Welche Sprache würdet ihr wohl nicht so schnell erlernen?

vom 01.02.2013, 19:44 Uhr

Es gibt Sprachen, die einem besonders gut gefallen und die man schon nach relativ kurzer Zeit einigermaßen beherrscht. Einige Bekannte haben sich für dieses Jahr vorgenommen, dass sie einmal eine eher ungewöhnliche Sprache erlernen möchten.

Beliebt ist bei ihnen unter anderem Chinesisch. Eine große Herausforderung stellen dabei natürlich die besonderen Schriftzeichen dar. Es muss hier doch einige Zeit investiert werden. Um eine chinesische Zeitung lesen zu können, dazu muss man wohl bis zu 3000 Schriftzeichen kennen.

Ich stelle mir das äußerst schwierig vor, die chinesische Sprache zu erlernen und das nimmt bestimmt sehr viel Zeit in Anspruch. Bei welchen Sprachen geht ihr davon aus, dass ihr diese nicht so schnell erlernen würdet? Bei welchen Sprachen fällt euch das eher leichter?

» emily erdbeer » Beiträge: 564 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Da ich anno dazumal Latein gelernt habe, kann ich romanische Sprachen wie Italienisch oder Spanisch, ja sogar ein paar Brocken Rumänisch, aus ihren Wurzeln ableiten und hätte hier sicher einen Vorsprung, zumindest was das Lernen von Vokabeln angeht.

Polnisch habe ich mal versucht zu lernen, bin aber an der - wie ich fand - extrem komplexen Grammatik gescheitert, die anscheinend aus mehr Ausnahmen als Regeln besteht. Auch die Rechtschreibung war mir zu viel. Allerdings war ich da auch schon erwachsen und da fallen einem Fremdsprachen naturgemäß nicht mehr ganz so leicht. Aus dieser Erfahrung heraus halte ich es für sehr ehrgeizig, einfach nur so zum Spaß ohne Vorkenntnisse Chinesisch oder eine andere asiatische Sprache zu lernen. Wer da über die primitivsten Anfangsfloskeln hinauskommt, hat meines Erachtens schon Einiges auf dem Kasten!

» Gerbera » Beiträge: 6323 » Talkpoints: 9,56 » Auszeichnung für 6000 Beiträge


Sprachen, welche der deutschen Sprache ähnlich sind, erlernen wir sicherlich sehr viel leichter. Probleme dürften die meisten deswegen mit Sprachen wie Thai oder Chinesisch haben. Ich denke auch, dass das Sprachen sind, die ich so leicht nicht erlernen werde.

Früher habe ich immer gedacht, dass ich Sprachen wie Russisch oder Türkisch nicht lernen möchte. Mittlerweile denke ich aber, dass es mitunter ganz praktisch wäre, da man tatsächlich öfter als man denkt in die Verlegenheit kommt, wo man mit Menschen zu tun hat, die nur diese Sprache sprechen und es gibt einfach Situationen, wo man sich schon mitteilen muss. Und wenn andere eben kein deutsch und kein englisch sprechen können oder wollen, dann wäre es vorteilhaft, wenn ich deren Sprache kann.

Benutzeravatar

» winny2311 » Beiträge: 14910 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Ich spreche mittlerweile fünf Sprachen, was mir eigentlich auch reicht. So möchte ich diese Sprachen eigentlich auch nur im Laufe der Jahre festigen, anstatt wieder neue Sprachen dazuzulernen. Immerhin spreche ich lieber meine fünf Sprachen perfekt, anstatt zehn Sprachen nur so halb zu beherrschen.

In meinem Studium habe ich ziemlich viel mit der hebräischen Sprache zu tun. So habe ich auch immer viele Texte im Original auf Hebräisch vorliegen. Obwohl ich mittlerweile das Alphabet soweit kann, dass ich die hebräischen Worte teilweise auf unsere Schreibweise umschreiben kann, fehlt mir dann trotzdem natürlich noch die dazugehörige Übersetzung. Hebräisch kann und möchte ich aber auch gar nicht richtig lernen. Ich finde die Sprache allein durch die Buchstaben so wahnsinnig schwierig, dass ich sie wohl niemals richtig lernen könnte. Von daher würde ich mir auch niemals die Zeit nehmen wollen, diese Sprache zu lernen, da ich in dieser Zeit sicherlich drei andere Sprachen würde lernen können.

Ähnlich sieht es mit Altgriechisch aus. Auch mit der Sprache habe ich in meinem Studium zu tun. Obwohl ich die Buchstaben da viel einfacher finde, als die hebräischen, möchte ich die Sprache trotzdem nicht erlernen. sie ist ebenfalls so komplex, dass ich in diese Zeit, die ich zum Lernen der Sprache bräuchte, viel lieber anders nutzen würde.

Was ich auch nicht erlernen wollen würde, wären Sprachen wie Chinesisch und Japanisch. Ich denke, dass man kaum eine Chance hat, diese Sprachen richtig zu erlernen, wenn man nicht damit aufgewachsen ist.

Ich denke, dass mir Italienisch und Portugiesisch nicht ganz so schwer fallen würden. Da ich fließend Französisch und auch ein wenig Spanisch spreche, könnte ich mir die Worte sicherlich auch ein wenig herleiten. Auch bei Russisch hätte ich einen gewissen Vorteil, da ich bereits Polnisch spreche.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 29032 » Talkpoints: 131,43 » Auszeichnung für 29000 Beiträge



Sprachen wie Chinesisch, Russisch, Polnisch oder andere slawische Sprachen würde ich nur lernen, wenn ich durch meinen Beruf oder mein Privatleben dazu gezwungen würde, weil sie mir einfach nicht gefallen. Mir liegen Sprachen wie Spanisch und Italienisch. Auch stelle ich es mir sehr schwer vor, die nordischen Sprachen zu erlernen.

» Cid » Beiträge: 20034 » Talkpoints: 0,42 » Auszeichnung für 20000 Beiträge


Anhand eines Freundes, der Latein gelernt hatte, denke ich dass es einfacher ist, wenn man Sprachen lernt, die auch noch "gelebt" werden. Also sowas wie Englisch, Spanisch, Französisch, etc. Und wer mag, der kann sich auch an die schwereren Sprachen machen, die meiner Meinung nach Thai, Chinesisch, Japanisch etc. sind :D

» Corsa » Beiträge: 12 » Talkpoints: 4,13 »


Ich würde das eher davon abhängig machen, was im Leben noch so auf mich zukommt. Wenn es sich beruflich oder privat (durch spontane Auswanderung beispielsweise) als nützlich erweisen sollte, zusätzliche Sprachen zu lernen, würde ich nicht zögern, dies zu tun. Selbst dann nicht, wenn es sich um Japanisch, Hebräisch oder Finnisch handeln würde.

Ungarisch soll ja auch sehr schwer sein von der Grammatik her. Ich setze mir selbst da keine Grenzen. Man weiß eben nicht, wozu man im Leben noch so "gezwungen" sein wird und was später mal Vorteile bringen wird. Ein Bekannter von mir lernt seit zwei Jahren fleißig Chinesisch, weil er das beruflich braucht. Der hätte das vorher sicherlich auch nie gedacht.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 19851 » Talkpoints: 4,22 » Auszeichnung für 19000 Beiträge



Zurück zu Weiterbildung

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^