Shampoo und Spülung mischen um ein 2 in 1 Produkt zu haben?

vom 18.12.2018, 19:07 Uhr

Eine Bekannte von mir kauft sich Shampoo und Spülung und dann mischt sie eine Flasche von jedem Produkt miteinander, damit es morgens schneller geht und sie meint, dass sie dann ein 2 in 1 Produkt hat. Von ihrer Sorte, die sie braucht gibt es so ein 2 in 1 Produkt nicht und so meint sie, dass sie das selbst mischt und das auch das Gleiche wäre als wenn sie ein Produkt hätte, was bereits 2 in 1 heißt.

Ich bin der Meinung, dass es nicht das Gleiche ist und dass das Shampoo und die enthaltene Spülung bei einem 2 in 1 Produkt schon mehr aufeinander abgestimmt ist. Aber mit Bestimmtheit kann ich das natürlich nicht sagen. Meint ihr, dass man diese zwei Produkte miteinander mischen kann ohne Schäden am Haar zu bekommen mit der Zeit? Habt ihr ein 2 in 1 Produkt oder lehnt ihr solche Produkte eher ab?

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41435 » Talkpoints: 119,69 » Auszeichnung für 41000 Beiträge



Schäden wird man wohl nicht bekommen durch das Mischen, zumindest kann ich mir das nicht vorstellen. Allerdings wird sie nicht den vollen Effekt zu spüren bekommen. Soweit ich weiß, wird das Haar mit dem Shampoo minimal aufgeraut, um sämtliche Rückstände entfernen zu können. Nach dem Auswaschen des Shampoos nutzt man hinterher die im besten Fall darauf abgestimmte Spülung, um die Haarstruktur wieder zu glätten. So lassen sich die Haare einfacher kämmen und fühlen sich glatter an. Auch glänzen sie dadurch häufig mehr.

Diese Effekte wird man vermutlich nicht so wirklich erreichen, wenn man beides zusammen mischt und in einem Zug verwendet. Zum Einen werden die Schmutzpartikel, Talg und Rückstände von Stylingprodukten nicht richtig entfernt, weil die störende Komponente der Spülung dabei ist, und zusätzlich wird das Haar nicht wieder ordentlich geglättet, weil ja das aufrauende Shampoo noch dabei ist. So denke ich es mir zumindest.

In meinen Augen könnte die Bekannte auch die Spülung komplett weglassen, ohne einen großen Unterschied zu spüren. Die Haare können sich zwar durch diese Methode etwas glatter anfühlen, als wenn man nur Shampoo nutzt, aber dafür fetten sie vermutlich auch deutlich schneller nach. Aber solange die Bekannte sich wohl mit dieser Methode fühlt, soll sie es weiter machen, großartig schaden kann sie ihre Haare damit zumindest nicht.

» Twilight-Girlie » Beiträge: 269 » Talkpoints: 2,20 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ich halte von solchen 2-in-1-Produkten generell nichts - zumindest nicht, wenn es um die Haare geht. Bei solchen Produkten wird mein Ansatz sofort fettig, da eben Spülung enthalten ist, die ich mir normalerweise nicht auf den Ansatz gebe. Die Spitzen sind aber dafür nicht so weich und auch nicht so leicht kämmbar wie sonst, wenn ich eine extra Spülung für meine Haare verwende.

Weder die Wirkung des Shampoos noch die der Spülung überzeugt mich also, so dass ich lieber beide Produkte einzeln verwende. Ich kann mir nur vorstellen, dass es ganz ähnlich wäre, wenn ich beide Produkte mischen würde. Spülung gibt man doch normalerweise nicht in den Ansatz, sondern nur in die Längen und Spitzen, da der Ansatz sonst extrem schnell nachfettet und die Haare eventuell schon nach dem Waschen wieder fettig aussehen. Und von Spülung brauche ich immer recht viel, damit die Haare sich kämmen lassen.

Wenn ich zu der großen Menge Spülung auch noch Shampoo dazugeben würde, wäre das einfach viel zu viel auf einmal und das Gemisch würde mir wohl direkt wieder von den Haaren rutschen. Von daher benutze ich beides einfach einzeln. Das geht doch auch ganz schnell - eine Spülung muss man doch im Normalfall nicht einmal einwirken lassen, sondern kann sie direkt wieder ausspülen.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 30466 » Talkpoints: 40,13 » Auszeichnung für 30000 Beiträge



Zurück zu Fingernägel, Haut & Haare

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^