Türkische Hacker üben Rache an deutschen Webportalen

vom 08.02.2008, 14:45 Uhr

In Ludwigshafen kam es letztens zu einem schweren Brand, worauf 9 türkische Menschen starben. Jetzt starten türkische Hackergruppen, allen voran das "AyYildiz Team", ihre Racheaktionen gegen deutsche Internetportale. In den Internetseiten sind statt den normalen durch den Spruch ,,Nusret and Kayahan. Turkish and Muslim hackers" und durch ein Bild des Türkei Gründers Mustafa Kemal Atatürk ersetzt worden.

Immer mehr Türken verlieren das Vertrauen an Deutsche. Das hört sich hart an, immerhin wollen die Türken in die EU und wenn jetzt türkische Hackers deutschen Betrieben schaden, wird es wohl sehr schwer für die Türkei einzutreten. Ich habe in Google ,,Nusret and Kayahan" eingegeben und mehrere gehackte Seiten entdeckt.

Benutzeravatar

» *ilias* » Beiträge: 640 » Talkpoints: -0,92 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Das ist wohl eher der normale Anteil der defacten Seiten.
Hoffen wir mal dass es nicht so wie der Konflikt zwischen türkischen und schwedischen Hackern eskaliert, ansonsten können einige Webportale schon aufrüsten (es gibt durchaus Foren für die es nur wenige Exploits gibt [Exploits für das vBulletin 3.6.8. z.B. sind nicht sehr verbreitet und sehr teuer - bis zu 900 Euro!]).

» v.3_deLuxe » Beiträge: 33 » Talkpoints: -2,42 »


Also ich denke Mal nicht, dass die EU-Politik den Beitritt der Türken von ein paar Hackern abhängig macht. Abgesehen davon brauchen manche Gruppen einfach nur einen Anreiz um anfällige Seiten zu hacken. Vor einigen Wochen war zum Beispiel die Seite eines deutschen Optik-Herstellers (Sigma) bereits auch schon von einer türkischen Gruppe "gehackt" worden, wobei es letzten Endes ja auch theoretisch noch bewiesen werden müsste, dass es wirklich Türken waren.

Aber das sind Aktionen einzelner und meistens sind eigentlich die Seitenbetreiber, bzw. deren Admins schuld, dass das überhaupt passieren kann.

» naveed » Beiträge: 282 » Talkpoints: 3,61 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Naja, die Schuld bei den Admins zu suchen ist ein wenig zweifelhaft. Man hätte sich zwar besser schützen können, aber immerhin muss ja jemand anderes die Straftat begangen haben die Seite zu hacken.

Benutzeravatar

» betty » Beiträge: 1460 » Talkpoints: 0,13 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



betty hat geschrieben:Naja, die Schuld bei den Admins zu suchen ist ein wenig zweifelhaft. Man hätte sich zwar besser schützen können, aber immerhin muss ja jemand anderes die Straftat begangen haben die Seite zu hacken.


Naja Schuld insofern, als das große Firmen solche Sicherheitslücken auf ihrer Internetpräsenz haben, dass die leicht gehackt werden können.

» naveed » Beiträge: 282 » Talkpoints: 3,61 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Naja, "Hacker" waren das wohl kaum - eher Scirptkiddys die zuviel Hürriyet lesen.

Also was wurden denn da für bedeutende Seiten gehackt? Oma Gerda`s Hausarbeitenseite und Co. bzw. nur kleine Seiten, die
1. ungeschützt sind
2. schon ewig nicht mehr betreut wurden
3. ein leichtes Ziel abgeben.

Das ist ja echt mal eine Leistung. Und als Hack kann man das gar nicht bezeichnen, eher als Kinderei. Internetportal ist hier dann auch jedes Board mit 5 Mitgliedern, wow.

Und naja, über den IQ der beiden will ich mich mal nicht auslassen: "Muslim Hackers" und ein Bild von Atatürk? Ist ja wie der Scheich der nur Solarautos fährt, der veganische Metzger oder ein frommer Muslim mit Vorliebe für Gebratenes vom Schwein und dazu ein Bier.

Die Türkei kommt sowieso nicht in die EU - selbst wenn Deutschland ja sagt gibt es noch ein dutzend anderer Staaten, die das auf keinen Fall wollen, ich sag nur Frankreich und unsere Neuzuwächse im Osten und Südosten.

@betty
Sorry, aber wenn der Admin schlampt dann geht sowas - es hat selten was mit der Software an sich zu tun, wenn der Admin die Lücken stopft. Er sollte halt mehr können als nur installieren und ab und zu ein Script einbinden - bei vielen mini Admins ist aber nichtmal das der Fall, Hauptsache die Seite von eBay für 3,95 Euro läuft halbwegs und hat 100 Hits im Monat.

Benutzeravatar

» Subbotnik » Beiträge: 9374 » Talkpoints: 7,45 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


Hallo,

also ich nehme mal nicht an, dass das Hacker waren. Was hätte das auch für einen Sinn gehabt? Ich glaube, dass sich da irgendwelche ganz normalen Leute einfach Scherze erlauben und es erst jetzt nach diesemUnfaill publik wird.

Ich persönlich finde allerdings, dass die Türkei viel zu übertrieben auf den Brand reagiert hat, denn weder deutsche Rettungskräfte, noch irgendjemand anderes ist für den Tot ihrer Landsmänner verantwortlich. Und da sie in die EU wollen, sollten sie das wie ich finde jetzt auch mal ein bisschen mehr zeigen.

mfG Marcel

Benutzeravatar

» POTWMarcel » Beiträge: 1131 » Talkpoints: 10,66 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Das wurde in dem Ludwigshafen Thread schon ausgeführt: Der Türkei geht es nicht um eine angemessene Reaktion sondern um "Payback" wie die Amis sagen würden.

Um`s noch einmal zu erörtern, obwohl Du den Beitrag selber verfasst hast (und man daher annehmen sollte, Du liest auch die Antworten, was ich aber sowieso bezweifle):

Damals:
Marco (Deutscher) - Türkei verhaftet - Deutschland mischt sich ein - infragestellen der türkischen Souveränität

Ludwigshafen (Türken) - Türken Tod - Türkei mischt sich ein - infragestellen der deutschen Souveränität

So, um was anderes geht`s nicht.

Und die Türken haben doch eh schon lange kapiert dass sie nicht in die EU kommen, und wenn sie alle zu Schweden mutieren würden, wäre den meisten EU Staaten völlig schnuppe, es geht hier um rein kulturelle Gegensätze und um nichts anderes...

» KrashKidd » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »


Servus!

Ich kann mir nicht vorstellen, das wirklich bedeutende Seiten ge"hackt" worden sind. Hacken in diesem Sinne wird es eher nicht gewesen sein, sondern irgendwelche Möchte-Gern-Hobby-Pc-Sitzer, denen grad langweilig ist und denken, einigen Unternehmen damit zu schaden, weil ihre Landsmänner gestorben sind. Was aber nicht heißen soll, dass der Brand in Ludwigshafen unbedeutend ist, aber mit solchen Aktionen wird man den betroffenen Familien auch nicht helfen können.

Die potenziellen Opfer hat Subbotnik bereits erwähnt. Einige fertige kostenpflichtige Software haben auch Sicherheitslücken, die mit fertigen Exploits ausgenützt werden können. Darunter verstehe ich keines ein Hack-Versuch. Ein Admin ist eben dafür verantwortlich, dass so etwas nicht vorkommt, dazu gehören auch kompetente Fähigkeiten und vorallem Wissen und nicht "Weiterklicken bis zur Installation". Falls es Sicherheitslücken geben sollte, sollten diese gestopft werden, damit sie nicht ausgenützt werden köennen.

Dass solche Aktionen dazu beitragen, dass die Türkei in die Europäische "Gesellschaft" aufgenommen wird, ist doch lächerlich. Das sieht man doch 100 Kilometer gegen den Wind!

Hochachtungsvoll - Näugelchen
Cheerio!

Benutzeravatar

» Näugelchen » Beiträge: 1353 » Talkpoints: -11,75 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Also nach neusten Stand betrifft der angerichtete Schaden nun ungefähr 200,000 Dollar. Das kann man doch nicht mehr harmlos nennen, oder?

Benutzeravatar

» *ilias* » Beiträge: 640 » Talkpoints: -0,92 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^