Gulasch retten - wer hat Tipps?

vom 23.12.2012, 16:23 Uhr

Ich koche für heute Abend ein Rinder-Gulasch (zum ersten mal). Leider ist das Fleisch noch recht zäh und sowohl das Fleisch als auch die Soße schmecken überhaupt nicht gut. :(

Ich habe es nach einem Rezept von Chefkoch versucht, ohne anbraten. Hatte am Anfang 700g Zwiebeln und 1400g Fleisch im Topf. So lange ziehen lassen bis alles mit Saft bedeckt war, danach gewürzt mit viel Paprika, Salz und Pfeffer. Es köchelt nun schon seit fast 4 Stunden vor sich hin. Optisch sieht es ganz gut aus und die Soße ist auch schön braun und nicht zu flüssig. Aber sie schmeckt eigentlich nur nach Fett und riecht ähnlich wie angebratenes Hackfleisch (ich hasse diesen Geruch).

Das Fleisch ist wie gesagt total zäh (wird aber tendenziell besser mit der Zeit) und schmeckt wie Schuhsohlen-Fleisch eben schmeckt - eklig! Was kann ich noch tun um es zu retten? Ist es überhaupt noch zu retten?

» SweetSecret » Beiträge: 177 » Talkpoints: 40,45 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ich würde ja nun sagen, dass du das Fleisch weiter schmoren lassen solltest, aber 4 Stunden sind schon recht lange. So lange brauche ich für eine klassische Bolognese. Verkauf es deinem Partner als eine neue Art des Kaumuskeltrainings. Du könntest nun natürlich zu irgendwelchen chemischen Hilfen, wie dem sogenannten Fleischzartmacher, greifen, aber ich rate grundsätzlich von solchem Zeug ab. Du könntest es noch weiter schmoren lassen, wenn es langsam besser wird, aber du musst dann halt mit Schuhsohle rechnen. Für das nächste Mal brätst du das Fleisch einfach an und gibst einen Klecks Sahne in die Soße.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 11850 » Talkpoints: 59,21 » Auszeichnung für 11000 Beiträge


Ob du nun Rinderhackfleisch an brätst oder Rindergulasch, das wird alles sehr ähnlich riechen. Wenn du den Geruch von angebratenem Hackfleisch nicht magst, wirst du da mit fast jedem Fleisch Probleme bekommen.

Für Gulasch typisch sind ja an sich die Röstaromen. Deshalb kann ich generell nicht verstehen, warum man Gulasch nicht anbrät. Wenn ich dich richtig verstanden habe, gart dein Gulasch in einer Brühe aus Fleischsaft und Zwiebelsaft? Finde ich persönlich nicht so berauschend und mich schaudert es eher bei dem Gedanken. Aufgewärmter Fleischsaft klingt auch relativ eklig. Kann man aber sicherlich mit vielen Gewürzen eventuell noch abschmecken.

Was für Fleisch hast du denn genau genommen? Klingt eher nach einem Stück Rind, welches man eh nur schwer weich bekommt oder ein Stück, welches man in der Regel kurz brät, was durch lange Kochen eher hart wird. Kauf für die ersten Versuche für Rezepte besser besseres Fleisch, dann hast du eventuell mehr Erfolg.

Ich tendiere dazu, dir eher dazu zu raten, den Gulasch versuchen abzuschmecken und deinen Partner probieren lassen. Eventuell könnt ihr dann immer noch die Beilagen mit der Soße essen, falls ihm das Fleisch auch zu zäh ist.

» XL » Beiträge: 680 » Talkpoints: -0,02 » Auszeichnung für 500 Beiträge



XL hat geschrieben:Für Gulasch typisch sind ja an sich die Röstaromen. Deshalb kann ich generell nicht verstehen, warum man Gulasch nicht anbrät. Wenn ich dich richtig verstanden habe, gart dein Gulasch in einer Brühe aus Fleischsaft und Zwiebelsaft? Finde ich persönlich nicht so berauschend und mich schaudert es eher bei dem Gedanken. Aufgewärmter Fleischsaft klingt auch relativ eklig. Kann man aber sicherlich mit vielen Gewürzen eventuell noch abschmecken.

Was für Fleisch hast du denn genau genommen? Klingt eher nach einem Stück Rind, welches man eh nur schwer weich bekommt oder ein Stück, welches man in der Regel kurz brät, was durch lange Kochen eher hart wird. Kauf für die ersten Versuche für Rezepte besser besseres Fleisch, dann hast du eventuell mehr Erfolg.

Es stand ohne Anbraten im Rezept und alle waren begeistert, dass es auch ohne geht und teilweise sogar noch saftiger wird und haben durchweg positive Bewertungen abgegeben. Daher dachte ich es muss ja schmecken.
Es war Rindergulasch vom Metzger, ich meine es war aus der Keule von der Färse. Naja, mittlerweile kann man es zumindest einigermaßen essen. Man bekommt keinen Muskelkater vom Kauen mehr. Geschmacklich ist es ok aber nicht berauschend. Vielleicht kann gleich Mama noch was retten, wozu sind Mamas denn da? :D

» SweetSecret » Beiträge: 177 » Talkpoints: 40,45 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^