Pfannen-Pizza - Ohne Ofen leckere Pizza machen!

vom 22.06.2011, 23:09 Uhr

Ich mache zur Zeit mein Auslandssemester und wohne daher in einem Studentenwohneim, in dem es keinen Ofen gibt. Da auch ich manchmal ein kleiner Koch-Muffel bin, ist das natürlich ziemlich blöd, da leckere und einfache Aufläufe wegfallen. Und auf Pizza musste ich leider bisher auch verzichten.

Bisher habe ich ehrlich gesagt noch nie davon gehört, aber heute habe ich es getestet: eine selbstgemachte Pizza in der Pfanne! Das ist einfach, schnell und saulecker! Für ca. 4 Pizzen (aus einer eher kleineren Pfanne) braucht man 300 Gramm Mehl, eine Prise Salz, 2 Esslöffel Olivenöl, ein Päckchen Trockenhefe und ca 200ml lauwarmes Wasser. Alles miteinander vermengen und ungefähr eine Stunde gehen lassen.

Dann einfach den Teig in 4 ungefähr gleichgrosse Stücke teilen und platt drücken, sodass dieser in die Pfanne passt. Etwas Öl in die Pfanne geben, erhitzen lassen und den Teigfladen hinein legen. Auf mittlerer Hitze mit Deckel auf der Pfanne von beiden Seiten etwas anbacken lassen; bei mir hat es pro Seite ungefähr 5 Minuten gebraucht.

Ich habe meine Pizza dann folgendermaßen belegt: passierte Tomaten etwas gewürzt und auf dem Teig verteilt, dann Reibekäse, Zwiebeln, Tomaten, Salami, Oliven und Morzarella. Das ganze nochmal mit leichter Hitze (und Deckel nicht vergessen!) aufbacken bis der Käse zerschmolzen ist.

Es sieht super lecker aus, duftet herrlich und schmeckt fast wie Pizza aus dem Ofen! Ich bin richtig froh dass ich auch ohne Ofen nicht auf eine Pizza verzichten muss. Habt ihr das schon ausprobiert? Hat es auch geschmeckt? Findet ihr diese Variante vielleicht sogar besser als die aus dem Ofen?

Benutzeravatar

» Nana_2011 » Beiträge: 2257 » Talkpoints: 1,29 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Die Idee ist für die Leute gut, die keinen Ofen zu Hause haben und wie Du auch nicht auf Pizza verzichten möchten. Allerdings bin ich wohl zu faul dafür, mit einr Pfanne und dem passenden Deckel zu hantieren, wenn ich die Pizza hier aus dem Ofen haben kann. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass die Pfannenpizza schon gut schmeckt und der Teig dadurch nicht zu trocken wird. Bei selbstgebackener Pizza passiert es mir, dass manchmal der Teig zu trocken wird und da kann dann die Tomatensauce leider auch nichts mehr ausrichten. Daher werde ich Dein Rezept mal ausprobieren und dann den Vergleich antreten.

Wie lang brauchte es bei Dir, bis der Käse zerlaufen ist? Sind die Zutaten für den Belag hinterher auch warm gewesen? Das stelle ich mri nämlich gerade trotz Anwendung eines Deckels relativ schwierig vor. Ich mag zum Beispiel auch Zwiebeln auf der Pizza, aber die müssen schon kross und nicht mehr roh sein. Auch bei frischen Champignons mag ich lieber die durchgegarte Variante. Notfalls würde ich diese Belagszutaten aber seperat anbraten, um ganz sicher zu gehen.

Benutzeravatar

» *steph* » Beiträge: 18520 » Talkpoints: 47,30 » Auszeichnung für 18000 Beiträge


Also ich denke, wenn ich wieder einen Ofen habe, werde ich wohl auch aus Bequemlichkeit wieder auf Ofenpizza umsteigen. Aber es ist echt eine super Alternative für Leute ohne Ofen, da ich kaum einen Unterschied feststellen konnte zwischen Ofen und Pfanne.

Ich glaube es hat ungefähr 10-15 Minuten gedauert, bis der Käse zerschmolzen ist, allerdings hatte ich den Herd auch nur auf 2 (von 10), damit mir der Teig unten nicht schwarz wird. Die Zutaten auf der Pizza waren auch warm; da habe ich anfangs auch gezweifelt, aber es funktioniert wirklich. Meine Zwiebeln allerdings waren nicht kross, sondern einfach nur warm. In dem Fall würde ich dann einfach auch solche Dinge vorher anbraten. Das sollte eigentlich auch wunderbar klappen.

Benutzeravatar

» Nana_2011 » Beiträge: 2257 » Talkpoints: 1,29 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Also ich werde morgen mal zum Supermarkt laufen und mir die benötigten Zutaten kaufen. Dann werde ich es ebenfalls mal austesten. Allerdings finde ich die Ofenpizza eigentlich unersetzlich und wenn sie dann noch vom Italiener schön rußig gemacht wurde, dann kann da generell nichts heran kommen. Aber als Alternative kann es schon sein, dass man mal eine Pizza in der Pfanne macht. Jedoch bin ich nicht so der Fan von Selbstgemachten und so wird die Zubereitung bei mir eher eine Qual werden. Aber ich hoffe, dass sie dann wenigstens gut schmeckt.

Benutzeravatar

» fcbtill » Beiträge: 4717 » Talkpoints: 21,78 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Bei Pizza Hut gibt es doch auch diese Pan-Pizzen, was übersetzt ja nichts anderes als Pfannenpizza bedeutet. Soweit ich weiß, werden die doch dann auch in der Pfanne serviert (kann mich aber auch täuschen, denn ich war da echt schon ewig nicht mehr). Ich habe schon öfter davon gehört, dass man die Pizza auch sehr gut in der Pfanne machen kann und diese dann besonders locker werden, aber ehrlich gesagt war ich bisher auch viel zu faul, das Ganze einmal auszuprobieren. Im Ofen geht es einfach schneller und schmeckt ja auch gut.

Vielen Dank aber für das Rezept.Ich denke, ich werde es die nächsten Wochen auch einmal ausprobieren, denn das Ganze klingt schon ziemlich lecker und einen Versuch ist es ja auf jeden Fall wert. Vielleicht komme ich dann ja auch auf den Geschmack. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Ofenpizza so viel besser sein sollte und wenn man keinen Ofen hat, muss man trotzdem nicht auf die heißgeliebte Pizza verzichten. Ich bin schon sehr gespannt, wie das bei mir klappen wird.

Benutzeravatar

» MeL.G » Beiträge: 4918 » Talkpoints: 16,81 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Ich habe diese Variante von Pizza noch nicht selbst ausprobiert. Jedoch habe ich bereits einmal ein Foto von so einer Pizza im Internet gesehen und war völlig begeistert. Die Pizza aus der Pfanne sieht einfach unglaublich toll aus. Ich kann mir auch vorstellen, dass diese Pizza sehr gut schmeckt und möchte sie daher auch einmal selbst ausprobieren, obwohl wir einen Backofen besitzen.

Da so eine Pizza so wunderbar aussieht, könnte ich mir gut vorstellen, dass sie bei Gästen sehr gut ankommen würde. Es würde sicherlich richtig toll ankommen, wenn jeder Gast so eine Pfanne mit einer Pizza serviert bekommen würde. Ich kann mir vorstellen, dass die Gäste nicht schlecht staunen würden und sicherlich auch begeistert davon wären. Leider ist es ja aber so, dass man dafür ziemlich viele solcher kleinen Pfannen bräuchte.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 29979 » Talkpoints: 183,35 » Auszeichnung für 29000 Beiträge


Ich habe vor ein paar Wochen eine Pfannenpizza gekocht und fand sie sehr gut. Ich habe gleichzeitig auch welche im Ofen gehabt. So konnte ich richtig vergleichen. Ich fand die aus der Pfanne besser. Ich finde es vor allem gut, dass die Pizza so von beiden Seiten gebraten wird.

Mit einer gekauften Tiefkühlpizza kann man sie nicht vergleichen. Wie denn auch? Ich finde Tiefkühlpizza kann man nur mit Tiefkühlpizza vergleichen und da gibt es einige, die ich gar nicht gerne esse. Ich kaufe Tiefkühlpizza eh nur, wenn ich bei Freunden bin und Essen nicht zur Einladung gehörte, ich aber trotzdem Hunger und daher eben eine Pizza mitbringe. Zu Hause koche ich lieber selber. Und dann mach ich nur noch Pfannenpizza.

Benutzeravatar

» Bienenkönigin » Beiträge: 9457 » Talkpoints: 21,72 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Zurück zu Essen & Trinken

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^
cron