Übernachtungsgästen ein Hotel- oder Pensionszimmer bezahlen?

vom 21.12.2012, 14:35 Uhr

Würdet ihr, wenn ihr keinen Platz in der Wohnung hättet für Gäste, diesen Gästen dann ein Hotelzimmer zahlen oder müssten die Gäste das Pensionszimmer oder das Hotelzimmer selber zahlen? Wie sagt ihr den Gästen, dass sie es selber zahlen müssen und dass sie aus Platzgründen nicht bei euch schlafen können? Denkt ihr, dass man das Hotelzimmer zahlen muss, wenn man die Leute eingeladen hat sie besuchen zu kommen oder denkt ihr, dass die Übernachtung nicht dazu gehört, wenn man einlädt?

Benutzeravatar

» supermami » Beiträge: 2317 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Es kommt sicherlich drauf an, wen man einlädt und ob die Person sich so ein Zimmer auch leisten kann. Ich würde bestimmten Leuten auf jeden Fall ein Zimmer bezahlen, auch wenn ich möchte, dass man mich besuchen kommt, würde ich dies anbieten.

Kann ich das Zimmer nicht bezahlen, dann sage ich gleich, dass ich bei mir leider keinen Platz habe und ich mich daher gerne nach einer günstigen Unterkunft umsehe. Ich denke, dass man so offen einfach auch sein kann und nichts um Ecken sagen muss.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 38842 » Talkpoints: 14,12 » Auszeichnung für 38000 Beiträge


Wenn ich Gäste für mehrere Tage einlade, ihnen aber kein Gästebett oder ein Gästezimmer zur Verfügung stellen könnte, dann würde ich den Gästen auch die Übernachtungskosten in einem Hotel bezahlen. Natürlich kommt es auch darauf an, wer mich besucht und aus welchem Grund. Wenn es mir aber wichtig ist, dass mich jemand besuchen kommt, werde ich sicher nicht sagen, dass der Gast die Hotelkosten selber tragen muss.

» Barbara Ann » Beiträge: 26675 » Talkpoints: 10,93 » Auszeichnung für 26000 Beiträge



Es kommt ganz darauf an. Wenn ich mir Gäste einlade für ein bis zwei Tage, dann ist ganz klar eine Übernachtung drin. Habe ich in meiner Wohnung keinen Platz, besorge ich ein Hotelzimmer und bezahle es auch. Das ist selbstverständlich. Lade ich aber Gäste nicht speziell für mehrere Tage ein und sie wollen doch länger bleiben, müssen sie das Hotel selbst bezahlen.

Uneingeladene Gäste zahlen selbstverständlich ihr Hotelzimmer auch selbst. Das ist mir vor Jahren passiert. Unter anderem hatte ich einen Brieffreund in Indien, dessen Mutter Inderin war und der Vater Engländer. Er stand unangemeldet Heiligabend vor der Tür und wollte auf dem Weg nach England hier ein paar Tage bleiben. Hatte mir das aber nicht geschrieben. So habe ich ihn in einem Hotel untergebracht, das er natürlich selbst bezahlen musste, denn so viel Platz hatte ich zu der Zeit nicht.

» Cid » Beiträge: 20034 » Talkpoints: 0,42 » Auszeichnung für 20000 Beiträge



Es kommt doch eindeutig darauf an, wie die Einladung ausgesprochen worden ist. Wenn es die Idee des Gastgebers ist, zu übernachten, dann ist es klar, dass der Gastgeber für das Nachtlager sorgen muss, egal ob das jetzt bei ihm zu Hause ist oder in einer kostenpflichtigen Unterkunft in der Nähe. Aber wenn die Gäste sich quasi aufdrängen und selbst übernachten wollen, dann haben die auch selbst dafür zu zahlen, wenn der Gastgeber gar keinen Platz für Gäste hat und sie nicht für eine Nacht aufnehmen kann.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 30948 » Talkpoints: 0,13 » Auszeichnung für 30000 Beiträge


Wenn ich nicht den nötigen Platz bei mir zu Hause hätte, um Gäste übernachten zu lassen, dann würde ich sie gar nicht erst zu mir nach Hause einladen, wenn klar wäre, dass sie bei mir schlafen müssen, da sie sonst nicht mehr nach Hause kommen. Man lädt doch keine Gäste von weiter weg zu sich nach Hause ein, wenn man ihnen nichts zum Schlafen anbieten kann. Man muss doch wissen, dass diese sich nicht einfach nach Hause Beamen können.

Wenn man schon selbst jemanden einlädt und ihm nichts zum Schlafen anbieten kann, sollte man schon fürs Zimmer aufkommen, wie ich finde. Immerhin ist es ja dann der eigene Wunsch und der eigene Vorschlag, dass die Gäste kommen. Weshalb sollten sie dann dafür aufkommen, wenn man sie selbst da haben möchte?

Anders ist es, wenn die Gäste sich selbst einladen oder den Wunsch äußern. Da sollte man aber auch direkt ehrlich sein und sagen, dass nicht der nötige Platz da ist und sie sich ein Zimmer nehmen müssen. Da wäre für mich aber wiederum klar, dass sie selbst für die Kosten aufkommen. Immerhin ist es ja dann der Wunsch der Gäste, einen zu besuchen und wenn sie das wollen, müssen sie akzeptieren, dass sie eben selbst finanziell dafür aufkommen müssen.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 30664 » Talkpoints: 161,23 » Auszeichnung für 30000 Beiträge


Da spielen wohl verschiedene Faktoren eine Rolle, zum Beispiel, ob der Gast eingeladen wird oder sich selbst einlädt, was bezüglich der Übernachtung vorher kommuniziert wird, aber auch finanzielle Aspekte. Mein Bruder hat seiner Verwandtschaft vor zehn Jahren zu einem runden Geburtstag auch die Hotelübernachtungen bezahlt. Das waren fast zwanzig Betten. Bei seinem letzen runden Geburtstag war er schon in Rente, umgekehrt hat die Jugend in seiner Verwandtschaft selber teilweise gut verdient. Da hat jeder sein Hotelzimmer selber gezahlt. Es ist aber vorher so vereinbart worden. Ungut ist es, wenn bis zum Schluss Unklarheit darüber besteht.

Neulich war ich bei einer Beerdigung, da hat der Einladende zwar geeignete Hoteladressen zur Verfügung gestellt, aber die Gäste haben selber bezahlt, was aber auch im Vorfeld klar war, denn es gab kein großes Erbe, aus dem man es hätte bestreiten können. Ich bin frühmorgens mit dem Zug losgefahren und konnte abends wieder zurückfahren, obwohl die Beerdigung fünfhundert Kilometer entfernt stattfand. An dieser Stelle muss ich die Bahn einmal loben. Trotz Schneefalls war sie superpünktlich und ich habe sogar noch einen Supersparpreis bekommen.

» anlupa » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »



Ich würde das ehrlich gesagt nicht tun. Ich lade ja nur Gäste zu mir nach Hause ein, wenn ich den Platz auch habe, um diese entsprechend zum nächtigen unterbringen zu können. Das habe ich nie anders getan und mir wäre es nie im Traum eingefallen, jemanden das Hotelzimmer, die Pension oder sonst etwas zu bezahlen. Wieso sollte ich denn auch?

Bei mir ist es immer sauber, auch wenn ich 4 beziehungsweise jetzt nur noch 3 Katzen habe. Klar Katzenhaare kommen vor, aber war mit meinem Hund auch durch Hundehaare nicht anders. Wer das nicht mag, der braucht bei mir kein Gast sein. Ich sauge schon, nehme Fuselroller etc, um die Haare wegzubekommen, aber alles geht bekanntermaßen nie. Das weiß ja jeder, der Haustiere hat. Wenn das zu einem Problem führen sollte, dann muss niemand zu mir kommen.

Ansonsten habe ich für bis zu 4 Personen noch Schlafplätze. Zwei Schlafsofas und ein Gästebett kann entsprechend aufgebaut werden. Da bin ich ganz locker und es kommt ja auch nicht selten vor, dass Kumpels oder Freunde hier schlafen, weil wir zusammen Party gemacht haben, die nicht mehr Auto fahren wollen usw. Ich finde das also ganz normal.

Doch ich würde nie auf die Idee kommen, Hotel oder ähnliches für jemanden zu bezahlen, der eigentlich zu mir kommen wollte. Wenn ich jetzt keine Messie-Bude habe, dann sehe ich dafür keinen Grund und wenn ich keinen Platz habe, aber man gerne hier in meiner Stadt Urlaub machen möchte, um mich zu sehen, dann kann man das auch schön selbst bezahlen.

Benutzeravatar

» Kätzchen14 » Beiträge: 4284 » Talkpoints: 14,64 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Zurück zu Haus & Wohnen

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^