Was erwartet mich beim Mongolen?

vom 27.12.2011, 19:22 Uhr

Fahren wir in eine größere Stadt, kommen wir auf dem Weg immer am Mongolen vorbei. Ich habe schon des öfteren gehört, dass dieses Restaurant recht gut sein soll und ich wollte da auch mal essen gehen, aber ich befürchte immer, dass dort nichts für mich zu essen gibt. Dabei bietet dieses Restaurant auch gut und gerne wohl ein Buffet an, keine Ahnung, was es dort kostet. Jedenfalls habe ich doch ein gewisses Interesse daran, so etwas mal auszuprobieren, auch, wenn ich beim Essen nicht sonderlich experimentierfreudig bin.

Ward Ihr denn schon einmal mongolisch essen? Welches sind typische Speisen aus der Mongolei? Was sind dort traditionelle Gerichte? Geht Ihr an sich gern mal mongolisch essen und was esst Ihr dort recht gern?

Benutzeravatar

» *steph* » Beiträge: 18524 » Talkpoints: 48,36 » Auszeichnung für 18000 Beiträge



Die meisten Mongolen bieten ein großes Buffet an, wo sich dann für einen Festbetrag seine Speisen selbst zusammenstellen kann. Die Menüs werden als Pakete angeboten, und variieren eher zeitlich als abhängig von dem was man ist. Bei uns haben dieses Prinzip mittlerweile auch viele Chinesen übernommen, die machen daraus aber sogar all-you-can-eat. Im Grunde kannst du dir dort dann deine Speisen roh zusammensuchen, wählst eventuell eine Soße und gibst es dann ab, damit die Speisen gebraten werden. Neben gewöhnlichen Fleischsorten findet man auch schon mal Strauß- oder Krokodil, aber das muss man ja nicht zwangsläufig bestellen.

Benutzeravatar

» Bellikowski » Beiträge: 7692 » Talkpoints: 15,42 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Bei uns in der Nähe gibt es auch ein mongolisches Restaurant. Dort gehe ich gerne mit Freunden essen, da es dort recht günstig ist und es sehr gut schmeckt. Anfangs wusste ich auch noch nicht, was mich dort erwartet. Freunde meinten dann, dass es eigentlich nichts anderes ist, als das Essen beim Chinesen. Da ich die normalen Speisen vom Chinesen auch gerne esse, bin ich dann auch mal mit gegangen.

Es hat mich dann ein großes Buffet erwartet, was dem eines chinesischen Restaurants sehr ähnelte. Es gab verschiedene Fleisch- und Fischsorten. Diese lagen roh am Buffet. Man konnte sich dann das Fleisch oder den Fisch auf seinen Teller packen und dazu noch Gemüse legen. Vom Gemüse her, gab es auch das Übliche, wie Broccoli, Champignons, Paprika und Zwiebeln. Mit seinem selbst zusammengestellten Teller, kann man dann zu einem Koch gehen, der das Fleisch dann frisch brät. Dazu kann man sich noch verschiedene Soßen drüber gießen. Es schmeckt wirklich sehr gut, da man sich auch einfach sein eigenes Essen aussuchen kann. Ansonsten gab es am Buffet wirklich das, was es auch beim Chinesen gibt, wie Frühlingsrollen, frittierte Hähnchenstreifen, gebackene Banane, gebratene Nudeln und Reis, sowie Hähnchenspieße, Tintenfischringe und frittierten Rotbarsch und Ente.

Wenn ich also nicht gewusst hätte, in was für einem Restaurant sind, hätte ich gedacht, wir wären in einem chinesischen Restaurant. Ich habe beim Mongolen keine Speisen gefunden, die irgendwie typisch für ein mongolisches Restaurant sind. Da es mir da wirklich gut schmeckt und auch die Preise in Ordnung sind, gehe ich etwa alle 2-3 Monate dort hin. Wenn du also chinesisches Essen magst, dann bist du beim Mongolen auch gut aufgehoben.

Benutzeravatar

» senny » Beiträge: 2589 » Talkpoints: 9,37 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich habe beim Mongolen auch schon mal Strauß und Känguru probiert, was sehr lecker war. Krokodil gab es da leider nicht, hätte ich auch gerne versucht. Ich werde mal sehen, ob sich inzwischen etwas geändert hat, am Speiseplan unseres Mongolen. Dort gibt es übrigens auch die Standardgerichte aus den Chinarestaurants, die auch ganz normal bestellt werden können, ohne dass man sich etwas selbst zusammenstellt.

» LastGunman » Beiträge: 242 » Talkpoints: 4,06 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ich kann die Erfahrungen meiner Vorredner so bestätigen. Bisher habe ich drei verschiedene chinesisch-mongolische Restaurants besucht, und das Angebot war eigentlich überall weitestgehend identisch. Das meiste, was einen dort erwartet, dürfte einem aus klassischen chinesischen Restaurants bekannt sein. Wirklich exotische Speisen beschränkten sich - zumindest bei den drei von mir getesteten Lokalen - auf Kleinigkeiten.

Das Herzstück solcher mongolischen Restaurants, die wir auch liebevoll als "Fresstempel" bezeichnen, ist in der Tat meist ein frisches Buffet, an dem man eine große Auswahl an rohen Fleisch-, Fisch- und Gemüsesorten findet. Aus diesen Zutaten kann man sich einen eigenen Teller zusammenstellen, eine Soße aussuchen und das ganze an einer Grilltheke abgeben, wo es dann frisch gebraten wird. Anschließend bekommt man den Teller dann heiß an den Tisch gebracht. Dieses Angebot finde ich klasse, da die Sachen wirklich frisch sind und man sich genau das aussuchen kann, was einem schmeckt oder was man schon immer einmal probieren wollte. Besonders vom Fisch esse ich bei meinen Besuchen immer viel.

Unter den ausgelegten Fleischsorten befinden sich neben den Klassikern wie Hähnchen, Schwein und Rind dann auch mal etwas ausgefallenere Optionen. Beispielsweise habe ich schon Froschschenkel, Känguru, Strauß, Krokodil, Haifisch, Papageienfisch und Butterfisch gekostet. Das meiste davon hat geschmacklich nun zugegebenermaßen keinen bleibenden Eindruck als besonders speziell hinterlassen, aber es war nichtsdestotrotz mal interessant, es zu probieren.

Der Rest des Buffets erinnert dann meistens an einen normalen China-Imbiss. Es gibt die klassischen chinesischen Fertiggerichte wie Hähnchen süß-sauer, Schweinefleisch in Chop-Suey-Soße, acht Kostbarkeiten und so weiter, die man sich zusammen mit Reis auf den Teller laden kann; außerdem findet man meist noch ein paar frittierte Leckereien wie Frühlingsrollen, Garnelen, Hähnchen- und Fischfilets, Pommes und teilweise sogar Chicken Nuggets und anderes eher amerikanisch anmutendes Fast Food. Ein Salatbuffet und eine kleine Auswahl an Sushi ist meistens auch noch vorhanden.

Eindrucksvoll finde ich persönlich auch immer den Nachtisch, obwohl es sich dabei überwiegend um Fertigprodukte handelt. Dafür gibt es von verschiedenem Obst über Puddings, Eiscreme, diverse Kuchen, Windbeutel und frittierte Bananen- und Sesambällchen wirklich alles, was das Herz begehrt. Das letzte Restaurant, in dem ich war, hatte sogar einen Vollmilch- und einen Weiße-Schokolade-Brunnen, unter den man sein ausgewähltes Obst an einem Spieß halten konnte. Das war schon ein kleines Highlight. Auch die Eissorten bieten oftmals interessante Geschmacksrichtungen wie Papaya, Litschi, Sesam oder Matcha-Tee.

Lange Rede, kurzer Sinn: Wenn du chinesisches Essen magst und gerne Fleisch oder Fisch isst, dann wirst du beim Mongolen sicherlich viel Freude haben. Lohnen tut sich der Besuch meiner Meinung nach primär wirklich für das frische Buffet und weniger für die Fertigspeisen, da man diese auch beim klassischen Chinesen bekommt; aber auch an den normalen Gerichten, dem Frittierten und dem Salat sowie dem Nachtisch kann man sich super satt essen. Es ist eigentlich für so gut wie jeden etwas dabei, aber man sollte viel Hunger und ein wenig Experimentierfreude mitbringen, denn ansonsten macht es nur halb so viel Spaß.

» MaximumEntropy » Beiträge: 6360 » Talkpoints: 854,08 » Auszeichnung für 6000 Beiträge


Wir suchen auch öfters ein mongolisches Restaurant auf und ich finde das Essen an sich auch meistens sehr lecker. Mittlerweile hat der Mongole aber auch auf den Sushi-Trend reagiert und bietet zusätzlich auch ein frisches Sushi-Buffet an. Ansonsten finden sich in den Buffetschüsseln Speisen, die man aus der chinesischen Küche kennt, wie zum Beispiel frittiertes Gemüse, frittiertes Fleisch, Speisen wie Hühnchen in süß-saurer Soße, Acht Kostbarkeiten, gebratenen Nudeln oder Ähnliches.

Für die Kinder bietet der Mongole auch noch separate Dinge wie Pommes frites oder Chicken Nuggets an, weil diese ja oftmals nicht das Gleiche essen wie Erwachsene. Zusätzlich gibt es noch ein Salatbuffet und eine Dessertheke mit frischem Obst oder kleinen Küchlein.

Das Herzstück wird wie bei den meisten Mongolen von einer riesigen Theke mit verschiedenen Fleischsorten wie Känguruh, Krokodil oder Rind oder Hühnchen gebildet. Zusätzlich gibt es eine große Auswahl an Fisch oder rohem Gemüse. Diese Dinge gibt man dann auf einen Teller, sucht sich zusätzlich noch eine Soße aus, ich wähle meistens Knoblauch und ein paar frische Chilischoten aus, und übergibt das dem Koch an der Grillplatte. Dann setzt man sich auf einen Platz und erhält den zuvor gekennzeichneten Teller über die Bedienung, wenn er fertig ist.

Manchmal suche ich gerne einen Mongolen auf, aber ich muss dazu sagen, dass ich nicht mehr die Mengen essen kann und wirklich den ganzen Abend dort verbringe. Ich zehre auch sehr lange von dem Essen und brauche erst am nächsten Abend auch eine Kleinigkeit, aber ich mag das Essen wirklich sehr gerne und finde die Auswahl auch sehr ansprechend.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 10937 » Talkpoints: 65,79 » Auszeichnung für 10000 Beiträge


Beim Mongolen erwartet dich vieles, was Du wahrscheinlich so nicht gesehen hast. Es kommt aber auch immer darauf an, wo beim Mongolen oder eine Mongolen Kette. Denn nicht jeder Mongole hat auch Krokodil auf seine Speisekarte, während ein anderer Mongole dies zum Beispiel mit Schlange hat.

Manchmal wirkt es daher auch etwas befremdlich, wenn man sich die Speisekarten anschaut, aber oftmals ist eben genau das dort zu finden, was die Mongolen daheim bei sich essen würden und das ist ja nicht immer das, was wir essen. Das wirkt für viele schon komisch, aber wer kulinarisch etwas anderes erleben möchte und mutig ist, alles auszuprobieren, der ist hier sicherlich richtig.

Also Dinge wie Krokodil oder Schlange kannst Du da durchaus erwarten. Ich glaube sogar, dass dies gängige „Neuheiten“ für den deutschen Gaumen bei einem Mongole sind. Ich habe jedenfalls auch von anderen Besuchern immer mal wieder gehört, dass diese Speisen auf der Karte waren, sodass ich annehmen würde, dass auch Du sie bald entdecken könntest.

Benutzeravatar

» Kätzchen14 » Beiträge: 4936 » Talkpoints: 0,74 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Zurück zu Essen & Trinken

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^