Welchen Entkalker für Senseo

vom 09.03.2008, 12:46 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe hier eine Senseo Maschine stehen, das Problem das ich dabei habe ist das unser Wasser leider sehr Kalkhaltig ist. Also nicht nur ein wenig, sondern wirklich sehr stark verkalkt, wenn ich nicht spätestens alle zwei Tage mit Kalkreiniger durchs Bad gehen würde, dann hätten wir dort schon Kalksteingebilde.

Nun zu meiner eigentliche Frage, welchen Entkalker verwendet ihr? Essigwasser hilft meiner Meinung bei der Senseo Maschine nicht viel, da dies ja dann nur im Behälter stehen würde, aber innen in der Senseo Maschine könnte er nicht wirken. Auch finde ich, wenn ich es durchlaufen lasse, dass es dann nicht richtig wirken kann, weil der Entkalker nicht lange genug im Innenleben der Senseo Maschine ist.

Auf der Arbeit meinte nun ein Arbeitskollege das sie sich extra Entkalkertabs gekauft haben, aber auch da denke ich das dies nicht das richtige ist. Ich selbst habe mir Flüssigentkalker gekauft und bin damit recht gut gefahren. Einziges Problem, ich hatte bevor ich die Senseo Maschine weg gepackt hatte vergessen diese zu entkalken und nun ist beim Behälter der kleine Stöpsel unten nicht mehr richtig dicht, ich gehe davon aus das sich dort Kalk festgesetzt hat, denn nachdem man ihn ein paar mal rein und raus holt gehts wieder und der Behälter behält sein Wasser in sich (so lange er in der Senseo Maschine steckt ist eh alles gut ;)).

Ich wollte fragen, welche Erfahrungen habt ihr? Welchen Entkalker verwendet ihr und habt ihr schon mal verschiedene getestet? Welcher war der Beste?

Liebe Grüße von der
Laufmasche

Benutzeravatar

» Laufmasche » Beiträge: 7660 » Talkpoints: -21,05 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Hallo Laufmasche,

diese Entkalker-Pads für Senseo-Maschinen habe ich leider noch nirgendwo gefunden, obwohl ich jedes Geschäft danach abgesucht habe.

Deshalb greife ich zum Entkalken auf mein Lieblingsmittelchen zurück: Zitronensäure. Den Tank fülle ich mit Wasser und schütte dann diese Zitronensäure, die man in den zitroneförmigen Fläschchen in jedem Supermarkt kaufen kann, ins Wasser. Außerdem reinige ich alle Öffnungen, durch die das Wasser beim Gebrauch der Maschine läuft, ebenfalls mit dieser Zitronensäure. Das geht schnell und ich bin vom Ergebnis absolut überzeugt.

LG,
moin!

Benutzeravatar

» moin! » Beiträge: 7223 » Talkpoints: 24,80 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Wenn du wirklich extrem Kalkhaltiges Wasser hat, dann würde ich über die Anschaffung eines Wasserfilers (von Brita) nachdenken. Damit würdest du das lästige Reinigen der Maschinen umgehen und zeitgleich kalkfreies Wasser erhalten, was den Nebeneffekt hätte, das der kaffee noch besser schmekcen würde (weicher vor allem). Habe mir letzten ein Britasystem gekauft und gerade der Tee ist richtig weich geworden und schmeckt um längen besser als vorher, auch die berühmte "Teeschickt", das von Kalk durchsetzte Wasser, was oben auf dem Tee einen Film bildet, ist nun verschwunden. Allerdings kosten die Kartuschen Geld, 6 Stück für um die 25 EUr, womit man ein halbes Jahr auskommt. Ob es dir das Wert ist, mußt du selber wissen. Von Brita gibt es ein Probierpack, eine Wasserkaraffe (Filtersystem) mit 3 Kartuschen für 18 EUR bei Amazon. Zum Ausprobieren sicher nicht verkehrt.

Benutzeravatar

» Entertainment » Beiträge: 3664 » Talkpoints: -8,83 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Hallo Entertainment,

danke erst mal, allerdings wollte ich mir solch einen Wasserfilter nicht unbedingt anschaffen. Es ist nicht so das uns der Kaffee nicht schmeckt und schädlich ist der Kalk im Wasser auch nicht.

Liebe Grüße von der
Laufmasche

Benutzeravatar

» Laufmasche » Beiträge: 7660 » Talkpoints: -21,05 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Ich hab mir dafür einfach Entkalkungstabletten gekauft. Da gibt es in größeren Kaufhäusern ja teilweise eine größere Auswahl davon, aber ich hatte damals zu Hause welche, die eigentlich für Kaffeemaschinen von Miele geeignet waren, aber das war ja egal. Also ich hab da für 6 Tabletten etwa 8 Euro gezahlt, das war OK. Die Tabletten hab ich dann einfach ins Wasser getan und einfach mal Kaffee durchlaufen lassen, ohne Pad, aber dafür eben mit aufgelöster Entkalkungstablette im Wasserbehälter. Bei mir hats ganz gut geklappt.

» Sippschaft » Beiträge: 7579 » Talkpoints: 1,58 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Servus!

Kalk ist in größeren Mengen und vorallem auch in hoher Dosierung für den Körper und daher auch für die Gesundheit schädlich. Ob euer Kalkgehalt im Wasser dementsprechend hoch ist, kann ich dir leider nicht beantwortet, dass müsstest du selbst herausfinden und dich darum erkundigen. Wie Entertainment bereits erwähnt hat, besteht die Möglichkeit, ein Wasserfilter anzuschaffen und zu installieren. Du wirst eine deutliche Qualitätsänderung und Geschmacksänderung feststellen, was wiederum dazu führt, dass euer Kaffee dann besser schmecken wird. Diese Anlage würde dir dann auch jede Menge Arbeit ersparen, sei es die Geräte zu entkalken oder alle 1-2 Tage im Bad zu "schrubben".

Ansonsten gibt es im Fachmarkt speziell für solche Maschinen hochkonzentrierte Entkalker, die meistens für 2-3€ angeboten werden, je nach Maschine unterschiedlich. Wir verwenden diese Entkalker und sind höchstens zufrieden und verwenden nichts anderes, sei es Zitronensäure oder sonst etwas anderes.

Vielleicht kannst du dich auch hier mal erkundigen ;)

Hochachtungsvoll - Näugelchen
Cheerio!

Benutzeravatar

» Näugelchen » Beiträge: 1353 » Talkpoints: -11,75 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Zurück zu Allgemein

Ähnliche Themen:

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^