Spülmaschine - Was darf nicht rein?

vom 31.03.2008, 10:16 Uhr

Hallo zusammen,

viele Haushalte haben heutzutage ja schon eine Spülmaschine, alleine schon aus dem Grund, weil die Geräte schon beim Kauf der neuen Küche mit dabei sind. Allerdings sollte man ja nicht alles dort rein packen, weil manches danach raus kommt und sieht aus als wäre es schon jahrzehnte alt. Gerade besonders teuer Gläser oder Geschirr mit Aufdruck kann man nicht immer in die Spülmaschine packen.

Ich persönlich packe meine Teller schon alle in die Spülmaschine, was aber auch daran liegt das ich nicht all zu teures Alltagsgeschirr habe. Mein etwas teureres Geschirr hat keine besonderen Muster, so dass ich dies auch in die Spülmaschine stecken kann. Teure Gläser besitze ich keine, somit kann ich alle Gläser in die Spülmaschine stecken, sollte mal doch eines kaputt gehen, dann habe ich eben pech gehabt ;) (wobei mir fällt gerade ein, zwei Weingläser habe ich, die kann man nicht in den Geschirrspüler geben, weil diese zu 100% kaputt gehen und das möchte ich dann doch nicht).

Ansonsten stecke ich meine Pfannen nicht in die Spülmaschine, denn das habe ich mal mit einer Pfanne gemacht und diese konnte ich mittlerweile entsorgen. Ansonsten kommen Töpfe aber schon rein, denn wir sind ja nur ein zwei Personenhaushalt und somit fällt nicht ganz so viel Geschirr an und somit ist immer Platz für die Töpfe.

Was packt ihr denn nicht in die Geschirrspülmaschine, weil es einfach zu anfällig ist oder ihr angst habt das es kaputt geht?

Liebe Grüße von der
Laufmasche

Benutzeravatar

» Laufmasche » Beiträge: 7656 » Talkpoints: -21,78 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Bei mir landet alles außer Pfannen in der Spülmachine. Und natürlich eben das Zeug, was es nicht überleben könnte. Ich habe kein Geschirr mit großartigem Muster, oder gar Golddruck, kann also alles bedenkenlos rein.

Früher habe ich keine Töpfe mit reingetan, weil dadurch die Maschine so schnell voll war und täglich manchmal 2x laufen mußte. Die Töpfe habe ich dann von Hand gespült. Aber jetzt binich wieder zu faul zum Handspülen, also kommen die Töpfe wieder mit rein.

Wovon ich sicher bin, das es in der Spülmaschine nicht direkt sauber wird, wie zum Beispiel verkrustete Auflaufformen, die werden meist eingeweicht und dann von Hand weggespült.

Benutzeravatar

» moppeline123 » Beiträge: 797 » Talkpoints: -3,36 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ich selbst habe keine Spülmaschine aber ich kann mich noch gut erinnern, was bei meinen Eltern dort rein durfte und was nicht.

Auf keinen Fall dürfen Messer mit Holzgriffen rein. Denn die werden sonst schnell gammlig. Beschichtete Pfannen sollte man auch lieber von Hand abwaschen. Sehr dünne Wein- und Sektgläser haben meine Eltern auch immer selbst abgewaschen und natürlich Holzbretter gehören nicht in die Spülmaschine. Aber auch diese Plastik-Schneidebretter werden irgendwie ekelig, wenn man sie in die Spülmaschine stellt.

Benutzeravatar

» Grooovegirl » Beiträge: 3423 » Talkpoints: 13,08 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Wir laden in unsere Spülmaschine eigentlich alles ein. Aber bei Pfannen mit Beschichtung bin ich doch vorsichtig. Die kommen nicht mehr rein. Weil die werden meistens eh nicht ganz sauber durch die Spülmaschine und am Ende schrubbe ich doch mit dem Stahlschwamm wieder in der Spüle rum. Tupperschüssel mache ich aber rein. Meine Mutter macht das nicht, sie ist überzeugt, daß die Tupperschüsseln egal ob Marken Tupperware oder Billigware den Geruch der Spülmaschine annehmen. Bei unserer Maschine ist das aber nicht. Ich rieche da nichts. Meine Tupperware riecht ganz normal. Einzig die Käseglocke von Tupperware mache ich nicht rein, bzw. das Frischeteil, da daß nicht rein darf. Früher wollte ich gar keine Spülmaschine und heute benutze ich es wie wild. Hätte ich von mir nicht gedacht, da ich eigentlich immer sehr gerne gespült habe. Aber es ist halt schon eine Zeitersparnis.

Benutzeravatar

» MoneFö » Beiträge: 2941 » Talkpoints: -3,64 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Hallo Laufmasche,

in meine Spülmaschine kommt außer Pfannen und einiger Gläser eigentlich alles rein. Mein Geschirr hat zwar ein Dekor, das aber erstaunlicherweise in der Maschine auch nach Jahren nicht verblaßt ist. Meine Pfannen spüle ich per Hand um die Beschichtung zu schonen, da habe ich leider anfangs, als mein Geschirrspüler noch neu war auch eine Pfanne unbrauchbar gemacht.

Weingläser und Gläser mit Farbdekor spüle ich auch per Hand, damit sie nicht kaputt gehen bzw. die Farbe abgeht. Auch wenn du das mit deiner Frage vielleicht nicht gemeint hast, aber Klobürsten spüle ich auch nicht im Geschirrspüler. :lol: Nein, das ist kein Witz. Es gibt tatsächlich Frauen, die die Klobürste regelmäßig in den Geschirrspüler packen. Das haben mir zwei Kolleginnen unabhänig voneinander glaubhaft versichert und fanden es ganz normal. Die haben mich ganz komisch angeschaut, als ich meinte, das würde ich unhygienisch finden.

Ich war nur froh, daß ich bei denen nie zum Essen eingeladen war.

Benutzeravatar

» wölfchen » Beiträge: 2281 » Talkpoints: 13,50 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Meine Teetasse und Teekanne kommen nicht in die Spuelmaschine. Ausserdem die guten alten Glaeser, das Festtags-Geschirr (Erbstuecke), die beschichteten Pfannen und handgemachte Keramik, Tonschalen etc., die oft auch einen Vermerk haben, dass sie nicht in die Spuelmaschine duerfen. Silberbesteck kommt ebenfalls nicht in die Spuelmaschine, obwohl ich mir habe sagen lassen dass das durchaus funktioniert, solange man nicht gleichzeitig Edelstahlbesteck mitspuelt. Aber so selten wie wir das benutzen kann ich das auch ruhig handspuelen.

Benutzeravatar

» misspider » Beiträge: 1976 » Talkpoints: 8,11 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Hallo,

also, entweder hab ich es überlesen oder ihr spült eure scharfen Messer mit in der Spülmaschine?

Das käme für mich absolut nicht in Frage, macht die Messer nämlich stumpf, die Chemikalien greifen die Messeroberfläche an und das schadet den Messern so richtig. Also, ich spül unsere scharfen Messer von Hand, ohne Ausnahme, dafür sind sie mir einfach zu teuer, als dass ich sie in der Spülmaschine ruinieren würde.

Beschichtete Pfannen sind kein Problem bei unserer Spülmaschine, die braucht pro Spülgang nur 1,5 Minuten, da wird die Beschichtung nicht wirklich angegriffen. Das Gleiche gilt für Holzbretter. Gläser kommen bei mir in eine separate Gläserspülmaschine, meine Gläser liegen mir am Herzen...

LG Helene

» helene32 » Beiträge: 703 » Talkpoints: -0,96 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Bei mir landet eigentlich auch fast alles in der Geschirrspülmaschine. Was ich allerdings nicht reinstelle, sind angebrannte Töpfe und Pfannen da diese nicht sauber werden und Holzbrettchen stelle ich auch nicht mit rein. Grun dafür ist, als ich das das letzte mal gemacht habe, ist ein kaputtes Brettchen danach herrausgekommen welches in zwei Teile zersprungen ist aufgrund der hohen Temperaturen die beim Trocken zustande kommen. Allerdings spüle ich einige Dinge die stark verschmutzt sind vor, und so kann ich auch fast alles reinstellen. Bei meinen Plastikschüsseln muss ich allerdings aufpassen, da nicht alle für die Geschirrspülmaschine geeignet sind und diese dabei auch kaputt gehen könnten und dabei womöglich die Spülmaschine beschädigen könnten.

Was ich auch nicht reinstelle, ist das gute Tafelsilber da es schnell grünlich beschlägt und ich mehr Zeit am polieren verbringen würde, als wenn ich es direkt mit der Hand spüle.

Liebe Grüße
Sorae

Benutzeravatar

» Sorae » Beiträge: 19472 » Talkpoints: 9,68 » Auszeichnung für 19000 Beiträge


Was ich definitiv nicht in die Spülmaschine packe sind Leonardo Gläser... also die so milchig aussehen. Denn ich habe schon gelernt, dass die Folie dann weg ist. Dann habe ich noch einen Becher der Getränke kalt hält, der kommt da auch nicht rein.

Aber ansonsten bin ich relativ schmerzlos und haue da fast alles rein. ;)

» nicbeh » Beiträge: 235 » Talkpoints: 0,16 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Was bei mir nicht reinkommt, ist der Deckel vom Schnellkochtopf und meine Pfannen. Ich habe den Anfangs den Fehler gemacht, das meine beschichteten Pfannen auch reingepackt habe und da bekommt die Beschichtung doch Kratzer. Da konnte ich noch so vorsichtig sein. Hatte keinen Sinn. Also werden die Pfannen nach Gebrauch mit heissen Wasser abgespült und fertig.

Meine Glasteekanne soll auch nicht rein, laut Hersteller. Also versuche ich das auch gar nicht. Ansonsten lasse ich noch meine Fleischmesser aussen vor, da die einen Holzgriff haben. Aber die normalen Kochlöffel aus Holz überstehen die Spülmaschine recht gut.

Was das verblassen der Farben angeht, hab ich was ganz witziges bei mir festgestellt. Geschirr, was eigentlich für die Spülmaschine geeignet sein soll, verliert nach einer Weile die Farbe. Mein gutes Service, welches noch aus DDR-Zeiten stammt, macht solche Probleme nicht. Und das trotz Muster in Dunkelblau und Goldrand.

» Punktedieb » Beiträge: 16548 » Talkpoints: 84,99 » Auszeichnung für 16000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^