Verzicht : Eine Woche kein Handy oder lieber kein Sex?

vom 04.08.2011, 21:17 Uhr

Ich war noch nie von Handys, Laptops oder ähnlichem abhängig und habe auch nicht vor mich zu einem Sklaven von derlei technischen Geräten zu machen. Angesichts dessen kann ich mit besten Gewissen sagen:, Ich verzichte auf mein Smartphone! Was ist schon eine Woche?

Wer diese sieben Tage nicht ohne Emails, Facebook usw. auskommt und stattdessen lieber auf Sex verzichtet, ist entweder extrem eingespannt oder süchtig... Wer verzichtet schon freiwillig auf die schönste Sache der Welt ?! Ich persönlich könnte nicht auf mein Auto verzichten, da wo ich wohne ist man ohne Auto echt aufgeschmissen.

» RavenThunder » Beiträge: 1269 » Talkpoints: 72,27 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich hätte, denke ich, mit den meisten Dingen keine Probleme, weil mir an meinem Handy ehrlich gesagt nicht viel liegt. Ich sehe meinen Freund fast jeden Tag und wenn ich jemanden anrufen möchte, dann kann ich das auch über Festnetz oder? Also wo ist das Problem? Auch Koffein und Schokolade zu verzichten würde mir kein bisschen schwer fallen, kein Problem. Schuhe wäre vielleicht schon etwas schwieriger, besonders wenn es draußen gerade Winter ist, hm?

Worauf ich aber definitiv nicht verzichten würde, ist das Zähneputzen und der Sex. Sex, hallo? Wie kann man nur so abhängig diesem kleinen, schrottigen Blechdingen sein, dass man keinen Sex mehr möchte? Das ist mir absolut unverständlich, zumal es gleichzeitig bedeuten würde, seinen Partner zu vernachlässigen. Ganz schön armselig, aber vielleicht hängt das auch mit dem Übergewicht in den USA zusammen. :wink:

Das Zähneputzen wäre mir selbstverständlich auch wichtiger, weil ich erstens keine Lust habe stinkend herumzulaufen und zweitens, meine Gesundheit nicht für dieses Spielzeug aufs Spiel setzen wollte. Wie man für ein Smartphone auf den Computer verzichten kann, ist mir übrigens auch absolut unbegreiflich.

» Crispin » Beiträge: 14933 » Talkpoints: 5,72 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Ich muss sagen, dass mich dieses Ergebnis eigentlich nicht besonders überrascht. Es ist schließlich bereits bekannt, dass unsere Generation von der Technik geprägt ist und da wundert es mich nicht, dass teilweise Menschen lieber auf Sex als auf ihr Smartphone verzichten. Ich denke ja auch, welche Verwendungsmöglichkeiten Smartphones heutzutage haben. Sie haben sich in den Alltag geschlichen und gehören einfach zum Leben dazu, wie das Essen oder halt auch der Sex. Viele Menschen, benutzen ihr Smartphone mittlerweile auch für die Arbeit. Ich sehe viele Lehrer, die ihre Anwesenheitslisten mit dem Smartphone machen und ihre Noten dort auch eintragen. 1 Tag ohne Smartphone wäre für diese also auch eine Tragödie. Also mich hat es nicht wirklich gewundert, sondern bestätigt mir nur unsere Generation. Wir sind nämlich die Generation der Technik und dies wird wohl auch so bleiben.

Ich selbst weiß nicht so wirklich. Normalerweise, verwende ich jeden Tag mein Smartphone, aber auch nur, wenn ich gerade nichts zu tun habe. Ich schaue dann gern mal bei Facebook vorbei oder wenn ich halt eine SMS bekomme. Aber ich denke, dass ich eigentlich eine Woche sehr leicht ohne mein Smartphone auskommen könnte. Eben so ist es bei mir mit dem Sex. Ich weiß, dass es zwar zum Leben dazu gehört, aber so notwendig hab ich es jetzt nicht, dass ich mich nicht 1 Woche zusammen reißen kann. Wenn es sogar sein muss, könnte ich 1 Monat darauf verzichten. Ganz davon abgesehen, sehe ich meine Freundin so wieso nur 1-2x die Woche und wir nicht direkt an Sex denken und manchmal geht es halt auch nicht oder halt einer von uns Beiden hat auch überhaupt keine Lust dazu. So kam es auch schon manchmal vor, dass wir an manchen Monaten nur 1-2x Sex hatten, aber ich finde es nicht weiterhin schlimm. Wir wollen ja auch betonen, dass man sich auch selbst befriedigen kann, wenn man es nicht mehr aushält. Somit ist wohl das Smartphone höher als Sex, weil bestimmt Sex mit dem Partner gemeint ist, aber Selbstbefriedigung ausgeschlossen war.

Würde aber mein Laptop fehlen, würde ich es nicht einmal 1 Tag aushalten. So viel zum Thema Generation der Technik. Aber es ist halt so, dass ich jeden Tag mit dem Laptop arbeiten muss. Sei es, dass ich es für Word-Dokumente brauche, fürs Lernen oder sogar für die Arbeit. Ich brauche jeden Tag meinen Zugriff auf den Laptop, ansonsten werde ich auch Kirre. Darauf würde ich wirklich ungern verzichten und würde sogar 1 Monat Sexverbot in Kauf nehmen. Aber 1 Woche ohne mein Laptop wäre wirklich unvorstellbar. Dies klappt heutzutage einfach nicht mehr.

Benutzeravatar

» Dennus » Beiträge: 1262 » Talkpoints: 0,26 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich bin Gott sei Dank auch nicht so total abhängig von technischen Geräten - wie RavenThunder es so schön sagte - wie viele andere Menschen und kann gut und gerne auf mein Handy verzichten; auch ohne Laptop wäre es nicht so das Problem, wenn dieser nicht für mein Studium wichtig wäre. Aber eine kurze Zeit lang geht auch das, was ich erst vor kurzem erfahren habe, da mein Laptop für eine Woche in Reparatur war. Auch auf den Sex könnte ich verzichten, ganz unabhängig davon ob ich dafür technische Geräte behalten darf oder nicht. Sex ist schön, aber nicht alles in einer Beziehung.

Auch auf den Alkohol könnte ich verzichten, wobei mir da vielleicht doch das gemütliche, kalte Bierchen fehlen würde, Kaffee wäre da vielleicht auch anfangs schwer, weil ich morgens meine Tasse Kaffee brauche. Wenn es aber sein muss, geht es auch ohne. Schokolade brauche ich nicht; esse ich eh nur selten, weil ich nicht so der Fan von Süßem bin. Auf das Zähne putzen zu verzichten finde ich ekelig, besonders wenn man darauf verzichtet nur weil man unbedingt sein Smartphone braucht; lächerlich finde ich das. Auf Schuhe zu verzichten ist so eine Sache; ich laufe gerne Barfuß, aber manche Orte lassen das einfach nicht zu und in Scherben oder so treten möchte ich auch nicht.

Ich könnte also gut und gerne auf einiges verzichten und das nicht nur, wenn ich dafür mein Handy behalten darf. Das gebe ich auch gerne ab. Ich finde es schlimm, dass es anscheinend tatsächlich nichts wichtigeres mehr gibt, als diese kleinen blöden, technischen Dinger. Mich stört es immer schon dermaßen, wenn man in keiner Runde mehr gemütlich sitzen kann, ohne dass jemand an dem Ding rumspielt. Aber wie gesagt, ich bräuchte dann ja eigentlich auf gar nichts verzichten, denn ich würde bestimmte Dinge niemals aufgeben nur um mein Handy zu behalten, mit dem ich eh nicht viel mache, außer SMS schreiben und telefonieren.

Benutzeravatar

» Nana_2011 » Beiträge: 2255 » Talkpoints: 1,05 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich habe nicht jede Woche Sex (führe aber eine glückliche Beziehung). Darauf zu verzichten, ist also gar kein Problem für mich. Das Handy ist auch nicht so furchtbar wichtig, dass ich es nicht eine Woche lang entbehren könnte. Ohne PC würde allerdings schon das eine oder mal die Langeweile einkehren. Ein bisschen internetsüchtig bin ich und dazu stehe ich. :wink:

Benutzeravatar

» Jessy_86 » Beiträge: 5456 » Talkpoints: 0,18 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^