranteil. Zwar ist mir klar, dass auch die Sirups und Säfte, die ich nutze, Zucker enthalten, aber der Wasseranteil bei meinen Mischungen ist ziemlich hoch und macht das wieder ein Stück weit wett. Ich trinke auch die Original-Vorbilder nicht so gerne, weil ich sie einfach zu süß finde. Daher bleibe ich entweder bei meinem Ersatz oder bei den Zero-Versionen.

» MaximumEntropy » Beiträge: 7541 » Talkpoints: 952,29 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^