Der Frühstückskeks, was ist denn das schon wieder?

vom 12.07.2012, 17:59 Uhr

In irgendeiner Werbung wurde heute ein neues Frühstück vorgestellt, der Frühstückskeks. Sieht in etwa aus, wie eine Mischung zwischen einer Scheibe Knäckebrot und einem Keks, ist wahrscheinlich auch etwas in der Richtung. Das gute Stück soll es in drei Varianten geben, einmal nur knusprige Cerealien, dann Milch und Cerealien und als letztes hätte man noch eine Variante mit Cranberrys.

Angeblich sollen Frühstückskekse in anderen Ländern bereits bekannt sein, aber auch, wenn ich mich schon im (europäischem) Ausland befand, so ist mir so etwas noch nicht untergekommen. Daher frage ich mich, ob es diese Frühstückskekse erst in den vergangenen Jahren aufgetaucht sind und wie man diese nun isst.

Isst man den Keks allein oder kann er der Zusatz bei einem (bei mir gewöhnlichen) Frühstück, welches im Idealfall aus Brot oder Brötchen besteht gegessen werden? Kann ein solcher Frühstückskeks überhaupt sättigend wirken, wenn er allein gegessen wird und woraus besteht der?

Benutzeravatar

» *steph* » Beiträge: 18524 » Talkpoints: 48,36 » Auszeichnung für 18000 Beiträge



Laut Werbung ist der Keks nur fürs Frühstück entwickelt worden und stellt nur gute Zutaten da, die alle aus dem vollen Korn stammen sollen. Ist das nun Vollkorn oder wieder nur ähnlicher Betrug wie die ganze Mehrkorn-Geschichte beim Bäcker? Weiterhin frage ich mich auch, wie groß denn so ein Keks ist. Reicht da einer als Ersatz für ein Brötchen oder wie sieht das aus? Naja, bei Rewe gibt es ihn bereits im Angebot, womöglich schlage ich da mal zu, um zu sehen, wie der Keks aussieht und vor allem wie er schmeckt. Mein erster Eindruck ist aber, dass es mehr Werbekampagne als Alternative fürs Frühstück darstellt.

Sollte der Keks aber Vollkorn sein, könnte er schon eine Alternative für mich sein, eventuell als Nachtisch. Den könnte man dann mit Gelee oder Schokolade noch ein wenig bestreichen, das könnte schon ganz lecker sein. Aber ich denke nicht, dass die Bäcker sich jetzt Sorgen machen müssten, nur weil der Frühstückskeks auf dem Markt ist und ihn alle kaufen wollen.

Benutzeravatar

» fcbtill » Beiträge: 4717 » Talkpoints: 21,78 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Die Werbung habe ich auch gesehen und dachte nur: "Bitte jetzt nicht auch bei uns."

Wir fahren oft nach Italien und dort werden diese Kekse vor allem von Kindern zum Frühstück gegessen. Die sehen dort aber etwas anders aus. Wir waren einmal in einem Gästehaus, da gab es nur Kekse und Kaffee zum Frühstück. Prinzipiell ist aber schon so, dass die Kekse aus den Cerealien bestehen, die auch im Müsli sind. Wenn du diese in Milch tun würdest, würde es wahrscheinlich nach kurzer Zeit auch wie Müsli aussehen.

Ich kann nur sagen, dass ich die nicht kaufen werde. Vielleicht ist es ja mal ok, wenn man wirklich auf dem Sprung ist, und einfach keine Zeit mehr zum frühstücken hat, aber jeden Tag bräuchte ich das nicht. Da bleib ich lieber bei meinem Käsebrot.

» Pommeline » Beiträge: 189 » Talkpoints: 9,09 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Habe mich weiter schlau drüber gemacht. Scheint nichts wirklich Gesundes zu sein, nur Werbe-Promo. 429 Kalorien pro 100 Gramm sprechen für sich. Das erfährt man bewusst erst, wenn man unten den Riegel dafür findet. Vorher werden brav die 56 Kalorien pro kleinem Keks angezeigt. Also für mich ist das nichts, höchstens mal eine Abwechslung zum Kaffee und Kuchen. Ich denke nicht, dass man von vier Keksen und ein wenig Joghurt wirklich langfristig satt wird. Dafür schreit es mir hier zu sehr nach Süßigkeit.

Benutzeravatar

» fcbtill » Beiträge: 4717 » Talkpoints: 21,78 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Nein, diese Kekse gibt es schon länger. Vor circa zehn Jahren habe ich mir bereits solche Kekse mit in die Schule genommen und dort zwischendurch gegessen. Besonders gesund sind sie nun einmal nicht, aber es gibt einige Marken, die recht gut sind, aber die bekommt man wahrscheinlich mal wieder nur im Ausland. Ich bringe mir diese Kekse meistens mit, wenn ich mal wieder nach Hause ins Ausland fahre, ansonsten habe ich kein Interesse dran.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 10755 » Talkpoints: 26,85 » Auszeichnung für 10000 Beiträge


Was das ist, wird doch in der Werbung immer gesagt. Es ist ein Keks mit Früchten und Zerealien. Es ist im Prinzip Müsli in Keksform. Und genau das wird immer bei dieser Werbung beschrieben. Der Typ fragt doch was das ist und die Frau antwortet ihm, was in dem Keks drin ist und dass es ein vollwertiges Frühstück ist.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41819 » Talkpoints: 38,53 » Auszeichnung für 41000 Beiträge


Und weil etwas in der Werbung so gesagt wird, wie es gesagt wird, muss man es glauben? Ich hinterfrage lieber und würde gern mal wissen, ob jemand von Euch diesen Frühstückskeks schon mal gegessen hat, also die in Deutschland erhältliche Version und wie lang sie vorgehalten hat? Ich habe ja schon öfter geschrieben, dass manchmal morgens unterwegs mich der Hunger überfällt und ich nichts dabei habe.

Wenn ich nun diese Frühstückskekse dabei hätte, wäre es insofern eine gute Angelegenheit, weil ich nicht erst ein Frühstücksbrot schmieren müsste und unter Umständen nur herumkrümle. Mit Obst habe ich es schon versucht, nur selten schaffe ich eine ganze Banane und der Rest der angebissenen Banane mag ich auch ungern im Auto herumliegen haben. Müsliriegel sind auch in der zuckerfreien Version nicht wirklich so meine Sache, was ich aber auch schon probiert habe. Manchmal brauche ich auch zwei, drei Stück davon.

Benutzeravatar

» *steph* » Beiträge: 18524 » Talkpoints: 48,36 » Auszeichnung für 18000 Beiträge



Ich habe die Kekse vor ein paar Wochen gekauft, weil ich auf der Suche nach etwas war, dass mein Kleiner auf Turniere mitnehmen kann. Zum Ende der Saison haben die Kinder nämlich einige ziemlich lange Fußball-Turniere gespielt. Und da der Kleine mal wieder einen Wachstumsschub hat, könnte der eigentlich den ganzen Tag um sich herum futtern (ohne dass er merklich zunimmt). Da zwischen den Spielen nicht unbedingt so viel gegessen werden sollte, habe ich diese Kekse gekauft - speziell mit Cranberry.

Diese Variante besteht knapp zur Hälfte aus Vollkornmehl, zu gut einem Viertel aus Weizenmehl. Dann kommen noch etliche andere Zutaten. Sicher hat so ein Kekse über 50 Kalorien, aber statt die Kalorien zu zählen sollte man vielleicht eher auf die Zutaten schauen und woher die Kalorien kommen. Da sind nämlich Fett und Zucker nicht die größten Anteile, weswegen ich so einen Kekse schon einem Müslieriegel vorziehen wollte.

Auf der Packung steht übrigens, dass diese Kekse als ein Bestandteil eines ausgewogenen Frühstücks die Energie für einen ganzen Vormittag liefern. Allein mit diesen Keksen wird man sicher auch über den Vormittag kommen, wie eebn auch mit Butterkeksen. Besser kombiniert man diese Kekse aber mit Joghurt, Obst und einem Getränk, damit es ausgewogener wird.

Aus meiner Erfahrung kann ich aber sagen, dass sie auch als Snack ganz gut geeignet sind. Da hier 6 Packungen á 4 Kekse enthalten sind, lassen die sich auch ganz gut aufteilen und 4 Kekse sind auch recht schnell verdrückt.Was den Geschmack angeht, sind es halt Vollkornkekse mit Schrot.

» JotJot » Beiträge: 14094 » Talkpoints: 13,28 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Danke JotJot. Ich habe mir nun auch mal eine solche Packung gekauft, weil ich ja morgens im Auto gern mal etwas essen müsste, um meinen Blutzuckerspiegel konstant zu halten. Heute habe ich es dann auch einmal probiert, gegessen habe ich aber die Kekse ohne weitere Zusätze und auch ohne ein Getränk zu mir genommen zu haben. Das hat mir ein wenig gefehlt, ich hatte mich für die einfache Variante der Cerealien entschieden.

Festgestellt habe ich, dass die Kekse absolut nicht süß schmecken, die genauen Zutaten und Nährwerte müsste ich auch der Verpackung entnehmen, aber beim groben Überfliegen habe ich gesehen, dass in der Tat weder Fett noch Zucker im Gegensatz zu anderen Keksen an oberster Stelle stehen, sondern verschiedene Mehlsorten.

Wirklich sättigend wie eine Scheibe Brot oder auch ein Brötchen waren die Kekse nicht, ließen sich aber für mich angenehmer essen als ein Müsliriegel, deren Konsistenz ich grundsätzlich nicht mag. Daher würde ich den Frühstückskeks zwar als erstes Hunger stillendes Mittel für unterwegs nehmen, aber es ersetzt für mich in keiner Weise ein ausgewogenes Frühstück zu Hause, was bei jedem auch anders aussieht.

Benutzeravatar

» *steph* » Beiträge: 18524 » Talkpoints: 48,36 » Auszeichnung für 18000 Beiträge


Ich weiß gar nicht, ob diese Frühstückskekse noch verkauft werden oder ob die vom Markt wieder verschwunden sind. Ich kann mich jedenfalls noch gut daran erinnern, wie stark diese Kekse beworben worden sind, aber gekauft und getestet habe ich sie nie. Ich werde schon von normalem Müsli zum Frühstück nicht wirklich satt, da wird mir so ein Keks auch nicht helfen können und vermutlich denselben Effekt auslösen. Um satt zu werden ziehe ich andere Nahrungsmittel zum Frühstück vor.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33102 » Talkpoints: 0,02 » Auszeichnung für 33000 Beiträge


Zurück zu Essen & Trinken

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^