Ärger mit den Nachbarn - oder die besten Freunde?

vom 01.04.2008, 10:51 Uhr

Hab ihn der Suche nichts darüber gefunden oder ich bin einfach nur blind :oops:. Mich würde mal interessieren wie ihr euch mit euren Nachbarn versteht? Wir sind vor ca. 2 Jahren umgezogen, vorher haben wir in einem rießigen Hochhaus gewohnt. Da war es den Nachbarn eigentlich vollkommen egal, was wir so machen und ob es mal etwas lauter wird. Hier jetzt in der neuen Wohnung ( 4 Stockwerke, je 3 Wohnungen), wir wohnen in der Mitte und rechts und links von uns wohnen 2 ältere Damen.

Jedenfalls immer wenn wir uns sehen dann verstehen wir uns immer sehr gut, reden ganz höflich miteinander und sie passen sogar mal ab und zu auf unseren Kleinen auf. Manchmal krieg ich aber auch mit, das sich die beiden Damen im Treppenhaus direkt vor unserer Tür unterhalten und manchmal ziemlich ablästern. Zum Beispiel haben wir unten bei der Eingangstür eine etwas größere Fläche wo man was abstellen kann, ist die einzige hier in dem Haus. Wir stellen ab und zu unseren Kinderwagen dorthin, da mein Mann den ganzen Tag in der Arbeit ist, ist das für mich leichter weil ich sonst immer den Kinderwagen (der wirklich sehr schwer ist) erst aus dem Keller die ganzen Treppen hochholen müsste.

Bis letztens hat niemand was gesagt das der Kinderwagen dort stören würde, kommt man auch so ganz gut dran vorbei, also ist nicht so das er im Weg stehen würde. Naja jedenfalls bekomm ich vor ein paar Tage mit wie die beiden älteren Damen sich darüber auslassen wieso wir den Kinderwagen dort stehen lassen und das wir das eigentlich nicht dürfen. Ich mein wenn sie gesagt hätten das er sie dort stört, wäre das überhaupt kein Problem, dann hätten wir ihn wieder weggestellt, doch dieses hinterhältige Reden das ist es was mich nervt.

Das ist nur eines von vielen Beispielen. Ich mag die Damen wirklich sehr, und sie sind auch ganz vernarrt in unseren Kleinen, doch ich verstehe das nicht, wieso einige Leute es einem nicht gleich sagen können wenn sie was stört, anstatt hintenrum dann zu reden. Ich mein das macht auch das ganze Nachbarschaftsgefühl kaputt.
Liebe Grüsse Magda

» Blumenfräulein » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »



Wir wohnen in einem 6 Personenhaus. 2 Ältere Omas und 4 Familien. Leider hatte man uns von Anfang an auf dem Kieker, weil ich ja eine von denen mit Kopftuch war. Seitdem wird uns nur hinterherspioniert. Der Kinderwagen verstellt. Meine direkte Nachbarin macht sogar extra Dreck auf der Treppe um zu sehen, dass ich die ordentlich putze. Mit den Kindern schleiche ich nur noch durchs Haus, damit wir die nicht beim Mittagschläfchen stören und dann wieder angemault werden. Von selber grüßen tun die auch nicht, wenn ich nicht grüßen würde, würden sie es gar nicht tun.
Kurtzum ich freue mich auf den Umzug. Schlimmer kann es ja nicht werden.

liebe Grüße

» schwarzweissewelt » Beiträge: 293 » Talkpoints: 0,16 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ich wohne in einem tyischen Hochhaus mit 14 Stockwerken und auf jeder Etage sind 4 Wohnungen. Jedoch ist es etwas anderes als in anderen Hochhäusern, ich kenne fast alle die hier im Haus wohnen und kann auch sagen, in welche Wohnung sie gehören. Das liegt daran, dass sie oft meine Pakete abgenommen haben und so kam man schnell ins Gespräch. Inzwischen brauche ich 1-2 Stunden wenn ich nur ein Paket vom Nachbarn abholen möchte da ich immer noch auf einen Kaffee eingeladen werde und es entwickeln sich immer nette Gespräche.

Auf meiner eigenen Etage wohnen links neben mir ein Ehepaar mit denen ich mich so gut verstehe, dass ich dort oftmals ein und ausgehe und früher auch den Fernsehn benutzen durfte, als ich noch keinen eigenen hatte. Sie haben auch einen Schlüssel für meine Wohnung sollte einmal etwas sein, oder um meine Tiere zu füttern und sich um die Blumen zu kümmern, sollte ich nicht oft Zuhause sein. Rechts nebendran wohnt ein junges Mädchen in meinem Alter, aber sie hab ich bislang erst selten gesehen da sie oftmals zwei Häuser weiter bei ihrer Mutter ist. Ansonsten ist auf der Etage gerade eine junge Familie eingezogen die ich noch nicht oft gesehen habe, da ich auch viel unterwegs bin.

Bislang habe ich wenig Probleme mit meinen Nachbarn gehabt, wenn dann ging es darum, dass ich meine Pakete nicht bereits am selben Tag abgeholt habe. Aber andere Lästerein habe ich noch nicht mitbekommen, aber ich bin auch nicht oft da. Ich hab mich nur einmal über meinen Nachbarn geärgert (die junge Familie) weil er zu weit auf meinem Parkplatz geparkt hatte, und ich deswegen nicht in meine Parklücke gekommen bin. Aber als ich raufgegangen bin, und geklingelt habe und dies berichtet - ist er sofort mitgekommen und hat sein Auto umgeparkt damit ich auch auf meinen Parkplatz komme. Danach hat er sich noch mehrmals entschuldigt, und seither parkt er auch so, dass ich ohne Probleme reinkomme.

Liebe Grüße
Sorae

Benutzeravatar

» Sorae » Beiträge: 19472 » Talkpoints: 9,68 » Auszeichnung für 19000 Beiträge



Hallo

Ich wohne mit meiner Freundin in einem 6 Personenhaus. Wir wohnen im Erdgeschoss. Derzeit wohnen 2 Familien aus der Türkei, 1 Mann aus Russland und 1 deutscher in den Wohnungen. 1 Wohnung steht hier frei.

Am Anfang haben wir gedacht dass wir Probleme mit den ganzen Menschen haben würden, da wir halt die jüngsten sind und damit ja meist bei älteren unbeliebt ist. Aber das war das Gegenteil, wir wurden hier sehr gut angenommen. Kontakt zu der deutschen Familie besteht, da er ein damaliger Arbeitskollege von meinem Vater war, was wir erst später heruasgefunden haben. Mit den beiden Familen aus der Türkei besteht garkein Kontakt, da sie wohl keiin Deutsch sprechen können bzw. ich sie noch nie ein deutsches Wort sprechen gehört habe. Zum direkten Nachbarn, dieser kann auch nur sein Russisch und vielleicht 4-5 Wörter Deutsch, aber er ist in ordnung und nimmt auch Pakete entgegeben wenn wir mal nicht da sind.

Zum Putzen da sind wir die einzigsten die ordentlich den Flur machen. Die Mülltrennung der Nachbarn ist auch nicht sehr sauber, meistens schmeißen die alles in die Graue Tonne, egal ob das in den Bio gehört oder ob Plastik dabei ist. Bisher wurden die Tonnen bei der Leerung noch nicht geprüft.

Somit zum Fazit : Die Nachbarn sind ok, aber es könnte besser laufen bzw. manche haben auch schlechtere Nachbarn die nur krach machen.

mfg
paidteufell24

» paidteufel24 » Beiträge: 46 » Talkpoints: 1,34 »



schwarzweissewelt hat geschrieben:Wir wohnen in einem 6 Personenhaus. 2 Ältere Omas und 4 Familien. Leider hatte man uns von Anfang an auf dem Kieker, weil ich ja eine von denen mit Kopftuch war. Seitdem wird uns nur hinterherspioniert. Der Kinderwagen verstellt. Meine direkte Nachbarin macht sogar extra Dreck auf der Treppe um zu sehen, dass ich die ordentlich putze. Mit den Kindern schleiche ich nur noch durchs Haus, damit wir die nicht beim Mittagschläfchen stören und dann wieder angemault werden. Von selber grüßen tun die auch nicht, wenn ich nicht grüßen würde, würden sie es gar nicht tun.
Kurtzum ich freue mich auf den Umzug. Schlimmer kann es ja nicht werden.

liebe Grüße


Das ist ja lustig. Ich dachte anfangs nämlich das mein Kopftuch eigentlich hier das größte Problem werden würde, doch glücklicherweise haben unsere Nachbarn damit überhaupt keine Probleme.
Liebe Grüsse Magda

» Blumenfräulein » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »


Hallo zusammen,

wir haben nicht direkt einen Beitrag in dem es darum geht ob man sich mit den Nachbarn versteht, aber wir haben einen Beitrag in dem es um Streitigkeiten mit den Nachbarn geht: Streit mit den Nachbarn

Liebe Grüße von der
Laufmasche

Benutzeravatar

» Laufmasche » Beiträge: 7656 » Talkpoints: -21,78 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Hallo,

also wir wohnen in einem 2-Familienhaus. Wir sind vor 4 Jahren hier eingezogen. Anfangs waren es noch 3 Familien. Aber andauernd ziehen welche ein und wieder aus. Jetzt haben wir seit Mitte Dezember wieder neue Nachbarn. Ein türkisches Ehepaar mit 5 Kindern. Anfangs war es gewöhnungsbedürftigt, dass die Kinder eben immer Lärm machen, aber sind eben Kinder. :lol: Die Frau hatte anfangs auch nachts noch die Waschmaschine laufen, bis um 2 Uhr nachts. Kam mir anfangs etwas eigenartig vor. Das war nur ein paar Mal so, wollte mich schon beschweren gehen :D Mit der Kehrwoche klappt es bei uns auch ganz gut. Wir wechseln uns immer ab. Bis jetzt gabs noch keine Probleme deswegen.

Aber wir verstehen uns ganz gut. Die Frau kann auch perfekt deutsch und ab und zu trinken wir mal einen Tee zusammen, entweder bei ihr oder bei mir. Ihre Kinder kommen auch öfters zu uns, weil die mit meinem kleinen Sohn spielen wollen. Die sind aber auch ganz lieb.

Ich hatte eigentlich noch nie Probleme mit unseren Nachbarn hier. Alle verstehen sich immer gut. Als ich schwanger war, hatten sie mir sogar manchmal einen Teller Essen rübergebracht, weil der Geruch bis hier in unsere Wohnung kam. Bis jetzt war ich immer zufrieden mit unseren Nachbarn und ich denke die jetztige Familie zieht nicht so schnell hier weg.

Benutzeravatar

» Princess84 » Beiträge: 1040 » Talkpoints: 17,68 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Da wir erst seit 2 Jahren hier im Neubaugebiet wohnen, verstehen wir uns alle sehr gut in der Nachbarschaft. Wir haben uns auch beim Bauen unterstützt. Unser rechter Nachbar hat die gleiche Bodenplatte wie wir. Wir haben ein Doppelhaus gebaut und viele Arbeiten gingen Hand in Hand. Das macht eine gute Nachbarschaft auch aus. Auch heute, wo wir nur noch nebeneinander wohnen gehen wir sehr friedlich miteinander um. Hier macht keiner Lärm und die Kinder von den Nachbarn sind auch sehr ruhig. OK, sind fast schon Teenager, trotzdem sehr ruhige Kinder. Wo wir Stromausfall hatten und nichts gesehen haben, da schon dunkel war im Keller, hat der Nachbar uns auch seine Außensteckdose angeschloßen, daß wir mit einer Baustellen-Lampe nachsehen können, was beim Sicherungskasten nicht stimmt. Das würden wir natürlich für die Nachbarn auch machen. Man hilft wo man kann.

Benutzeravatar

» MoneFö » Beiträge: 2941 » Talkpoints: -3,64 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ich wohne in einem Haus mit 15 Parteien. Das klingt groß, aber es sind so gut wie alles kleine 1- bis 2-Raumwohnungen und das Haus hat auch nur 2 Etagen.

Einige Nachbarn sind super nett, da freue ich mich richtig, wenn ich die im Treppenhaus sehe, die erzählen dann immer etwas Nettes oder halten auch mal die Tür auf, wenn ich zum Beispiel mit dem Fahrrad komme.
Andere Nachbarn sagen gerade mal guten Tag und weg sind sie, da kann ich nicht mal genau zuordnen, wo sie genau wohnen und wieder andere sagen gar nichts und gucken nur doof. Die grüße ich nun auch nicht mehr, denn da komme ich mir doof vor, wenn ich immer guten Tag sage und von denen nie was zurück kommt.

Leider bin ich aber auch ziemlich schnell genervt von den Nachbarn, wenn man wieder stundenlang laute Musik an ist, den ganzen Abend getrampelt wird oder unten geraucht wird und meine ganze Bude stinkt wie eine alte Kneipe.
Aber das ist wohl das Schicksal im Mehrfamilienhaus und man kann ja auch nicht wegen jeder Kleinigkeit bei den Leuten klingeln und sich beschweren.

Bei meinen Eltern in der Straße stehen nur Einfamilienhäuser und da sind wirklich alle Nachbarn sehr nett. Einige sind sogar richtig gut befreundet mit meinen Eltern, sie laden sich gegenseitig zum Geburtstag ein und unternehmen oft was zusammen oder bringen sich gegenseitig etwas mit und so weiter. Da macht das nachbarschaftliche Zusammenleben richtig Spaß und ich hoffe, dass ich später auch mal solche Nachbarn haben werde :)

Benutzeravatar

» Grooovegirl » Beiträge: 3423 » Talkpoints: 13,08 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Hallo!

Also wir hatten bisher eigentlich immer viel Glück mit unseren Nachbarn. In der ersten Wohnung kannten wir die Nachbarn nicht so besonders. War halt in der Großstadt und alle berufstätig. Aber als wir geheiratet haben, haben sich alle mit uns gefreut und uns Geschenke überreicht! Leider sind wir dann gleich weggezogen. Dann sind wir neben meinen Eltern eingezogen und da kannte ich ja schon alle und das Verhältnis war super! In der nächsten Wohnung war es so, daß unsere Obermieter ganz, ganz liebe Menschen waren. Der unter uns, ging mit mir zur Schule und war schon immer ein Einzelgänger. Die anderen Nachbarn grüßten sich zwar alle, aber wirklich gekannt haben wir da niemanden!

Dann haben wir ja gebaut und bevor wir den Bauplatz gekauft haben, kannten wir hier schon die ganzen Nachbarn! Als wir mitten im Hausbau waren, kamen die Nachbarn und fragten, ob sie helfen können, ein Nachbar hat uns mit der Heizung geholfen, der andere lieh uns Strom und Wasser! Als das Haus dann stand, halfen die Nachbarn im Winter beim Schneeschippen. Der andere Nachbar reparierte während wir arbeiten waren usnere Dachrinne, die eine Schneelawine vom Dach halb runtergerissen hat!

Jetzt, diesen Winter hatte meine Schwester ein paar Straßen weiter einen Autounfall mit unserer großen Tochter. Wir sind schnell hingerannt und die Nachbarin hat währenddessen ganz spontan auf unsere Zwillinge aufgepasst! Hier ist alles super und ich könnte mir keine besseren Nachbarn wünschen!

LG
Emmala

» Emmala » Beiträge: 654 » Talkpoints: -1,14 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Zurück zu Haus & Wohnen

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^