Lohnt sich eine Zusatzgarantie bei technischen Geräten?

vom 05.01.2013, 18:46 Uhr

Gerade bei Amazon fällt mir immer wieder auf, dass bei technischen Geräten eine Zusatzgarantie angeboten wird. Diese Option nennt sich auch "Zusatzgarantie" und man kann dann zwischen einem Jahr, zwei Jahren und auch drei Jahren wählen. Dementsprechend teurer ist auch diese Zusatzgarantie.

Bisher habe ich so eine Zusatzgarantie noch nie in Anspruch genommen und auch nicht dazu gekauft. Wie ist das bei euch? Kauft ihr, wenn ihr technische Geräte kauft auch eine Zusatzgarantie dabei? Diese wird es ja auch in anderen Shops und Geschäften geben. Lohnt sich das überhaupt? Musstet ihr diese Zusatzgarantie schon mal in Anspruch nehmen oder denkt ihr eher, dass ihr das nicht benötigt?

Benutzeravatar

» Sherlock-Holmes » Beiträge: 2011 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich habe auch schon des Öfteren über diese Zusatzgarantie etwas gelesen, wobei ich mich immer frage, ob es wirklich notwendig ist, solch eine Zusatzgarantie bei jedem elektrischen Gerät anzubieten.

Ich finde, wenn man sich ein neues Handy oder Smartphone anschafft, was dann auch sehr teuer sein kann, dann hat das Handy oder Smartphone doch normalerweise eh und je zwei Jahre Herstellergarantie, und wenn ich mir dann überlege, dass ich meine Handys oder Smartphones meist nicht länger als ein Jahr nutze, weil ich mir dann meist schon wieder ein neues Handy oder Smartphone kaufe, dann nützt mir solche eine Zusatzgarantie auch nichts. Ich verkaufe mein altes Handy oder mein Smartphone meist weiter und ich denke nicht, dass ich dann mehr Geld bekomme für das alte Handy beziehungsweise Smartphone, nur weil es eine Zusatzgarantie hat.

Ich denke, dass sich solche Zusatzgarantien lohnen, wenn die Geräte sehr teuer sind und man diese Geräte auch wirklich nicht oft austauscht, wie zum Beispiel, wenn man sich einen neuen Herd kauft oder eine neue Waschmaschine zu legt. Diese elektronischen Geräte tauscht man ja nun nicht alle zwei Jahre aus, sodass sich eine Zusatzgarantie in dem Fall doch lohnen würde. Wenn man anstatt zwei Jahre Garantie, vier Jahre Garantie hat und in diesen vier Jahren hat die Waschmaschine beispielsweise irgendetwas, dann kann man die Garantie in Anspruch nehmen und muss sich nicht gleich einen teuren Elektriker ins Haus holen oder eine neue Waschmaschine kaufen gehen.

Ich persönlich habe mir jetzt noch keine Zusatzgarantie zusätzlich zu meinem neuen elektrischen Gerät gekauft. Aber es liegt auch wohl daran, dass ich mir persönlich noch keinen neuen und vor allem teuren Herd oder Waschmaschine anschaffen musste. Ich denke, wenn solch eine Zusatzgarantie mir angeboten wird, wenn ich nächstes Jahr mir eine neue Waschmaschine kaufe, was ich eigentlich vorhabe, dann werde ich die Zusatzgarantie wohl in Anspruch nehmen und zusätzlich kaufen, damit ich auf der sicheren Seite bin, falls mal etwas mit der Waschmaschine nicht stimmt.

» kai0409 » Beiträge: 3313 » Talkpoints: 58,14 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


So eine Zusatzgarantie bieten auch die Elektromärkte vor Ort an. Das einzige Gerät, was ich in letzter Zeit neu gekauft habe, war meine Waschmaschine. Ich habe auf die Zusatzgarantie verzichtet, da mein Budget knapp bemessen war und hoffe sehr, dass ich mir dafür später nicht in den Hintern beißen werde. Man hört ja immer wieder mal, dass Elektrogeräte gerne kurz nach Ablauf der normalen Garantiezeit kaputtgehen. Grundsätzlich sinnvoll finde ich dieses Angebot für Geräte, die man lange nutzen möchte, auf jeden Fall.

Benutzeravatar

» Jessy_86 » Beiträge: 5460 » Talkpoints: 0,18 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Als ich mir vor Jahren meine erste Digitalkamera gekauft habe, habe ich die Zusatzgarantie in Anspruch genommen. Der Spaß kostete mich zwar vier Euro monatlich, aber ich war froh, dass ich das Angebot angenommen hatte. Kurz nach Ablauf der Herstellergarantie ging die Kamera kaputt. Durch die Zusatzgarantie bekam ich unverzüglich ein neues Gerät. Mittlerweile habe ich aber die Zusatzgarantie gekündigt, da Digitalkameras eh nicht mehr so teuer sind wie damals, als sie noch neu auf dem Markt waren.

» Sternchen* » Beiträge: 2787 » Talkpoints: 73,58 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ob sich eine lohnt, kann ich nicht definitiv sagen, aber wir haben uns bei unserer neuen Waschmaschine eine aufschwatzen lassen. Für drei Jahre mehr haben wir mit Preismanipulation 25 Euro mehr gezahlt. Sonst hätte die angeblich 100 mehr gekostet. Ich sehe so viele Sendungen im Fernsehen, wo über Sollbruchstellen berichtet wird und dass es stark gewollt ist, dass die technischen Geräte schnell eingehen, sodass wir dachten, dass das noch im 5.Jahr kostenfrei zu reparieren wäre. Ich denke vielmehr, dass es ein Placeboeffekt ist und man sich mit der Versicherung brausen gehen kann, weil oftmals die Hersteller nach fünf Jahren gar nicht mehr existieren. Normalerweise lohnt die sich nicht, vor allem bei Fernsehgeräten, weil die in fünf Jahren schon so überholt sind, dass man sie freiwillig entsorgt. :wink:

» celles » Beiträge: 7016 » Talkpoints: 6,49 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Ich kann dir empfehlen mach dir besser keine Zusatzgarantie auf die Elektrogeräte. Denn es ist so, weil es sich rein rechnerisch nicht lohnt und die Geräte meistens sowieso nach einigen Jahren ersetzt werden durch neue Elektrogeräte. Da diese dann so viele neue Funktionen haben und meist viel besser sind als die alten Geräte. Zudem kostet das Gerät dann auch viel mehr Geld.

» GI KA » Beiträge: 1583 » Talkpoints: 53,65 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ich habe bisher erst bei einem einzigen Gerät so eine Zusatzversicherung abgeschlossen und das war für mich ein Sonderfall. Meine Tochter hat sich ja als Austausch gegen ihren Schnuller mit circa zwei Jahren eine Digitalkamera gewünscht. Da mir aber die ganzen Kinderkameras nicht gefallen haben, habe ich mich für eine billige, robuste normale Digitalkamera entschieden. Diese hat ungefähr an die fünfzig Euro gekostet und war wasserdicht. Da bei der Zusatzgarantie auch Eigenverschulden versichert ist habe ich mich für diese Versicherung entschieden und habe für zwei Jahre an die zwölf Euro bezahlt.

Natürlich ist es so gekommen wie es kommen musste und nach einem guten Jahr war die Kamera defekt. Allerdings nicht durch Sturzschaden sondern einfach weil die Kamera beim Einschalten sofort die Batterien ausgeleert hat. Keine Ahnung was hier wirklich der Schaden war. Also habe ich bei dieser Versicherung angerufen und habe sofort das Geld der Kamera ersetzt bekommen. Also nicht die Versicherungsprämie, sondern das, was ich für die Kamera bezahlt habe. Die Kamera brauchte ich nicht zurückschicken oder einschicken sondern habe einfach nur das Geld bekommen. Das ist allerdings auch nur so gewesen weil es eben so eine günstige Kamera war. Für mich hat sich diese Versicherung gelohnt, denn so konnte ich meiner Tochter wieder eine neue Kamera kaufen.

Benutzeravatar

» torka » Beiträge: 4359 » Talkpoints: 2,64 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Für diese Kamera hättest Du aber nach einem Jahr keine Versicherung gebraucht, sondern hier gab es auch noch die gesetzliche Gewährleistung. Das wird oft weggeschoben, damit man dem Kunden eine Versicherung oder Zusatzgarantie aufschwatzen kann. Das finde ich so nicht in Ordnung und deshalb habe ich auch so etwas noch nie abgeschlossen.

» celles » Beiträge: 7016 » Talkpoints: 6,49 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Zurück zu Technik & Elektronik

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

^