Sprachfehler von anderer Person nachahmen?

vom 15.12.2016, 10:00 Uhr

Ich habe eine Bekannte, die es offensichtlich sehr spaßig findet, einen Sprachfehler von einem gemeinsamen Freund nachzuahmen. Immer wenn sie die Gelegenheit dazu hat, bringt sie diesen Sprachfehler mit ein. Mich macht das sehr wütend, da der gemeinsame Freund nichts dafür kann und er es selbst nicht so toll findet.

Auch habe ich der Bekannten schon gesagt, dass ich es wirklich daneben finde, dass sich diesen Sprachfehler so einbaut und sich ständig darüber lustig macht. Sie kichert dann auch immer dabei und findet das alles wohl wirklich sehr spaßig. Sie macht sich auch nichts daraus, wenn man ihr eben sagt, dass man das unter aller Kanone findet.

Kennt ihr auch jemanden, der den Sprachfehler von einer anderen Person nachahmt? Wie würdet ihr damit umgehen? Würde euch das auch sehr stören? Wie würdet ihr der Person begreiflich machen, dass ihr das Verhalten unmöglich findet?

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32251 » Talkpoints: -0,17 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Du wirst sicherlich Niemanden hier finden, der dieses Verhalten billigt. Macht deine Bekannte denn diese affige Spielerei auch dann, wenn der gemeinsame Freund anwesend ist? Wenn dies so wäre, dann müsstest du dich ernsthaft die Frage gefallen lassen müssen, warum du die Freundschaft nicht zu deiner Bekannten aufkündigst.

Jeder äfft ja mal einen Menschen nach, aber dann ist es meist Jemand, der prominent ist, oder Jemand, den man nicht leiden kann. Aber in einem Freundschaftsverbund darf so etwas nicht sein, denn dann ist es auch keine Freundschaft. Du solltest dich auch fragen, wie jene Bekannte über dich redet, wenn du nicht dabei bist. Ich denke mal, dass sich deine Bekannte nicht für eure Freundschaft eignet.

» Freidenker28 » Beiträge: 750 » Talkpoints: 1,02 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Dass sie es trotz Ermahnungen immer weiter macht, finde ich auch echt krass. Ich meine, man kann den Sprachfehler ja mal erwähnen und manche Sprachfehler entbehren ja auch nicht einer gewissen Komik. Vielleicht kommt der Träger des Sprachfehlers ja auch gut damit zurecht und kann darüber lachen. Wenn nicht, ist man in ein Fettnäpfchen getreten, hat sich zu entschuldigen und es nie wieder zu machen.

Dass sie aber immer weiter macht, geht echt gar nicht. Da wäre bei mir dann auch langsam mal Schluss mit "Bitte" und liebevollen Erklärungen. Ich würde sie einfach mal als "Arschloch" betiteln und im Restaurant oder wo auch immer sitzenlassen. Mal sehen, was sie davon hält. Auf jeden Fall muss mal eine heftigere Reaktion eurerseits her, damit sie endlich mal checkt, dass es eben nicht lustig ist.

Ob die Freundschaft dann daran zerbricht, weiß man nicht. Ich finde es nicht notwendig, jetzt dramatisch die Freundschaft zu kündigen. Die Dame hat ja bestimmt auch gute Seiten. Und wenn sie nicht durch und durch ein Arschloch ist und die Freundschaft etwas wert ist wird sie sich entschuldigen. Wenn nicht, sieht man sie dann halt nie wieder.

Ich hatte vor kurzem aber auch so eine Situation. Meine Schwester arbeitet mit Behinderten. An dem Tag, als ich sie besucht habe, fand ein Tanzabend statt. Ihr Mann fragte, ob ich mitkommen wolle, aber - und dann fing er an mit schwerer Zunge zu sprechen - "die sprechen halt alle so". Na, ihr wisst sicher, was ich meine. Als dumme Jugendliche hat der eine oder andere von uns vielleicht mal einen Behinderten nachgeäfft.

Ich hoffe sehr, dass mein Schwager das nicht vor den Behinderten macht, aber ich fand´s schon krass, dass er es vor seiner Frau gemacht hat. Er hat auch eine Freundin von ihr nachgeäfft. "Ko-oomt Ma-ri-on a-auch?" Das ist seit Jahren eine gute Freundin von ihr. Sie arbeitet mit Leib und Seele seit 20 Jahren in dem Bereich. Sie stand allerdings nur stumm daneben. Meinen erstaunten Gesichtsausdruck hat er bemerkt und gleich erklärt, dass er die halt nachmachen müsste.

Naja, da müssen die beiden mit klarkommen, aber meinem eigenen Mann würde ich was erzählen. Der würde gleich merken, dass ich das nicht lustig finde. Und dann sollte jeder normale Mensch damit aufhören, wenn seine Witze einfach nicht ankommen. Und wenn sie so gar nicht ankommen, sollte er auch mal darüber nachdenken, warum nicht.

Benutzeravatar

» Bienenkönigin » Beiträge: 9457 » Talkpoints: 21,39 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Wenn man das mal macht als Spaß und alle darüber lachen können, dann ist das auch in Ordnung. Sobald es aber dauerhaft wird oder sich eine andere Person dadurch verletzt fühlt, geht das auch schon wieder zu weit. Gerade wenn das auch immer gemacht wird, würde mir das so gewaltig auf die Nerven gehen und ich die besagte Dame auch sitzen lassen, aufstehen und gehen. Nachfolgender Kontakt natürlich nur noch eingeschränkt oder auch komplett sein lassen, damit sie mal merkt was sie dort eigentlich von sich gibt und ein einsehen bekommt.

Mein Ex Partner hat auch ab und an mit der Sprache Probleme gehabt und gestottert, besonders wenn er aufgeregt war. Hin und wieder habe ich ihn damit aufgezogen, aber wir konnten beide darüber lachen und somit war es in Ordnung. Dauerhaft das machen oder gar in Abwesenheit hinter dem Rücken ist einfach nur armselig und erbärmlich, schon gar nicht wenn es die betroffene Person selbst nicht witzig findet.

Benutzeravatar

» Sorae » Beiträge: 19472 » Talkpoints: 9,68 » Auszeichnung für 19000 Beiträge



So ein Verhalten kann ich nicht nachvollziehen und es sollte deiner Bekannten doch klar sein, dass sie euren Freund damit kränkt und er doch auch keinen Spaß an diesem Sprachfehler hat. Das kann doch nicht sein, dass man sich darüber lustig macht und auch auf den Hinweis, dass das Verhalten nicht in Ordnung ist, einfach nur lacht.

Ich muss sagen, dass ich mich nicht gut mit einer solchen Person abgeben könnte und das würde ich auch ganz klar so sagen. Vielleicht begreift sie es dann, wenn jemand sich von ihr abwendet, dass das Verhalten nicht in Ordnung ist, was sie an den Tag legt und ändert es.

Wenn man das nicht möchte, dann würde ich wohl immer rein grätschen, wenn sie die Person mit dem Sprachfehler nachmacht und dann sagen, dass ich das nicht in Ordnung finde. Vielleicht bringt die Wiederholung ja etwas, damit sie es endlich begreift. Und wenn der gemeinsame Freund dabei ist, wenn sie ihn nachmacht, dann bekommt er es auch mit, dass du das auch nicht witzig findest.

» Barbara Ann » Beiträge: 28137 » Talkpoints: 116,20 » Auszeichnung für 28000 Beiträge


Man war nicht dabei, daher kann man nicht sagen, aus welchem Grund die Person den Sprachfehler nachahmt. Denn Fakt ist auch, dass Menschen einander spiegeln auf unterbewusster Ebene. Das passiert immer dann, wenn man viel Zeit zusammen verbringt und sich gegenseitig sympathisch ist. Mir ist zum Beispiel bei mir auch aufgefallen, dass ich die Sprachmelodie einer Freundin unbewusst übernommen habe ohne es wirklich zu merken. Das war aber nie, weil ich mich über sie lustig machen würde, das passiert automatisch.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: 0,01 » Auszeichnung für 33000 Beiträge


Zurück zu Allgemein

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^