Soll Trump Kim nochmal treffen?

vom 14.04.2019, 01:05 Uhr

Bisher gab es 2 Treffen von Trump und Kim. Beim ersten Treffen in Singapur wurde das Ziel einer atomwaffenfreien Zone in Nordkorea verkündet. Beim zweiten Treffen in Hanoi gingen beide in Streit auseinander. Nun schlägt Kim ein drittes Treffen vor. Aber sollte Trump sich wirklich noch mal die Mühe machen? Kim will ganz offensichtlich nicht. Irgendwelche Unterhändler könnten es sicher besser erledigen.

Benutzeravatar

» Juri1877 » Beiträge: 6211 » Talkpoints: 22,04 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Wieso sind Kim und Trump beim letzten Treffen im Streit auseinandergegangen, wo hast du denn diese Weisheit her. Man hat keine für beide Seiten tragbare Einigung finden können und deswegen die Verhandlungen eben ergebnislos abgebrochen. Das kommt in der internationalen Diplomatie nicht selten vor und deswegen muss man das ja jetzt nicht als einen ganz schlimmen Streit oder gar einen Eklat darstellen.

Nun schlägt Kim ein drittes Treffen vor … Kim will ganz offensichtlich nicht.

Ja, was denn jetzt? Wenn Kim nicht will, warum schlägt er denn dann ein 3. Treffen vor? :think: Kim kokettiert doch gern mit den Mächtigen der Welt und er würde sich wohl auch sehr aufgewertet fühlen, wenn diese Treffen zustande käme. Aber wie vermeldet wurde, stellt Kim an dieses 3. Treffen Bedingungen und solche Diktate werden wohl für Trump kaum annehmbar sein.

» A. Brunner » Beiträge: 117 » Talkpoints: 17,94 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Zurück zu Aktuelles

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^
cron