Silvester besonders Angst vor Bränden haben?

vom 30.12.2018, 08:48 Uhr

Ein Bekannter erzählte, dass er immer froh sei, wenn Silvester vorbei wäre. Er hätte immer besonders große Angst vor einem Brand. Immerhin würden viele Feuerwerk zünden und da würde ja schon mal etwas schief gehen. Bei Bekannten hat er schon miterlebt, dass sich eine Rakete den Weg unter das Dach des Hauses suchte und das gesamte Haus mit Scheune dadurch abgebrannt ist.

Mein Bekannter schaut daher immer nach dem Rechten und bleibt Silvester dann auch zu Hause. Er meint, dass er ein ungutes Gefühl hat, wenn er dann irgendwo feiern würde. Dieses Jahr kann er aber nicht zu Hause sein, da er sich gerade in Kur befindet. Daher macht er sich schon Sorgen, dass zu Hause nichts passiert.

Könnt ihr die Angst vor Bränden an Silvester nachvollziehen? Habt ihr dann ähnliche Gedanken? Kam es vielleicht schon an Silvester zu einem Brand, wodurch ihr nun besonders vorsichtig und ängstlich geworden seid? Findet ihr es übertrieben, dann zu Hause zu bleiben und nach dem Rechten zu sehen?

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32251 » Talkpoints: -0,17 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



In meiner jetzigen Wohnung habe ich rund um Silvester mehr Angst vor Bränden als normalerweise. Im Park direkt vor meiner Wohnung fangen die Leute jetzt einen Tag vor Silvester schon mit der Knallerei an. Da ich im ersten Stock wohne und mein Balkon einen Holzboden hat, kann eine verirrte Rakete leicht einen Brand auslösen. Daher achte ich besonders in der Silvesternacht darauf, dass ich so etwas frühzeitig bemerke. Die Leute werden immer leichtsinniger und schießen die Raketen auch waagerecht und sogar in Menschenmengen hinein ab. Auch sehe ich vermehrt Kinder, die ohne Aufsicht von Erwachsenen Raketen zünden.

» anlupa » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »


Wenn man so etwas schon mal miterlebt hat, ist man natürlich im wahrsten Sinn des Wortes ein "gebranntes Kind" und hat so schnell keine Ruhe mehr, wenn mal wieder Besoffene und Minderjährige mit Brandsätzen und Schwarzpulver herumfuhrwerken. Schließlich gibt es auch in jeder Silvesternacht Brände und Verletzte. Ein Grund, weswegen ich kein Problem damit hätte, die Ballerei unter Zivilpersonen zu verbieten und auf professionell abgebrannte Feuerwerke zu beschränken. Die sind sicherer und sehen schöner aus.

Aber speziell Angst vor einem Brand habe ich ehrlich gesagt nicht. Mein aktuelles Wohnhaus ist ein würfelförmiger Betonklotz mit Flachdach, also ohne Giebel und brennbare Holzaufbauten. Und ich selber habe auch noch nie mitbekommen, wie es an Silvester in der Nähe gebrannt hat. Das ist natürlich keine Garantie, aber mi fehlt die Erfahrung einfach, weswegen ich mich deswegen nicht gesondert stresse. Auf dem Land gibt es zudem noch relativ viele Freiflächen, sodass es schon speziell mit dem Teufel zugehen muss, damit ein Haus in Flammen aufgeht. Alte Häuser mit viel Holz und Scheunen mit brennbarem Kram werden zudem sowieso immer seltener.

» Gerbera » Beiträge: 8294 » Talkpoints: 1,49 » Auszeichnung für 8000 Beiträge



Ich mache mir eigentlich keine Sorgen wegen eventuellen Bränden. Ändern kann man das in so einem Fall eh nicht und ich will nicht mein Leben mit Angst haben verbringen. Das macht keinen Sinn und so sollte man auch nicht leben. Natürlich kann immer mal etwas passieren und das wäre dann mehr als blöd, aber nur weil man Angst hat kann man das ja nicht damit verhindern. Ich habe also keine besondere Angst wegen eventuellen Bränden.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 40395 » Talkpoints: 16,47 » Auszeichnung für 40000 Beiträge



Vor Bränden habe ich ehrlich gesagt keine Angst, weil so etwas noch nie passiert ist. Ich mache mir dann eher Sorgen darüber, ob das Auto was abkriegt. Bekannten ist das mal passiert, dass irgendwelche Idioten Böller und Raketen so platziert haben, dass die parkenden Autos dadurch Schaden genommen haben. Gerade, wenn man arbeitsbedingt auf das Auto angewiesen ist wie mein Partner, ist die Sorge um das Auto natürlich berechtigt.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: 0,01 » Auszeichnung für 33000 Beiträge


Ramones hat geschrieben:Ich mache mir eigentlich keine Sorgen wegen eventuellen Bränden. Ändern kann man das in so einem Fall eh nicht

Das ist Unsinn. Das Auto von Freunden wurde vor einigen Jahren durch Böller beschädigt und bei meinem Onkel ist mal ein Stapel mit Brennholz samt Unterstand abgebrannt.

Was machen diese Leute deshalb heute? Genau, sie parken ihr Auto in einer Tiefgarage bzw. decken das Brennholz ab und schauen nach der Böllerei nach dem Rechten. Durch die Angst vor Bränden wird in beiden Fällen ein neuer Brand wahrscheinlich schon verhindert oder der Schaden wird nicht so groß werden wie beim letzten Mal.

Da, wo ich wohne, wird gar nicht geböllert, deshalb kann sich auch keine Rakete auf mein Grundstück verirren. Bei meinem Partner ist aber schon mal eine brennende Rakete auf der Dachterrasse gelandet und wir haben die dann aus einigem Sicherheitsabstand mit einem Eimer Wasser gelöscht. Aber besonders ängstlich sind wir deshalb nicht. Die Chance, dass das noch mal passiert, ist ja auch sehr gering.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 23693 » Talkpoints: 31,98 » Auszeichnung für 23000 Beiträge


Wenn man diesbezüglich schon schlechte Erfahrungen gemacht hat, hat man sicherlich etwas mehr Angst. Ich kann mir schon vorstellen, dass so etwas einen auch nicht mehr so schnell loslässt und man Jahr für Jahr immer wieder daran denken muss. Ich denke, dass man da vielleicht auch nicht mehr so unbeschwert Silvester feiern kann, wenn immer diese Angst im Hinterkopf ist.

Ich habe aber noch keine schlechten Erfahrungen an Silvester machen müssen. Mir selbst ist zum Glück nie etwas Schlimmes passiert und auch sonst habe ich das von niemanden aus meinem Umfeld je mitbekommen. Von daher habe ich auch keine besondere Angst vor irgendwelchen Bränden. An sich macht mir das Thema schon Angst, aber ich möchte mir da ehrlich gesagt auch nicht allzu viele Gedanken darüber machen.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 31919 » Talkpoints: 77,37 » Auszeichnung für 31000 Beiträge



Ich habe zu Silvester wirklich schon größere Angst vor extremen Bränden. Da passiert es nicht selten, dass Idioten ihre Raketen falsch halten und in Häuser brettern lassen. In meiner Nachbarschaft hat es erst letztes Jahr zu Silvester solch einen Vorfall gegeben, weil der Balkon dann Feuer fing. Davor habe ich natürlich Angst, weil ich auch Haustiere habe, die ich in Sicherheit wissen muss.

Ich mag Silvester auch nicht, weil es zu viele Idioten gibt, die Böller in Briefkästen packen, in offene Haustüren schmettern und mehr. Das habe ich häufig beobachtet und durch solche Affen passiert nicht selten etwas. Deswegen ist es schon so, dass ich Silvester immer etwas ängstlicher unterwegs bin, aber lieber zu Hause bleibe, um meine Tiere im Ernstfall retten zu können.

In letzter Zeit passiert in meiner Nachbarschaft durch jung pubertierende Idioten oder erwachsene Ehrenmänner diesbezüglich nicht selten etwas. Die meisten haben im Übrigen jetzt noch die Böller daheim und knallen hier noch immer herum. Das ist nicht witzig und kann im Ernstfall wirklich zu gefährlichen Bränden führen. Meine Gegend verkommt auch immer weiter.

Benutzeravatar

» Kätzchen14 » Beiträge: 4940 » Talkpoints: 2,69 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Zurück zu Haus & Wohnen

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

^