Gerichte nach dem Alphabet

vom 12.12.2011, 21:11 Uhr

Ich habe mich heute mit den Kids darüber gesprochen, was wir an den nächsten Wochenenden und in den Ferien zu Mittag essen wollen. So könnte ich eben manche Dinge schon jetzt günstiger kaufen. Mein Kleiner kam auf die Idee, dass wir ja mal das Alphabet durcharbeiten könnten. So sollte der Hauptbestandteil der Mahlzeit mit dem Buchstaben beginnen, der gerade dran ist.

Das Problem ist, dass wir uns schon beim A (wie Aubergine, Aal oder Apfel) auf keinen gemeinsamen Nenner einigen konnten. Für B hätten wir beispielsweise schon Bandnudeln (mit irgendeiner Sauce) oder Backfisch (mit Beilagen) inpetto.

Da ich fürchte, dass die restlichen Buchstaben auch nicht unbedingt einfacher werden, wollte ich Euch mal fragen, welche Vorschläge Ihr so hättet. Wenn es etwas Regionales sein sollte, dann wäre es auch schön, wenn Ihr das etwas erläutern könntet. Wir sind auch nicht sehr wählerisch, aber bitte keine Fertiggerichte.

» JotJot » Beiträge: 14094 » Talkpoints: 13,28 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Ich habe mal eine Zeit lang innerlich Stadt- Land- Fluss gespielt und Nahrungsmittel als weiteren Punkt genommen. Ok Q und X habe ich meistens generell ausgelassen, aber sonst konnte ich alles abdecken. In eurem Fall, wie wäre es, wenn dem Gericht ein passender und möglichst phantasievoller Name gegeben werden soll? Wäre auch eine gute Denksportaufgabe, denke ich. Dann gewinnt der, der die besten Argumente hat.

Ansonsten würde mir einfallen. Für C- eindeutig irgendwas mit Curry. Currygeschnetzeltes oder auch Currywurst. Mit D Debreziner oder herzhafte Donauwellen als Phantasienamen, fehlt nur die Umsetzung. E würde zu allem mit Essig passen oder auch Ente. F wie Fleisch oder Fisch- da braucht es wohl keine nähere Erklärung. G wie Gans oder Garnelen oder auch Geflügel allgemein. H wie Hausmacher- sprich alle Gerichte nach Hausmacher Art oder mit Hausmacher Wurst. I würde sich ja Ingwer anbieten. J würde zu allem mit Joghurt passen und es gibt ja auch einige warme Gerichte mit Joghurt. Wäre dann vielleicht eine kulinarische Reise ins Ausland wert. K wie Kohl- alles mit Kohl. Leberwurst würde mir bei L einfallen oder Leber generell. Darunter fallen ja dann auch Leberknödel oder Leberkäse.

Bei M könnte man was mit Mais kochen. Herzhafte Muffins würden sicherlich auch passen. Nudeln passen zu N. Bei O fallen mir nun Obatzter und Obst ein, was dann kein warmes Essen wäre. P hat aber einiges zu bieten. Paella, Pitta, Pizza, Paprika- bei Paprikapizza käme das P sogar zweimal vor. Bei Q würde ich was mit Quark machen. R passt zu Rollbraten oder Rostbratwürstchen. T könnte man zu Teigtaschen verarbeiten, zum Beispiel mit Tomaten. U wird wieder schwieriger. Aber was typisch ungarisches, wie Ungarischer Gulasch würde da passen. Bei V kann mal vegetarische oder auch vegane Gerichte variieren. W passt eindeutig zu Würstchen oder auch Wirsing. X ist echt schwierig- da könnte man XXL Menüs machen. Y führt wieder ins Ausland- wie wäre es mit Yufka Teig? Z passt zu Zucchini.

Gerichte nach dem Alphabet findet geht also. Wobei bei manche Gerichten sicherlich auch einfach die Phantasie gefragt sein wird. Was aber sicherlich auch mal eine nette Abwechslung wäre oder?

» LittleSister » Beiträge: 10492 » Talkpoints: 1,84 » Auszeichnung für 10000 Beiträge


Müssen es denn unbedingt Nahrungsmittel sein, die mit dem jeweiligen Buchstaben beginnen? Ansonsten könnte man ja sich auch einige Phantasienamen für bestimmte Gerichte ausdenken. Mit "A" kann man dann ein "außergewöhnliches Kartoffelgericht" oder so präsentieren. Sicherlich ist das nicht ganz so echt und ernst gemeint, aber ich denke, diese Art der Essensauswahl sollte man sowieso mit einem Augenzwinkern betrachten. Du hast zwar davon geschrieben, dass der Hauptbestandteil mit einem "A" beginnen sollte, aber einfach ist es nicht. Ansonsten würde ich bei "A" dann schon etwas mit Ananas und vielleicht Hähnchenfleisch nehmen. Eine Ananas-Geflügelpfanne oder Burger oder so etwas in der Art.

B und C wurden ja schon bearbeitet, bei D würde mir jetzt beispielsweise Dorsch einfallen. Mit E dann etwas mit Eiern, wie in Senfsoße beispielsweise, bei F würde ich dann bei Filet landen, mit H gebe es einen Halloumi-Käse und dazu Beilagen, bei I dann eher doch ein Irish Stew oder dergleichen, J würden mir Joghurtpfannkuchen einfallen, oder eben ein Joghurtdipp zu irgendetwas. Kartoffelgerichte jeglicher Art bieten sich beim K an.

Bei O würde ich dann so etwas wie Ofengerichte, Ofenkartoffeln, Ofengemüse und dergleichen berücksichtigen, unter Umständen mögen die Kinder vielleicht auch Obst im Speckmantel. S steht für Salat jeglicher Art, T kann man Thunfisch oder Tomaten gut nutzen, bei U dann etwas Überbackenes, bei X fällt mir aber auch nichts ein. Ansonsten hat ja LittleSister schon nicht gerade wenige Vorschläge gemacht.

Benutzeravatar

» *steph* » Beiträge: 18524 » Talkpoints: 48,36 » Auszeichnung für 18000 Beiträge



Da es wohl für alle Buchstaben außer dem X mehr als genug Vorschläge gibt, habe ich dahingehend nochmal überlegt. Bereits in der Diskussion waren ja schon XXL-Ausführungen normaler Gerichte, und in diese Richtung gehen auch Prädikate wie "X-tra long" bei einem Chicken Burger, "X-tra hot" bei einer Currysoße oder "X-tra cheesy" bei diversen Speisen, die mit Käse zubereitet werden.

Ansonsten gibt es lediglich ein Lebensmittel mit X, das mir einfällt, und das ist der Süßstoff "Xucker". Nun ist das für das gemeinsame Kochen mit Kids wohl aus rein pädagogischen Gründen nicht die beste Alternative, aber Xucker-Kuchen, -Pudding oder -Eiscreme würde zumindest die Lücke im Alphabet auffüllen.

» MaximumEntropy » Beiträge: 6223 » Talkpoints: 963,81 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Das ist ja mal eine süße herzige Idee. Ich finde es auch ganz toll, das Kind in die Auswahl der Speisen einzubeziehen. Bei mir gab es auch hin und wieder Wunschessen. Allerdings bestimmte hauptsächlich ich selbst, was gekocht wird. Es öffnen sich neue Horizonte im Hinblick auf die Kulinarik.

Die Kinder werden aktiv mit einbezogen in die Auswahl und es sollte somit auch kaum noch Kritik an der jeweils aufgetischten Speise geben. Ich bin diesbezüglich schwer im Vorteil. So habe ich doch ein Kochbuch, in dem alle Rezepte nach dem Alphabet aufgelistet sind. Auch im Internet kann man ja alphabetisch suchen, dort wird man garantiert fündig.

Benutzeravatar

» Quasselfee » Beiträge: 1503 » Talkpoints: 83,40 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Zurück zu Essen & Trinken

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^