Currywurst - wie schmeckts am besten

vom 23.02.2008, 16:05 Uhr

Ich komme aus Berlin und wie viele wissen ist die Currywurst hier ein kleies Muss. Ich selbst esse sie auch ganz gerne und woll euch mal alles zur Currywurst fragen. Wie esst ihr sie denn am liebsten? Frisch von der Imbissbude oder doch lieber in der Mikrowelle? Ich habe das Letztere mal probiert und es schmeckt einfach nur scheußlich. Habt ihr eine Marke oder Sorte ,die schemckt?
Macht ihr es vielleicht sogar selber? Das würde mich ja am meisten interessieren. Wie kriegt man denn eine tolle Soße hin?

Ich freu mich auf eure Beiträge rund zum Thema Currywurst.
Grüße Julia

» julia08 » Beiträge: 1991 » Talkpoints: -5,91 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Wenn ich in Berlin bin, gönne ich mir auch meistens eine Currywurst ;-). Das hat da ja schon wirklich Tradition. Zu Hause selbst mache ich eigentlich nie welche, das ist mir zu viel Aufwand für nichts. Wenn, dann hole ich sie mir an der Imbissbude, da schmeckt auch die Sauce am leckersten.

In letzter zeit ist es ja "in", dass die Saucen immer schärfer werden, teilweise so schlimm, dass sie erst ab 18 freigegeben werden und wirklich fast ungenießbar sind. Das ist aber nichts für mich, ein bisschen Schärfe ist schön aber nicht zu viel, dann geht der ganze Geschmack verloren.

Benutzeravatar

» Grooovegirl » Beiträge: 3423 » Talkpoints: 13,08 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Ich wohne ja auch in der Nähe von Berlin und bin deshalb auch öfters dort. Am liebsten esse ich die Currywürste die so richtig scharf und frisch vom Imbiss sind :D Die aus dem Supermarkt wo man die Packung einfach nur in die Mikrowelle reinstecken muss finde ich persönlich nicht so toll. Die schmecken mir auch irgendwie nicht so. Hab die erst einmal probiert und auch nur die hälfte davon gegessen :?

Benutzeravatar

» MrRich » Beiträge: 355 » Talkpoints: 1,80 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Auch im Süden von Deutschland (in Bayern) gibt es sehr gute Currywurstbuden, allerdings sind diese nicht so häufig anzutreffen wie in Berlin. Auch die scharfen Saucen sind sehr gut, hab ich selbst schon ausprobiert und musste mich doch geschlagen geben auch wenn ich normal sehr scharf esse :wink:

Normal gehe ich gerne an die Bude, einfach nur aus Faulheit es daheim selbst zu machen. Aber auch mit frischen Würstchen vom Metzger kann man sich daheim eine sehr gute Currywurst zubereiten. Schwierig ist dabei eher, die richtige Sauce selbst zu erstellen die dann auch noch dazu passt.

Liebe Grüße
Sorae

Benutzeravatar

» Sorae » Beiträge: 19472 » Talkpoints: 9,68 » Auszeichnung für 19000 Beiträge



Ich war leider noch nicht so oft in Berlin und kann somit die Berliner Currywurst auch nicht beurteilen, aber Currywurst aus der Mikrowelle werde ich mir mit Sicherheit auch nicht antun.
Wenn wir zu Hause Currywurst machen, dann machen wir die in der Bratpfanne und dazu gibts scharfen Curryketchup, der problemlos genießbar ist, und für die Pommes noch einen ordentlichen Klecks Mayo.

Wenn ihr sagt, dass die Currywurst in Berlin so klasse ist, dann werde ich bei meinem nächsten Besuch der Stadt die Wurst probieren. Favorisiert ihr da einen bestimmten Imbissstand?

Benutzeravatar

» rtfm » Beiträge: 233 » Talkpoints: 3,14 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Die gute alte Currywurst alias Bockwurst mit normalem Tomatenketchup und als einzigster Schärfe das Curry. Das ganze Scharfe Zeugs is doch total dämlich. Es ist ja nicht mal ein Geschmack, sondern reizt und deine Nerven das wars schon und übertönt dann den ganzen Geschmack. Ich kenn das vom Bruder meiner Freundin. Der isst so scharfes Zeugs zu fast allem. Das sind dann so scharfe Pulver und Saucen aus den USA, Pepperking oder so ähnlich. Naja geht bis zu 1Mio Souri oder wie man die Einheit schreib und das ist wirklich nich mehr witzig.

» LaMb 0f g0d » Beiträge: 92 » Talkpoints: 0,09 »


Ich habe früher, bevor ich noch oft Fleisch, also auch Currywurst gegessen habe die aus der Kühltheke bevorzugt, die man nur noch im Wasserbad oder in der Mikrowelle erwärmen musste. Denn bei der Currywurst von dem Gastwirt bei meinem Sportverein habe ich immer Bauchschmerzen bekommen.
Wenn ich die Currywurst jedoch selbst zubereiten würde, hätte ich keinen Appetit mehr drauf, wenn sie fertig ist.
LG jenna

» Jenna » Beiträge: 1274 » Talkpoints: -0,93 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Bei uns am Imbiss gibt es eine 1A Currywurst, auf Wunsch auch mit einer richtig scharfen Sosse, schmeckt einfach klasse. Die Currywurst aus der Mikrowelle habe ich auch mal getestet aber die ist widerlich.

» Steffi1106 » Beiträge: 175 » Talkpoints: 0,74 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Hallo, Currywürste schmecken für mich irgendwie alle gleich. Ich merke kaum einen Unterschied zwischen den Ketchup Sorten oder den Gewürzen, für mich ist eine Currywurst einfach eine Currywurst und ich konnte mich bei bisher keinem Imbiss über den Geschmack beschweren. Bei mir darf bei einer Currywurst allerdings nicht zu viel Ketchup drauf sein und sie sollte noch heiß sein, denn sonst verliert sie schon ein bisschen ihren Reiz.

mfG Marcel

Benutzeravatar

» POTWMarcel » Beiträge: 1131 » Talkpoints: 10,66 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Hallo,

erst mal braucht man eine Wurst von hoher Qualität. Dann ist ein Grill von Vorteil und dazu selbst gemachte Currysauce mit Tomaten. Wenn man etwas begabt ist, bekommt man das auch sehr gut hin.

MIch interessiert in diesem Zusammenhang viel mehr, welche Art von Wurst man so nimmt. Bei mir sind es schon die feinen Bratwürstchen, aber ich habe auch schon gesehen, dass es anderswo die Wiener oder Frankfurter Würstchen bzw. Wurst in dieser Art zu Currywurst verarbeitet werden. Da ich diese Wurst aber absolut nicht mag und ich es nicht anders kenne, als die feine Bratwurst mit Curry-Tomaten-Ketchup oder -Sauce, behalte ich das auch gleich bei.

LG Steph

Benutzeravatar

» *steph* » Beiträge: 18524 » Talkpoints: 48,36 » Auszeichnung für 18000 Beiträge


Zurück zu Essen & Trinken

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^