Apotheke, kein Stammkunde, keine EC Zahlung möglich

vom 20.09.2012, 17:14 Uhr

Ich war gerade bei uns im Einkaufszentrum einkaufen. Da dort sowieso ein Sparkassenautomat steht, bin ich nicht vorher zur Bank gefahren, sondern wollte dort Geld holen. Nun war dieser aber defekt. Ich wollte allerdings noch in die Apotheke gehen, um Hustensaft und Co. zu kaufen. Dies musste ich nun mit der EC Karte zahlen. Das ging aber nicht, weil ich kein Stammkunde war. Fand ich irgendwie total blöd. Ich melde mich doch nicht extra dort an, nur weil ich dann mit Karte zahlen kann. Habt ihr auch schon solch Erfahrungen gemacht, dass man in Apotheken nur noch als Stammkunde mit EC zahlen kann? Wie findet ihr die Sache? Ist es nicht eine Sauerei?

Benutzeravatar

» alkalie1 » Beiträge: 5526 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Davon habe ich noch nie gehört und ich finde es zur Kundenbindung auch nicht gerade förderlich. War es denn so, dass du einen bestimmten Betrag (z.B. 10 Euro) nicht erreicht hast, der oft der Minimalbetrag zur Zahlung mit EC- Karte ist, oder ist es in dieser Apotheke allgemein so, dass nur Kunden mit einer Kundenkarte dort mit EC- Karte bezahlen können? Dann fände ich das aber auch absolut nicht in Ordnung. Um in einer Apotheke Stammkunde zu werden, muss man sich doch erst mal wohlfühlen und das ist bei einer solchen Behandlung nun wirklich nicht zu erwarten.

» Barbara Ann » Beiträge: 28556 » Talkpoints: 5,86 » Auszeichnung für 28000 Beiträge


Ich habe so etwas auch noch nie erlebt und würde die Apotheke meiden, wenn man wirklich gezwungen werden sollte, sich dort irgendwie mit Adresse anzumelden. Vielleicht war aber der Betrag einfach zu gering?

Kreditkarte wird in manchen Geschäften nicht angenommen, weil für diese anscheinend die Kosten zu hoch sind. Das hat mir jedenfalls einmal ein Mitarbeiter in einem Musikgeschäft erklärt. Aber bei EC-Karten habe ich das noch nie erlebt. Außer natürlich, wenn grundsätzlich nicht mit Karten gezahlt werden kann, weil das Geschäft die technischen Möglichkeiten nicht hat.

» anlupa » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »



Ich muss auch sagen, dass ich es etwas merkwürdig finde, dass man in einer Apotheke Stammkunde sein muss, um dort mit der ec-Karte zu zahlen. Kann es sein, dass man wirklich nur einen Mindesteinkaufswert benötigt, um dort per ec-Karte zu zahlen oder aber, dass man auch unter diesem Mindesteinkaufswert mit ec-Karte zahlen kann, wenn man Stammkunde wird? Ab wann ist man dort Stammkunde? Benötigt man vielleicht eine Kundenkarte oder wie schaut es genauer aus?

Bei einem Mindesteinkaufswert kann ich es schon verstehen, aber mehr eben auch nicht. Immerhin gehen die Leute ja dann die Gefahr ein, dass man nicht mehr dort einkauft und vielleicht auch im Umkreis von dieser Vorgehensweise erzählt.

Benutzeravatar

» *steph* » Beiträge: 18439 » Talkpoints: 38,79 » Auszeichnung für 18000 Beiträge



Ich kann diese Vorgehensweise auch nicht wirklich nachvollziehen. Ich bin auch sozusagen Stammkunde in einer bestimmten Apotheke, weil sie einfach in meiner Straße liegt und daher besonders gut zu erreichen ist. Ich habe dort aber keine besondere Kundenkarte oder dergleichen. Ich wüsste auch nicht, dass es überhaupt so etwas gibt. Allerdings ist es in dieser Apotheke so, dass man erst ab 10 Euro mit der EC-Karte zahlen kann. Dabei ist es völlig egal, ob man mehrmals die Woche kommt oder das erste Mal dort etwas kaufen möchte.

Also ich würde eine solche Apotheke ebenfalls meiden, weil ich das nicht wirklich kundenfreundlich finde. Dass Stammkunden mit EC-Karte zahlen können, andere Kunden aber nicht, finde ich schon ein wenig unverschämt. Natürlich ist es schön, wenn ein Geschäft viele Stammkunden hat, aber man kann sie doch dazu zwingen, nur damit man dort auch mit EC-Karte zahlen kann. Das finde ich ebenfalls eine echte Sauerei und ich würde mir das auch nicht gefallen lassen. Da gehe ich lieber in eine andere Apotheke.

Benutzeravatar

» MeL.G » Beiträge: 4918 » Talkpoints: 16,81 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Also das hätte ich noch nie gehört. Das man nur mit der Karte zahlen kann wenn man Stammkunde ist. Ist auch totaler Blödsinn, so vergraulen sie sich ja die Kunden. Ich selber zahle leider sehr viel mit der Karte und das ist mir bisher noch nie untergekommen. Und wenn ich es wüsste dann würde ich sowieso wo anders hingehen.

Was ich allerdings weiß ist das manche Geschäfte erst ab einem gewissen Betrag mit der Bankomatkarte bezahlen lassen oder können. Wenn sie zu wenig Umsatz mit der Karte haben dann kann es sein das man erst ab 10 Euro mit der Bankomatkarte bezahlen kann. Das liegt dann aber nicht am Geschäft sondern an der Bankomatkartenfirma.

Benutzeravatar

» torka » Beiträge: 4362 » Talkpoints: 3,52 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^