Sich vor Reise über Essensmöglichkeiten informieren?

vom 18.11.2018, 23:54 Uhr

Ich esse sehr gerne und probiere auch immer wieder gerne neue Gerichte aus. Von daher ist es mir auch wichtig, im Urlaub gut essen und Neues ausprobieren zu können. Aus dem Grund informiere ich mich vor einer Reise auch immer, welche Gerichte typisch für ein Land sind, was man unbedingt probieren sollte und was es allgemein in der Umgebung für Restaurants gibt.

Natürlich kann man dann vor Ort auch noch einmal schauen und sich dann einfach inspirieren lassen, wobei ich es schön finde, schon eine ungefähre Ahnung zu haben. Gerade bei speziellen Ernährungsgewohnheiten schadet es ja auch nicht, sich vorher schon zu informieren. Wie macht ihr das?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34336 » Talkpoints: 0,15 » Auszeichnung für 34000 Beiträge



Ja, wir gucken auch immer, wo ein McDonald's oder KFC ist. Da ist man meistens auf der sicheren Seite. In arabischen und südostasiatischen Ländern essen wird aufgrund der Hygiene meistens nur Reis oder Kartoffeln. Ich käme da nie auf die Idee, an Garküchen oder in landestypischen Restaurants zu essen. In Europa sind vor allem Restaurants mit typisch italienischen oder griechischen Gerichten gefragt. :whistle:

» celles » Beiträge: 8280 » Talkpoints: 2,63 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Da ich mich ohnehin sehr für internationale Spezialitäten interessiere und mich schon unabhängig von meinen Reisezielen über viele Länder und ihre traditionellen Gerichte informiert habe, weiß ich meistens auch vor dem Urlaub in einer bestimmten Region schon einiges über die landestypische Küche. Dennoch mache ich mich gerne im Vorfeld nochmal kundig, was als absolutes Aushängeschild des kulinarischen Angebots meines Ziels gilt, und notiere mir mental schon mal die Dinge, die mich ganz besonders reizen.

Auch kommt es durchaus vor, dass ich mir im Internet und in Reiseführern Restaurant-Bewertungen in der Nähe meines Hotels oder einzelner Touristenattraktionen ansehe, damit ich schon mal abschätzen kann, wohin sich ein Abstecher lohnen würde. Gerade in Großstädten ist es leider oftmals nicht so einfach, als Ausländer zwischen authentischen regionalen Lokalen und reinen Touristenfallen mit an den internationalen Gaumen angepassten und noch dazu minderqualitativen Speisen zu unterscheiden. Lieber sehe ich mir dann schon mal die ein oder anderen Insidertipps an und suche bessere Etablissements (wenn nötig auch mit Aufpreis) auf, komme dann aber auch in den richtigen Genuss.

» MaximumEntropy » Beiträge: 8124 » Talkpoints: 898,67 » Auszeichnung für 8000 Beiträge



Je nach Land informiere ich mich im Vorfeld über das Essen oder auch nicht. Viele Länder kenne ich schon, sodass ich mich nicht vorher noch weitergehend kundig machen muss. Ich weiß mittlerweile, was es beispielsweise Frankreich, Italien, Griechenland, England oder Schweden zu essen gibt.

Wenn ich in exotische Länder reise, hängt es davon ab, ob ich in einem festen Hotel bin oder auf Individualreise. Als ich jung war, bin ich mit meiner Schwester einmal auf Weltreise gegangen. Da haben wir uns vorher genau erkundigt, wo potentielle Unterkünfte sind und was man wo essen kann. Das haben wir aber nicht aus Interesse an landesspezifischen Essensgewohnheiten getan, sondern aus gesundheitlichen Gründen. Wir haben in Thailand auch an Garküchen gegessen, weil das Essen dort sehr gut durchgebraten ist und wahrscheinlich weniger risikoreich ist als der Salat im Hotel, den wir grundsätzlich nicht berührt haben.

Ansonsten lasse ich mich vom Essen gerne überraschen, ohne mich vorher genau darüber zu informieren. Mein Bruder reist zur Zeit viel in der Welt herum und schickt mir gerne Fotos von seinen Mahlzeiten. Er informiert sich vorher nicht groß und er meinte mal, dass er sich besonders gerne vom japanischen Essen überraschen ließe. Das sei für ihn dass allerexotischste von allen Ländern.

» anlupa » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »



Ich schaue schon grob, was man in der Gegend so essen kann, was vielleicht auch besonders beliebte Orte zum Essen sind und was es da für Besonderheiten gibt. Es ist schon ganz gut zu wissen, wo man am ersten Tag hingehen kann und was einen dort erwartet, wenn man essen gehen möchte. Ich bin auch gerne mal spontan, aber gerade in der ersten Zeit weiß ich dann schon gerne wo ich gut essen kann.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 45458 » Talkpoints: 69,88 » Auszeichnung für 45000 Beiträge


Meistens erfahre ich im Rahmen meiner Reisevorbereitungen auch, welche typischen Speisen man im Reiseland isst. Das Kennenlernen regionaltypischer Speisen gehört auf Reisen oft zu den größten Vergnügungen für mich, daher ist mir das Thema auch relativ wichtig. Um die authentische Küche testen zu können, schadet es auch nicht, sich ein paar gute Restaurants herauszusuchen, denn insbesondere in Touristenorten gerät man sonst eventuell versehentlich in Restaurants, in denen internationale Standardküche serviert wird, die nicht viel mit den ortsüblichen Speisen zu tun hat.

Ich finde, man kann sich übrigens auch ruhig trauen, an Imbiss-Ständen oder Garküchen das Essen zu probieren. Oft findet man dort die besonders typischen Sachen, die auch von den Einheimischen gern gegessen werden.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 3253 » Talkpoints: 600,50 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Wir informieren uns an sich schon darüber, welche Essensmöglichkeiten wir in unseren Urlauben an den entsprechenden Orten finden können. Wir kochen zwar meistens selbst, aber manchmal kommen wir an landestypischen Gerichten nicht vorbei und genießen es schon ab und zu typische Restaurants aufzusuchen. Diese Touri-Restaurants meiden wir meistens, wir brauchen im Urlaub kein Schnitzel oder keine deutschen Gerichte, die bereiten wir uns halt notfalls selbst zu. Aber mal einen Abend nett essen gehen, ist schon viel wert und daher informieren wir uns auch über die Möglichkeiten.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 11746 » Talkpoints: 36,47 » Auszeichnung für 11000 Beiträge



Ich bereite mich da eigentlich nie groß vor. Dank Internet kann man sich vor Ort die Restaurants mit regionaler Küche im Umkreis von X Kilometern einfach anzeigen lassen. Und in der Regel habe ich vor Ort Kontakt mit Menschen, die sich auskennen, da frage ich dann einfach nach, wo sie gerne essen gehen.

Und wenn die Reise in ein Gebiet geht, das mir nicht bekannt ist, kommt das Thema Essen bei der allgemeinen Vorbereitung auf die Reise meistens ganz von selber auf. Wenn es irgendein Nationalgericht gibt oder ein Gericht, das typisch für eine Region ist, dann wird das eigentlich immer erwähnt.

Ich müsste aber schon extrem am Verhungern sein um im Urlaub bei einer Fast Food Kette zu essen, noch dazu bei einer, die es auch in Deutschland gibt. Ich erinnere mich an einen Urlaub, da hatte uns ein deutsches Paar angequatscht und erzählt, dass es irgendwas bei McDonalds nicht gibt, das es in Deutschland geben würde.

Aus Interesse habe ich mir dann mal das Menü angeschaut und festgestellt, dass man für den Preis eines McDonalds Menüs ein richtig leckeres Fischgericht für zwei Personen plus Getränke bekommt. :lol: Übrigens - nur weil McDonalds dran steht heißt das nicht, dass der Laden auch super hygienisch nach deutschen Standards geführt wird. Das ist ein Franchise Unternehmen, das genauso eigenverantwortlich geführt wird wie der Imbissstand an der Straße.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 26239 » Talkpoints: 154,85 » Auszeichnung für 26000 Beiträge


Cloudy24 hat geschrieben:Ich müsste aber schon extrem am Verhungern sein um im Urlaub bei einer Fast Food Kette zu essen, noch dazu bei einer, die es auch in Deutschland gibt.

Es sei denn, man ist in den Weiten Nordamerikas unterwegs, wo es insbesondere in den dünnbesiedelten Regionen oft wirklich außer den dort üblichen Fastfood-Ketten kaum eine Alternative gibt. Aber ich würde normalerweise nicht in Asien, Südeuropa oder Südamerika in ein Restaurant einer Fastfood-Kette gehen, denn das einheimische Essen schmeckt meistens so gut, dass es in meiner Wahrnehmung Verschwendung wäre, einen Burger mit Pommes zu essen, obwohl es so leckere Currygerichte oder andere einheimische Speisen gibt.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 3253 » Talkpoints: 600,50 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


lascar hat geschrieben:Es sei denn, man ist in den Weiten Nordamerikas unterwegs, wo es insbesondere in den dünnbesiedelten Regionen oft wirklich außer den dort üblichen Fastfood-Ketten kaum eine Alternative gibt.

Natürlich gibt es Regionen, in denen es außer Fast Food Ketten nichts gibt, die müssen nicht mal dünn besiedelt sein. Es reicht schon wenn die Bewohner wenig Geld haben und sich deshalb nichts besseres leisten können. Aber wir haben bisher noch immer Filialen von Ketten gefunden, die es in Deutschland nicht gibt.

Wenn ich schon Fast Food essen muss weil ich nicht genau weiß wann wir den nächsten Ort erreichen und ob es da ein besseres Angebot geben wird dann nehme ich lieber Taco Bell statt McDonalds. Und wenn McDonalds tatsächlich die einzige Option wäre würde ich da auf keinen Fall Big Mac mit Pommes und Chicken Nugget nehmen. Das ist ja das Klischeemenü der Touristen weil es das überall auf der Welt gibt.

Ich empfinde es tatsächlich auch irgendwie als "Verschwendung" oder verpasste Gelegenheit wenn ich das esse, was ich zu Hause überall haben kann, anstatt die Gelegenheit zu nutzen und etwas Neues, lokales zu probieren. Und wie meine Erfahrung aus der Karibik halt zeig kann es auch eine Verschwendung von Geld sein, weil die lokalen Lebensmittel viel günstiger sind als das importierte McDonalds Futter.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 26239 » Talkpoints: 154,85 » Auszeichnung für 26000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^