Milchfreie Alternative zu Quark

vom 24.07.2010, 20:00 Uhr

Ich suche eine milchfreie Alternative zu Quark, weil sich herausgestellt hat, dass unser Sohn eine Milchallergie hat. Was kann ich stattdessen, zum Beispiel für Käsekuchen nehmen? Ich benutze zum Kochen jetzt immer Sojasahne, wobei ich sagen muss, dass der Geschmack recht gewöhnungsbedürftig ist. Auch Hafersahne aus dem Reformhaus habe ich schon probiert, das schmeckt und ein wenig besser.

Aber für Quark gibt es doch kein Ersatzprodukt, oder doch? Ich würde mich freuen, ein paar Hilfestellungen zu bekommen, da es doch ganz schön kompliziert ist mit dem Kochen und Backen, seit wir von der Allergie wissen.

Benutzeravatar

» suske » Beiträge: 152 » Talkpoints: 99,76 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Gegen was genau ist Dein Sohn denn allergisch? Wenn es "nur" die Laktose in den Milchprodukten ist, guck einfach in einem etwas besser sortierten Supermarkt. Man bekommt sämtliche Milchprodukte mit dem Minus-L-Zeichen drauf oder es steht "laktosefrei" drauf.

Ist er komplett gegen Milch mit all ihren Bestandteilen allergisch, kannst Du auf Sojamilchprodukte ausweichen. Die sind rein pflanzlich, halt aus Soja hergestellt. Die kannst Du als Ersatz bei allem verwenden, für das Du ansonsten Milch, Käse, usw. nehmen würdest.

» Morgaine » Beiträge: 2701 » Talkpoints: 9,09 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Also ich habe auch eine Milchallergie und nehme an sich nur laktosefreie Produkte.

Nur mit diesen Minus-L- Produkten kann man mich jagen, die schmecken nicht. Es gibt deutlich bessere laktosefreie Anbieter. Es gibt unter anderem Produkte der Marke AS, die schmecken wie die normalen Milchprodukte. Auch ist unter anderem die laktosefreie Milch von Weihenstephan ausgezeichnet.

Wenn er wirklich gar keine Milchprodukte verträgt, es gibt unter anderem auch Sojaquark zu kaufen. Der schmeckt teilweise zwar sehr stark nach Soja, aber er ist nicht schlecht.

Eine andere Alternative sind Ziegen- und Schafsmilch. Da diese unter 0,1 g Milchzucker erhalten, sind sie auch für Laktoseintolerante sehr verträglich.

Leider gibst du im Eingangsthread keinerlei Angaben über den Unverträglichkeitsgrads deines Sohnes.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 12558 » Talkpoints: 4,06 » Auszeichnung für 12000 Beiträge



Ich kann dir auch Quark von der Ziege oder vom Schaf empfehlen. Es kommt allerdings darauf an, worauf dein Sohn allergisch ist, also auf welchen Bestandteil. Auf Laktose oder oder auf das Milcheiweiß. Allerdings vertragen sehr viele Kuhmilchallergiker die Milch von der Ziege oder vom Schaf.

Ich weiß nicht, wie alt dein Sohn ist. Wenn er noch sehr jung ist, würde ich mit Sojaprodukten aufpassen, weil die hochallergen sind, oft nicht vertragen werden und oft auch weitere Allergien auslösen können. Deswegen würde ich da generell aufpassen und eher die von dir genannten Haferprodukte nehmen.

Benutzeravatar

» tournesol » Beiträge: 7760 » Talkpoints: 69,99 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Selbst wenn der Quark aus Ziegenmilch für den Allergiker verträglich ist, geschmacklich ist der doch weit strenger als der Quark aus Kuhmilch. Für herzhafte Gerichte mag das ganz gut sein, aber ich glaube nicht, dass man mit Ziegenmilchquark wirklich süßen Käsekuchen backen kann. Da müsste man vermutlich dann Zutaten beigeben, die das Ziegenmilcharoma überdecken können.

» Morgaine » Beiträge: 2701 » Talkpoints: 9,09 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Jede Alternative wird ein wenig anders schmecken als Kuhmilch. Ich bin beim Kochen schon ganz auf Ziegenmilch und deren Produkte umgestiegen. Das klappt auch geschmacklich sehr gut. Allerdings habe ich zum Beispiel noch keine reine Topfentorte (ist glaube ich Käsekuchen?) mit Ziegenprodukten gemacht.

Für Süßes kann man dann ja eher Schafmilchprodukte nehmen, die auch eher einen süßen Geschmack haben. Auch die lactosefreien Produkte schmecken nicht genau so wie normale Kuhmilch, auch sie schmecken viel süßer.

Benutzeravatar

» tournesol » Beiträge: 7760 » Talkpoints: 69,99 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^