Wohin mit Wertsachen im Freibad, um Diebstahl zu vermeiden?

vom 27.06.2010, 21:04 Uhr

Ihr geht bestimmt im Sommer auch ab und zu ins Freibad (oder an den Strand). Dort gibt es ja oft keine Schließfächer, deswegen frage ich mich, wo man da am Besten seine Wertsachen verstauen sollte, so dass sie möglichst vor Diebstahl oder abhanden kommen geschützt sind. Was könnt ihr mir da empfehlen und warum?

Natürlich lasse ich richtig wertvolle Dinge gleich zu Hause, aber ohne einen Schlüssel, mein Handy und mein Portemonnaie kann ich ja nicht aus dem Haus gehen. Und ich möchte auch möglichst verhindern, dass es mir geklaut wird. Was könnt ihr mir da empfehlen?

Benutzeravatar

» pepsi-light » Beiträge: 6030 » Talkpoints: 3,13 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



In den meisten Freibädern gibt es aber mittlerweile Schließfächer. Manchmal sind die aber nicht direkt ersichtlich und man muss an der Kasse mal nachfragen, wo die finden kann. Ansonsten: Wie kommst du denn zum Freibad? Mit dem Fahrrad oder dem Auto oder zu Fuß? Ich selbst komme eben nur mit dem Auto dorthin und lasse Wertsachen dort dann auch drin. Natürlich nicht direkt ersichtlich, sondern im Handschuhfach und selbstverständlich ist auch das nicht gerade sehr sicher, aber trotzdem rechne ich nie damit, dass jemand mir das Auto aufbricht.

Ansonsten wurde es ja mal als nutzlos erwiesen, die Leute um sich herum in der Hinsicht auf Mithilfe aufmerksam zu machen. Wenn man die Leute darum bittet, dass sie vielleicht auf die Sachen achten, während man im Wasser ist, wurden schon Tests gemacht, da hat nur ein Bruchteil der Leute überhaupt reagiert, wenn jemand Fremdes dann doch an die Tasche ging und offensichtlich was geklaut hat. Das halte ich selbst immer noch für die schlechteste Idee.

» Sippschaft » Beiträge: 7579 » Talkpoints: 1,58 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Ich würde generell meine Wertsachen, die ich mit in ein Freibad nehme, auf ein Minimum beschränken und nur ein paar Euro einstecken für Sachen, die ich im Freibad benötige, damit ich einen eventuellen Verlust auch verschmerzen könnte. Den großen Geldbeutel würde ich daheim lassen.

Außerdem gibt es meines Erachtens überall in Freibädern Schließfächer, in die man seine Kleidung und auch seine Wertsachen hineinlegen kann. Wenn keine Schließfächer vorhanden sein sollten, weil du nicht im Freibad, sondern am Strand bist, würde ich meine Wertsachen zwar mitnehmen, aber eben nicht für jedermann sichtbar platzieren. Eventuell würde ich es am Strand auch so machen, wie Sippschaft es vorgeschlagen hat und meine Wertsachen versteckt im Auto liegen lassen.

Benutzeravatar

» Nettie » Beiträge: 7658 » Talkpoints: 1,01 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Dass man möglichst auf die teure Digicam, den mp3-Player und solche Sachen verzichtet, weiß wahrscheinlich jeder. Ich bin gerade was die Digicm betrifft immer sehr hin und hergerissen, entscheide mich dann aber dennoch dafür, sie zu Hause zu lassen. Will man doch einmal paar Bilder machen, nimmt man die Cam entweder mit, wenn man in einer Gruppe ins Freibad geht, sodass immer jemand bei den Sachen bleiben kann oder man greift vielleicht doch mal auf den guten, alten Fotoapparat zurück. Den klaut wahrscheinlich keiner und wenn, ist der Verlust nicht all zu hoch. Es gibt ja zur Not auch Einmalkameras zu kaufen, wenn man unbedingt mal fotografieren möchte.

Also wie gesagt, entweder man geht in Gruppen oder man lässt sich irgendeinen Trick einfallen. Ich war gestern auch im Freibad mit meiner Freundin und hatte eine Pflasterschachtel dabei. Da habe ich mein Geld, meine Ausweise und mein Ferienticket für Bus und Bahn reingetan - mit dem Pflasterstreifen umwickelt, sodass man von außen nichts sieht und dann habe ich die Schachtel mitten unter die Decke gelegt und die Schuhe oder irgendetwas anderes daraufgestellt. Mir ist auch nichts geklaut worden und das obwohl ich vom Becken aus meine Sachen nicht im Blickfeld hatte. Unter der Decke guckt wahrscheinlich keiner, vor allem nicht, wenn es schnell gehen muss - es sind ja immer auch noch andere Leute ringsherum, die einen sehen könnten und wo man als Dieb doch aml schnell verraten werden könnte.

Ich empfehle übrigens auch, sich immer dorthin zu legen, wo noch andere liegen. Besonders Rentner und zivilisiert wirkende Familien mit Kindern sind beste und vertrauenswürdigste Deckennachbarn. Man muss denen ja nicht zeigen, dass man das Wichtige unter der Decke versteckt hält, das geht ja alles auch ganz heimlich. Und wenn man dann noch einen darauf setzen will, kann man die Leute ja noch ganz höflich fragen, ob sie ab und an mal ein Auge auf die Sachen mit werfen können. Ob sie es dann machen, ist eine andere Sache, aber fragen kostet ja nichts. :wink:

» Mandragora » Beiträge: 1767 » Talkpoints: 1,92 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Das selbe "Problem" habe ich auch. Ich komme entweder mit dem Rad oder per pedes ins Freibad. Außer meinem Studentenausweis, meinem Personalausweis zur Legitimation, dem Eintrittsgeld und etwas Kleingeld für ein Eis nehme ich keine Wertsachen mit.

Dazu sollte man vielleicht anmerken, dass "mein" Freibad nicht so stark frequentiert wird und Diebstähle dort auch sehr selten im Vergleich zu den anderen Bädern der Stadt sind. Desweiteren "tarne" ich meine Wertsachen immer im Rucksack ab. Denn mal ehrlich; wer mag sich schon durch eine benutzte Unterhose wühlen, nur um mir knappe 2 € zu stehlen? :lol:

» jcdenton81 » Beiträge: 2 » Talkpoints: 0,64 »


Wie schon fast alle meine Vorredner gesagt haben: Es gibt in den meisten Freizeitbädern Schließfächer. Meisten sind diese auch schnell und leicht zu finden, aber manchmal auch nicht. Dann würde es sich vielleicht lohnen mal beim Personal nachzufragen.

Wie jcdenton81 nehem ich auch nur der Preis für den Eintritt und vielleicht ein paar Euro für ein Eis mit. Sollte es doch einmal geklaut werden, ist der Verlust von nicht einmal 5 Euro noch zu verschmerzen. Das Strandbad bei mir in der Nähe ist meisens eh nicht so stark besucht, daher sind Diebstähle auch eher selten. Wie schon gesagt, auch ich "tarne" meine Wertsachen so wie jcdenton81 :D. Hat bisher immer super funktioniert ;).

» Ewariane » Beiträge: 319 » Talkpoints: -2,24 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Im Freibad lasse ich meine Wertsachen entweder im Auto oder in den zur Verfügung gestellten Schließfächer. Diese gibt es ja mittlerweile in den meisten Freibädern.

Am Strand ist die Sache schon etwas komplizierter. Wenn ich meine Wertsachen aus irgendwelchen Gründen nicht im Appartement lassen kann, dann lege ich sie in Gefrierbeutel und verbuddel sie zum Beispiel unter meinem Handtuch im Sand. Man muss sich natürlich dann merken, wo die Gegenstände verbuddelt sind, aber da lege ich mir einen Schuh oder die Tasche oder sowas auf die Stelle.

Die Methode klingt für viele nun vielleicht nicht besonders sicher, das behaupte ich nicht einmal. Mir wurde bisher jedoch noch nie etwas geklaut.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 11381 » Talkpoints: 24,41 » Auszeichnung für 11000 Beiträge



Ohne Portemonnaie und Handy kannst du nicht aus dem Haus gehen? Seltsam. Gerade solche Dinge würde ich direkt zu hause lassen, dann hast du eine Sorge weniger. Ins Schwimmbad geht man in erster Linie doch, um zu schwimmen. Selbst wenn man dann noch ein bisschen planschen will oder auf der Wiese in der Sonne liegt, benötigt man dort weder ein Handy noch ein Portemonnaie. Gerade das Handy kann für andere Besucher sehr lästig sein, wenn jemand damit die ganze Zeit telefoniert oder nicht in der Lage ist, es auf lautlos zu stellen. Wenn du es hingegen eigentlich gar nicht benutzen willst, kannst du es doch auch direkt zu hause lassen. Die Geldbörse würde ich ebenso daheim lassen und nur das Geld mitnehmen, was du wirklich benötigst. Einen Studentenausweis (oder jedes andere Kärtchen, das einem einen ermäßigten Eintritt verschafft) würde ich auch mitnehmen. Den Führerschein würde ich vermutlich im Handschuhfach des Autos unterbringen, denn dort ist er hoffentlich noch sicherer aufgehoben als in einem Schließfach im Schwimmbad. Kreditkarten, größere Geldbeträge, Fahrzeugschein und ähnliche Dinge braucht nun wirklich niemand im Freibad und ich bin der Meinung, dass man selbst schuld ist, wenn man solche Dinge dann dort verliert oder wenn sie gestohlen werden. Falls du zu Fuß gehst oder mit dem Bus zum Freibad fährst, brauchst du sogar noch weniger mitzunehmen.

Die Schlüssel sind so ziemlich das Einzige, um das ich mir wirklich Gedanken machen würde. Allerdings gibt es ja mittlerweile in so gut wie jedem Freibad Schließfächer. Wertvollere Dinge, auf die Diebe es gezielt abgesehen haben könnten, würde ich dort nicht einschließen wollen. Manchmal werden Spinde zwar einfach so aufgebrochen, allerdings würde ich darauf hoffen, dass die Täter die Taschen mit den Klamotten und dem Schlüssel zurück lassen und wirklich nur gezielt nach Geld und gut verkäuflichen Dingen (Handys, Kameras, etc.) Ausschau halten und den Rest liegen lassen.

Falls es in dem Freibad definitiv keine Schließfächer gibt, würde ich vermutlich ein anderes Bad aufsuchen. Falls man nur einen Haustürschlüssel hat, kann man den ja problemlos in ein kleines Täschchen packen und dieses am Handgelenk oder in den Badesachen unterbringen. Mit (neueren) Autoschlüsseln ist das hingegen nicht empfehlenswert, da diese ja dann im Inneren nass werden und ich Sorge um die Elektrik im Schlüssel hätte. Vielleicht ist es in Ausnahmefällen möglich, seine Schlüssel im Kassenhäuschen zu hinterlegen, darauf ankommen lassen würde ich es vermutlich nicht und ich würde auch niemals Autoschlüssel einfach so zwischen die Handtücher legen. Wenn ein Dieb sie findet, kann er sich ausrechnen, dass das dazugehörige Auto wohl in der Umgebung steht und muss dann, gerade bei einer Funkfernbedienung, nur noch schauen, welches Auto beim Drücken des Knopfes aufspringt. In einem Schwimmbad ohne Spinde ist es auch den Dieben garantiert bekannt, dass viele Leute ihre Sachen zwischen den Handtüchern verstecken (müssen), so dass sie einfach nur noch einen günstigen Moment abpassen müssen.

Benutzeravatar

» Cologneboy2009 » Beiträge: 14237 » Talkpoints: 2,76 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Cologneboy2009 hat geschrieben:Ohne Portemonnaie und Handy kannst du nicht aus dem Haus gehen? Seltsam. Gerade solche Dinge würde ich direkt zu hause lassen, dann hast du eine Sorge weniger. Ins Schwimmbad geht man in erster Linie doch, um zu schwimmen. Selbst wenn man dann noch ein bisschen planschen will oder auf der Wiese in der Sonne liegt, benötigt man dort weder ein Handy noch ein Portemonnaie. Gerade das Handy kann für andere Besucher sehr lästig sein, wenn jemand damit die ganze Zeit telefoniert oder nicht in der Lage ist, es auf lautlos zu stellen. Wenn du es hingegen eigentlich gar nicht benutzen willst, kannst du es doch auch direkt zu hause lassen. Die Geldbörse würde ich ebenso daheim lassen und nur das Geld mitnehmen, was du wirklich benötigst. Einen Studentenausweis (oder jedes andere Kärtchen, das einem einen ermäßigten Eintritt verschafft) würde ich auch mitnehmen. Den Führerschein würde ich vermutlich im Handschuhfach des Autos unterbringen, denn dort ist er hoffentlich noch sicherer aufgehoben als in einem Schließfach im Schwimmbad. Kreditkarten, größere Geldbeträge, Fahrzeugschein und ähnliche Dinge braucht nun wirklich niemand im Freibad und ich bin der Meinung, dass man selbst schuld ist, wenn man solche Dinge dann dort verliert oder wenn sie gestohlen werden. Falls du zu Fuß gehst oder mit dem Bus zum Freibad fährst, brauchst du sogar noch weniger mitzunehmen.

Also Cologneboy, wenn man wie du scheinbar im Schwimmbad wohnt, dann hat man dieses Problem sicherlich nicht. Aber ansonsten muss man schon ein Portemonnaie mitnehmen mit dem Studentenausweis drin und genug Geld für den Eintritt, die Busfahrkarte für den Rückweg und etwas zu Essen oder zu trinken (wenn du dir meinen Beitrag genau durchgelesen hättest, dann hättest du auch gelesen, dass ich von einem Freibad sprach und nicht von einem Schwimmbad und dorthin geht man nicht nur zum Schwimmen, sondern um seine Zeit zu verbringen, weswegen man natürlich auch mal was isst oder trinkt). Außerdem geht man ja vielleicht vorher oder hinterher noch woanders hin und braucht dort seine Kreditkarte.

Das Handy brauche ich, damit ich die Uhrzeit weiß. Man muss ja entscheiden, wann seine Zeitkarte für das Freibad abläuft und wann man gehen muss. Außerdem muss ich wissen, wie viel Zeit noch ist, bis der Bus oder die Bahn fährt und wie schnell man demnach gehen muss oder aber mit welchem Bus man überhaupt fährt (ob man in Richtung A oder B geht). Auch hat man ohne Handy nicht die Möglichkeit, sich noch ein Taxi zu rufen, wenn kein Bus mehr fährt oder aber anzurufen und eine Verspätung anzukündigen (wenn dich niemand vermisst, wenn du nicht nach Hause kommst, hast du dieses Problem natürlich nicht).

Benutzeravatar

» pepsi-light » Beiträge: 6030 » Talkpoints: 3,13 » Auszeichnung für 6000 Beiträge


Ich nehme erst gar keine teuren Wertsachen mit ins Schwimmbad. Ich packe nur das nötigste an Geld ein, was ich meine zu brauchen. Wertsachen wie das Handy müssen schließlich nicht unbedingt mitgenommen werden.

Wenn es aber unverzichtbar ist ein Handy mit ins Schwimmbad zu nehmen, bitte ich Leute, die um mich herum liegen, ob sie ein Auge auf meine Sachen werfen können, solange ich mich im Wasser und außer Sichtweite der Wertsachen befinde. Natürlich bitte ich nicht jeden um diesen Gefallen. Ich suche mir dann schon vertrauenserweckende Personen für aus. Meistens irgendwelche Mütter mit kleinen Kindern.

» Mc.Lovin » Beiträge: 1231 » Talkpoints: -1,33 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^