Sprachnachrichten hin und herschicken statt zu telefonieren?

vom 14.06.2019, 10:29 Uhr

Die Tochter einer Bekannten schickt zu ihren Freunden ständig Sprachnachrichten, die dann auch mit einer Sprachnachricht beantwortet werden. Dann geht es wieder mit einer Sprachnachricht hin und her und das kann dann auch eine ganze Zeitlang dauern bis dieses "Gespräch" beendet ist. Ich frage mich, wenn ich das bei meiner Bekannten mitbekomme, warum man nicht einfach anruft (geht ja auch übers Internet und über die App) und einfach miteinander telefoniert.

Schickt ihr auch lieber Sprachnachrichten hin und her als zu telefonieren? Welchen Sinn macht es, dass man diese Sprachnachrichten verfasst? Mir persönlich wäre es zu blöd immer Sprachnachrichten aufzunehmen, wegzuschicken, auf Antwort zu warten und das mehrmals hintereinander. Was ist so toll an diesen Sprachnachrichten?

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41866 » Talkpoints: 10,22 » Auszeichnung für 41000 Beiträge



Ich schicke nicht sooft Sprachnachrichten, aber wenn dann kann das schon mal vorkommen, wobei ich dann nicht einfach nur abhöre und wieder eine einspreche, sondern einfach meine Sachen mache, die ich zu machen habe und dann erst antworte. Ich denke, dass man oft einfach nicht telefonieren will, weil man sich seine Worte vielleicht gerne nochmal überlegt oder auch einfach etwas zu tun hat und da nicht ständig überall reden kann. Wie man nun aber einen ständigen Sprachnachrichtenwechsel machen kann statt zu telefonieren kann ich nur bedingt verstehen.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 40340 » Talkpoints: 2,65 » Auszeichnung für 40000 Beiträge


Ich muss sagen, dass ich das nicht verstehen kann, dass man so etwas tut, wenn es wirklich ein längeres Gespräch ist, das dann hin und her geht. Ansonsten kann ich mir vorstellen, dass man vielleicht erst mal eine Sprachnachricht schickt, wenn man nicht weiß, wann die andere Person erreichbar ist und deswegen nicht anrufen möchte. Aber wenn das Gespräch dann durch Nachrichten hin und her geht, dann finde ich es auch deutlich sinnvoller und schneller, wenn man eben telefoniert.

» Barbara Ann » Beiträge: 28040 » Talkpoints: 85,63 » Auszeichnung für 28000 Beiträge



Was soll denn dagegen sprechen? Ich kenne einige Menschen, die Telefonate hassen, aber mit Sprachnachrichten ganz gut klar kommen. Das liegt in der Natur der Sache: Am Telefon hat man keine Zeit zum Überlegen und muss direkt reagieren. Das kann unter Umständen für das Gegenüber sehr verletzend wirken, weil man sich unter Druck gesetzt fühlt und dann das sagt, was einem gerade einfällt. Man sieht ja auch nicht die Mimik, um abchecken zu können, ob die Wortwahl so in Ordnung war und braucht daher etwas mehr Zeit zum Nachdenken.

Hinzu kommt der Vorteil, dass man nicht gleichzeitig Zeit haben muss, um das zu klären, sondern einfach in der Pause oder was auch immer so eine Nachricht quatscht oder später, nach Feierabend. Das ist einfach viel flexibler als ein Telefonat. Wobei Sprachnachrichten den Vorteil haben, dass man sie abbrechen und löschen kann. Wenn man am Telefon was gesagt hat, was nicht so gut war, wurden die Worte dennoch gehört und es gibt unter Umständen Streit.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: 0,01 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Zurück zu Handy & Telefon

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^
cron