Smartphone - Für wen lohnt es sich?

vom 03.08.2012, 20:02 Uhr

Ich bin noch eine der Wenigen, die kein Smartphone besitzen. Ich muss aber schon sagen, dass es mich schon interessiert und ich auch schon darüber nachgedacht habe, mir ein Smartphone zuzulegen. Allerdings überlege ich auch, ob sich die Anschaffung für mich lohnen würde. Ich bin doch recht viel im Internet, allerdings eben immer von zu Hause aus mit dem Netbook. Aber ich finde es schon toll, wenn man dann auch von unterwegs mal etwas nachschauen kann oder eben mal ein Foto auf Facebook und Co. hochladen kann.

Nun frage ich mich, ob die meisten so ein Smartphone nicht eh zum Spaß haben. Mein Partner hat ein Iphone, was ihm von der Firma gegeben wurde. Eben ein Firmenhandy, um für die Firma und Kunden ect. Erreichbar zu sein. Privat, hätte er sich allerdings kein Smartphone gekauft. Warum genau habt ihr ein Smartphone? Braucht ihr es wirklich und ist für euch lohnenswert? Oder habt ihr einfach Spaß an diesen neuen Handys?

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 30223 » Talkpoints: 3,26 » Auszeichnung für 30000 Beiträge



Lohnen tut es sich sicherlich vor allem für Menschen, die wirklich ständig und auf allen möglichen Wegen erreichbar sein müssen. Sei es durch einen Anruf, oder sei es auch per Mail oder einem mobilen Chatprogramm. Manche Menschen haben wirklich auch Jobs, wo der Kunde Zeitverschiebung hab und da bietet es sich an, dass man nicht unbedingt einen Anruf startet, sondern vielelicht schaut, ob der andere online ist.

Ansonsten kann sich ein Smartphone oder auch ein iPhone eigentlich für jeden schon lohnen. Es ist einfach mal unheimlich praktisch, wenn man jederzeit etwas nachlesen kann. Seien es die Mails oder eben auch Sachen, die man googlen muss. Aber das hat natürlich schon etwas mit Bequemlichkeit zu tun. Brauchen tut man das nicht, aber man braucht theoretisch auch nicht unbedingt SMS und trotzdem haben sie sich als sehr praktisch erwiesen. Missen möchte ich die nicht mehr.

Mein Vertrag wird jetzt im Dezember auslaufen und dann werde ich mir auch ein Smartphone oder iPhone zulegen. Zumal man zum Beispiel dank verschiedener Möglichkeiten was Apps betrifft auch gut sparen kann.

Benutzeravatar

» winny2311 » Beiträge: 14910 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Ich finde, dass Smartphones heutzutage für jeden geeignet sind und es sich auch für jeden lont. Man kann einfach so viel mit einem Smartphone machen. Ich selbst besitze ein Smartphone, weil ich sehr gerne im Internet surfe und auch nicht unterwegs darauf verzichten möchte.

Außerdem ist es toll, um sich Wartezeiten zu verschönern. Mit einem Smartphone wird einem nie langweilig. Auch im Studium ist so ein Smartphone recht praktisch. Ich brauche nicht so viele Wörterbücher mitzunehmen, sondern kann schnell die Übersetzungen im Internet nachschlagen. Auch Bücher lese ich gerne darauf.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 30176 » Talkpoints: 4,30 » Auszeichnung für 30000 Beiträge



Ich habe jetzt seit ca. einem Jahr ein Smartphone und finde schon, dass es sich für mich lohnt. Sicher käme ich auch mit einem normalen Handy klar, aber ich habe mich sehr schnell an mein Smartphone gewöhnt und könnte mir nur sehr schwer vorstellen, es wieder abzugeben. Es ist nicht so, dass ich beruflich ein Smartphone bräuchte, ich habe es mir nur für den privaten Bedarf zugelegt. Es ist schon so, dass ich viele Funktionen meines iPhones nutze, also ist es für mich schon sehr wichtig geworden.

Ich denke, dass man sich einfach vorher mal mit den Funktionen von einem solchen Gerät auseinander setzen sollte um dann zu entscheiden, ob man so ein Gerät wirklich benötigt. Ich finde es unheimlich praktisch, dass ich durch mein Smartphone immer einen guten Fotoapparat dabei habe. Auch das Internet, in dem ich unterwegs mal etwas nachschlagen kann, finde ich unheimlich praktisch. Außerdem sind auch die Apps, die man sich auf das Gerät laden kann, teilweise sehr praktisch.

» Barbara Ann » Beiträge: 26233 » Talkpoints: 2,62 » Auszeichnung für 26000 Beiträge



Ich gehöre noch zu jenen, die nur ein normales Handy besitzen. Direkt lohnen würde sich ein Smartphone für mich nicht, da mein Handy meistens auch nur irgendwo in der Ecke liegt. Für meine wenigen Telefonate genügt mir mein Handy völlig. Würde ich bei einem günstigen Vertrag aber ein Smartphone angeboten bekommen, würde ich es auch nutzen. Die Nutzung wäre aber nur zum Spaß. Manchmal wünschte ich mir auch, ich hätte die Möglichkeit ins Internet zu kommen, wenn ich unterwegs bin. Allerdings ist es keine Notwendigkeit, deshalb habe ich bislang auch darauf verzichtet.

Ich würde sogar ganz ohne Handy auskommen. Wenn überhaupt telefoniere ich höchstens mal von unterwegs aus kurz damit. Die meiste Zeit liegt es irgendwo herum, dass ich selbst erst suchen muss, wenn ich es brauche. Wenn ich allerdings meine Freunde mit ihren Smartphones sehe, bin ich manchmal schon etwas neidisch darauf. Ich glaube, das ist aber normal. Irgendwie möchte man immer das, was auch die Freunde haben, egal ob man es wirklich braucht oder nicht.

» Sternchen* » Beiträge: 2792 » Talkpoints: 0,08 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ich sehe keinen echten Grund, mir ein Smartphone zu kaufen. erstens ist es auch ein Kostenfaktor, denn ein Gutes kostet auch locker 300 bis 500 Euro. Und wenn ich unterwegs bin, brauche ich einfach kein Internet, um auf dem Laufenden zu bleiben. Das kann auch warten, bis ich wieder zu hause bin.

Viele User sind sicherlich von den vielen Apps beeindruckt und wollen nur deshalb ein ansprechendes Smartphone. Aber allein deswegen würde ich mir kein Smartphone zulegen. Man muss schon genau überlegen, ob man so etwas wirklich braucht. Und einen entsprechenden Tarif mit Internet-Flat braucht man dann ja auch noch.

» kowalski6 » Beiträge: 3389 » Talkpoints: 302,17 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Früher hat man sich gefragt, wozu man ein Handy benötigt, heute ist es eben das Smartphone. Richtig brauchen im Sinne von es sei notwendig, tut es vermutlich niemand, aber es lässt sich eben gut im Alltag verwenden und damit auch die Zeit herumbringen. Lohnenswert ist ein solches Smartphone eigentlich dann, wenn man einen entsprechenden Vertrag hat und man vielleicht auch unterwegs seine Mails abrufen möchte oder was auch immer damit im Internet tun mag.

Ich besitze ein solches Smartphone seit einigen Monaten und habe gerade unterwegs festgestellt, dass es durchaus Sinn machen kann und könnte. Gerade, wenn ich ein Haus suche, also eine Adresse, da hilft mir das Smartphone schon ein wenig besser weiter als das Navigationssystem. Auch kann ich durch meinen Tarif und eine entsprechende App kostenlose Textnachrichten von Handy zu Handy schicken, wobei der Empfänger auch dieses Programm installiert haben muss. Damit spare ich schon mal einige Cents, obwohl ich ja generell wenig Textnachrichten verschicke. Mit diesem Programm jedoch versende ich immer ein paar Nachrichten mehr.

Für Geschäftsleute mag ein Smartphone noch am Sinnvollsten sein, da es richtig eingesetzt auch nicht nur für Kontakte herhalten kann, sondern auch für die Arbeit als solches. Aber selbst bei Geschäftsleuten sehe ich kein Argument, das besagt, man muss es als Geschäftsmann unbedingt haben.

Benutzeravatar

» *steph* » Beiträge: 18520 » Talkpoints: 47,30 » Auszeichnung für 18000 Beiträge



Aus Spaß an solchen Geräten hätte ich sicherlich nicht ernsthaft mit dem Gedanken gespielt, über fünfhundert Euro auszugeben, denn ich habe es nicht so dicke, dass ich für ein Spielzeug, das mir vielleicht gefällt, so viel Geld auszugeben und dann Gefahr zu laufen, es nicht zu nutzen. Vielmehr war ich sogar zunächst der Meinung, dass ich ein solches Smartphone nicht brauchen würde, habe mich aber quasi davon überzeugen lassen, dass es alles andere als unsinnig ist, ein solches Ding zu haben. In meinem Freundeskreis hat sich damals eine Person das Samsung Galaxy angeschafft, das einige Zeit vor dem Galaxy SII, das ich mir dann gekauft habe, auf den Markt gekommen ist. Er hatte es logischerweise überall dabei und hat es auch ziemlich häufig genutzt – anfangs sicherlich auch eben wegen dieser Begeisterung, die er für das Gerät hatte, aber irgendwann wohl auch, weil es nützlich und teilweise auch konkret hilfreich ist. Ich habe mich so also über einen Zeitraum von einigen Monaten quasi belehren lassen, allerdings nicht aktiv von jemandem, der mich überzeugen wollte, sondern von dem Gerät selbst und der Häufigkeit seiner Nutzung.

Ich fand es einfach unglaublich praktisch, dass man damit im Grunde genommen nichts anderes hat als einen sehr kleinen PC, den man mit sich herumtragen und mit dem man auch telefonieren kann, denn das ist wohl noch die Hauptfunktion eines Mobiltelefons, über die jedes Handy verfügen sollte. Mit einer Internetflatrate wird ein Smartphone für mich dann aber erst so richtig nützlich, und ich weiß noch gut, wie ich mir überlegt habe, dass es uns bei unserer ersten kurzen Städtereise zu dritt damals absolut hilfreiche Dienste erwiesen hat und dass unsere Reise sicherlich schön, aber nicht ganz so geglückt gewesen wäre, hätten wir uns nicht durch die fremde Stadt navigieren lassen können und vor allem zunächst einmal schauen können, ob wir uns ein bestimmtes Museum vor dem nächsten Vorhaben noch ansehen können oder ob es zu weit von unserem Standort entfernt ist, sodass wir unsere Zeit anders nutzen. Auch Reservierungen per Handy vornehmen und Öffnungszeiten nachlesen zu können, fand ich damals einfach sehr hilfreich.

Nach und nach kamen dann auch noch andere solcher Erkenntnisse und ich wurde einfach immer mehr überzeugt. Heute, wo ich selbst ein solches Smartphone besitze, kann ich mir zwar durchaus noch vorstellen, wie es ohne dieses Gerät war, aber ich muss auch dazusagen, dass ich mir sicherlich wieder ein Smartphone anschaffen würde, wenn meines nun kaputtgehen würde. Ich empfinde dieses Geräte durchaus als äußerst hilfreich, nicht nur im Business-Bereich, wo man angeblich dauernd für Kunden erreichbar sein muss, was längst nicht auf jeden zutrifft, der ein Firmen-Smartphone zur Verfügung gestellt bekommt. Spätestens dann, wenn man sein privates Smartphone nutzt wie seinen heimischen PC, nur eben von unterwegs aus, wird man sicherlich schnell erkennen, dass dieses kleine Gerät sogar noch deutlich mehr kann als das eigene Notebook, eben aufgrund seiner geringen Größe und der damit verbundenen Mobilität.

Auch auf meine ganzen Apps würde ich mittlerweile nicht mehr verzichten wollen und es kommen immer wieder absolut hilfreiche dazu, die mir meinen Alltag entweder kostengünstiger oder im Ablauf schneller machen, die Papier vermeiden, weil ich Einkaufszettel, Notizen etc. nicht mehr auf Zettel schreibe, und die mir letzten Endes dabei helfen, mich besser zu organisieren und auch schnell mit anderen Leuten über irgendetwas auszutauschen, an das mich irgendeine Funktion meines Smartphones erinnert. Es geht sicherlich alles etwas schneller mit einem solchen Gerät und ich nutze es andererseits übrigens auch seltenst zum Telefonieren. Nützlich ist es für mich aber allemal, auch als privates Gerät, das ich nicht für die berufliche Nutzung brauche und obwohl ich, wie gesagt, zunächst glaubte, dass ich so etwas nicht brauchen und wohl demnach auch nicht so häufig nutzen würde.

Benutzeravatar

» moin! » Beiträge: 7223 » Talkpoints: 24,80 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Ich hatte früher auch einen iPod Touch. Ist zwar nicht direkt ein Smartphone, da man nicht telefonieren kann, aber mit gewissen Apps kann man auch telefonieren und SMS schreiben. Außerdem ist der iPod Touch identisch mit dem iPhone, außer die Telefonfunktion.

Jetzt habe ich ein Blackberry und möchte dir sagen, dass sich ein Smartphone lohnt, wenn du viel im Internet unterwegs bist, deine e-Mails unterwegs checken und dich gut organisieren willst.

Benutzeravatar

» petertreter » Beiträge: 1437 » Talkpoints: -2,03 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Vermutlich werden die meisten Handys zum Spaß gekauft oder weil die Leute einfach der Ansicht sind, dass man so etwas aus Prinzip haben muss. Wirklich dringend erforderlich sind Handys im Allgemeinen wohl für die wenigsten. Wenn man nicht gerade beruflich darauf angewiesen ist, sind solche Geräte doch immer irgendwie eine Spielerei. Ich habe mir vor wenigen Monaten ein iPhone zugelegt, weil ich unterwegs Internet haben wollte. Mein Netbook ist zwar recht klein, aber doch nicht klein genug, um es immer dabei zu haben. Daher habe ich mich nach einer Alternative umgesehen und die Smartphones sind da natürlich perfekt.

Ein normales Handy wäre für mich vollkommen nutzlos, weil ich nur selten und oft auch ungern telefoniere. Das kann ich also auch von meinem Festnetzanschluss aus machen und würde mir dafür nicht extra ein Handy anschaffen. Früher hatte ich auch Handys ohne Internetzugang, die dann letztendlich nur in der Ecke lagen, weil ich weder viel telefoniert noch viele SMS geschrieben habe. Die Möglichkeit, unterwegs fast zu jeder Zeit im Internet etwas nachschauen zu können, ist für mich das Einzige, was für mich bei einem Smartphone zählt und da leistet mir das iPhone gute Dienste.

Ich würde mittlerweile auch nicht mehr so gerne auf mein Smartphone verzichten wollen. Natürlich ist es letztendlich ein Spielzeug, weil ich im Grunde genommen nicht so dringend auf das Internet angewiesen bin wie ich vielleicht selbst manchmal denke. Ich bin gerne im Internet und möchte darauf nicht verzichten, mittlerweile auch nicht mehr unterwegs, aber so wirklich dringend erforderlich ist das dennoch nicht. Vielen Leuten in meinem Umfeld geht es ähnlich - das Smartphone hat einen wichtigen Platz im Leben der Leute bekommen, obwohl niemand wirklich darunter leiden würde, wenn sie plötzlich kein Handy dieser Art mehr hätten.

Benutzeravatar

» Cologneboy2009 » Beiträge: 14238 » Talkpoints: 2,81 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Zurück zu Handy & Telefon

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^