Hummeldumm? Gibt es das Wort wirklich?

vom 14.01.2013, 15:42 Uhr

Seit wir das Buch Hummeldumm mit dem irren Augenausdruck von dem Murmeltier, oder was das sein soll, am Frankfurter Flughafen gesehen haben, verwendet mein Partner immer diesen Ausdruck. Ich finde ihn auch ganz lustig und wir machen komische Sätze mit ihm. In Österreich habe ich das Wort noch nie gehört, aber das ist sicher bundesdeutsch oder?

Ist dieser Ausdruck Teil Eures Wortschatzes? Dieses Wort, ist das in Deutschland Schriftsprache oder ist das nur eine Erfindung des Autors? Warum sind Hummeln dumm oder hat das eine andere Herleitung? :roll:

» celles » Beiträge: 8280 » Talkpoints: 2,72 » Auszeichnung für 8000 Beiträge



Ich habe mal in einem Interview mit dem Autor gelesen, dass er das Wort erfunden hat, weil er wohl meint, dass Hummeln eben etwas dumm aussehen würden. Seither ist das Wort auch in meinem Umfeld hin und wieder zu hören, weil es einfach gut klingt. Aber ein wirkliches deutsches Wort ist es eben nicht. Das Tier auf dem Cover des Buches ist übrigens ein Erdmännchen.

» Barbara Ann » Beiträge: 28350 » Talkpoints: 33,40 » Auszeichnung für 28000 Beiträge


Ich hoffe, das Wort kommt einmal in den Duden. Das klingt feiner und lustiger, als strohdumm oder ähnliche Ausdrücke. Der Begriff wird mir immer mit dem Erdmännchen Gesichtsausdruck in Erinnerung bleiben und mich an solche Menschen wie heute erinnern, die mich fragten, ob man auf seiner Hausbank auch das eigene Sparbuch auflösen könne oder man das in die Zentrale einschicken müsse.

» celles » Beiträge: 8280 » Talkpoints: 2,72 » Auszeichnung für 8000 Beiträge



Ich glaube nicht das dieses dort im Duden steht, und ich verwende es auch nicht im Alltag, vor diesem Beitrag wusste ich noch nicht einmal, das es dieses Wort wirklich gibt. Da hat der Autor wohl ein tolles neues Wort erfunden. Ich glaube aber nicht das ich es in Zukunft verwenden werde.

Benutzeravatar

» Finja18 » Beiträge: 1296 » Talkpoints: 61,63 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Da war der Autor aber kreativ. Nein, das Wort gibt es leider nicht, es klingt aber nicht ganz schlecht, aber man weiß ja nie. Das Wort "lol" hat es ja auch in den Duden geschafft. Aber warum sollten Hummeln dumm sein und was hat das mit einem Erdmännchen zu tun, kann mir das einer erklären?

» Saman » Beiträge: 5 » Talkpoints: 0,86 »


Ich verstehe das mit dem Erdmännchen auch nicht. Auch habe ich noch niemanden gehört, dass er jemand anders als hummeldumm bezeichnet hätte. Es kann aber eher sein, dass dieses Wort in den bundesdeutschen Sprachgebrauch eingeflossen ist. Für österreichische Ohren klingt hummeldumm einfach nur nach bundesdeutsch.

» celles » Beiträge: 8280 » Talkpoints: 2,72 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


celles hat geschrieben:Für österreichische Ohren klingt hummeldumm einfach nur nach bundesdeutsch.

Für mich als Deutscher klingt der Begriff nach einem erfundenen oder literarischen Wort. Soweit ich weiß, ist es der Titel eines Buches, daher hat für mich das Wort bislang keine normale Bedeutung. Ich habe auch noch nie gehört, dass es von jemandem im Alltag verwendet wurde.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 2345 » Talkpoints: 466,23 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Hummeldumm gibt es, aber das ist ein Wort aus dem Schwäbischen, das selbst bei ausgemachten Dialektsprechern kaum noch genutzt wird, weil der Ursprung auch weitgehend verloren ist. Ein Hummel, ja richtig "ein" nicht eine, denn es ist nicht das pelzige Fluginsekt gemeint, ist die alte Dialektbezeichnung für ein männliches Rind. Hummeldumm meint, dumm wie ein Bulle. Nutzt kein Mensch mehr wirklich.

Und das ist ganz bestimmt nicht "bundesdeutsch" formuliert, was immer das sein soll. Es ist eine süddeutsche Dialektgeschichte, die Österreich auch sprachlich näher liegt als norddeutschem Platt. :D Weder Bundesdeutsch, noch Hochdeutsch beschreibt das ansatzweise richtig.

» cooper75 » Beiträge: 11925 » Talkpoints: 581,11 » Auszeichnung für 11000 Beiträge


Was verstehst du unter "klingt bundesdeutsch"? Hummeldumm ist ein Dialekt aus dem Schwäbischen und ich kenne das auch nur durch eine Bekannte aus dem Schwabenländle, die, als das Buch herauskam mir gesagt hat, was es im Schwabenland heißt und das hat cooper75 ja schon erklärt. Der Autor hat dieses Wort aber bestimmt nicht aus dem Schwabenland, sondern meint, es selbst erfunden zu haben. Das hat aber absolut nichts mit "bundesdeutsches Wort" zu tun.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41859 » Talkpoints: 10,10 » Auszeichnung für 41000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^