Tipps und Wissenswertes rund um das Oktoberfest

vom 23.09.2019, 16:21 Uhr

Das Oktoberfest ist wieder in vollem Gang und es wird heftig geschunkelt, getrunken usw., aber auf was sollte jeder achten, um nicht durch irgendwelche unachtsamen Dinge zu Schaden kommen. Deshalb wird geraten eine private Haftpflicht zu haben, die bei Sach- und sowie bei Personenschäden haftet. Denn wo viele Menschen aufeinandertreffen und viel Alkohol getrunken wird, da kann es auch schnell zu Schäden kommen.

Es gibt aber auch noch andere Tipps dazu, was man auf dem Oktoberfest beachten sollte, um unbeschadet und ausgelassen das Fest zu genießen. Zum Beispiel den öffentlichen Nahverkehr zu nutzen, Wertgegenstände am Körper tragen, Taschen oder Rucksäcke nicht unbeaufsichtigt liegenzulassen, Konflikte mit stark alkoholisierten Menschen vermeiden und ganz wichtig natürlich, Alkohol nur in Maßen trinken, um unnötige Unfälle zu vermeiden. Kennt ihr noch mehr Tipps und Hinweise, worauf man bei einen Oktoberfestbesuch achten sollte, die noch wichtig sind, um den Wiesnbesuch zu genießen und zu einem wahren Erlebnis werden zu lassen?

Benutzeravatar

» friedchen » Beiträge: 847 » Talkpoints: 505,65 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Die Tipps von dir sind alle schon sehr gut zusammengefasst. Ich finde, dass man schon mal eine viel entspanntere Anreise hat, wenn man die öffentlichen Verkehrsmittel nutzt. Die Taktung der S-Bahnen, U-Bahnen und Busse ist auch wirklich so dicht, dass man jederzeit gut und schnell vorankommt.

Ansonsten sollte man wirklich gut auf seine Wertgegenstände achten, kein Handy auf den Biertisch legen (beim Essen etc.), sondern wirklich sicher verstauen. Am Besten direkt am Körper. Sonst ist es wirklich in sekundenschnelle weg.

Außerdem kann ich auch noch als Hinweis geben, dass man Kinderwägen am Besten zu Hause lässt. Zu den Stoßzeiten sind Kinderwägen sowieso nicht zugelassen und an den anderen Tagen kann es auch sehr mühsam sein, sich damit durch die Menge schieben zu lassen. Ganz abgesehen davon, dass die Kleinkinder sicher einen schöneren Anblick verdient haben also lauter Füße/Rückansichten von den Menschenmassen.

Wer ein Baby hat sollte sich überlegen ob er nicht noch 2-3 Jahre warten möchte bis zum 1. Wiesnbesuch. Die Geräuschkulisse ist schon sehr laut.

» EngelmitHerz » Beiträge: 271 » Talkpoints: 30,42 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Zurück zu Freizeit & Lifestyle

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^