Seid ihr von dem Hype um Pokémon Go schon genervt?

vom 15.07.2016, 17:39 Uhr

Ich muss gestehen, dass ich weder ein Fan von Smartphonespielen bin, noch jemals Interesse an Pokémon hatte. Demzufolge interessiere ich mich auch nicht für das neue Smartphonespiel Pokémon Go.

Allerdings gibt es bei mir im Bekanntenkreis und bei meinen Freunden in Facebook momentan nur ein Thema: Pokémon Go. Sogar die Nachrichten sind voll damit. Obwohl das Spiel erst wenige Tage auf dem deutschen Markt erhältlich ist, bin ich von dem Hype um dieses Spiel schon vollends genervt.

Ergeht es euch da ähnlich? Oder folgt ihr dem Hype um Pokémon Go? Meint ihr der Hype legt sich in kürzester Zeit wieder oder denkt ihr, dass er länger anhält?

» swipu91 » Beiträge: 580 » Talkpoints: 33,30 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Das Spiel taucht gerade wirklich überall auf. Ich mag auch eigentlich keine Handyspiele und interessiere mich daher auch nicht für Pokemon Go. Allerdings habe ich in meinem Bekanntenkreis auch einige, die diesen neuen Hype verfallen sind.

Mich nervt es aber noch nicht sonderlich. Bisher ist es eigentlich auch eher lustig, wenn man eben sieht, welche Bildchen überall gepostet und verschickt werden, in denen den Pokemon Spieler eben etwas auf die Schippe genommen werden. Ich denke auch, dass es eine Rolle spielt, ob man jemanden in seinem direktem Umfeld hat, der dieses Spiel spielt. Ich könnte mir schon vorstellen, dass ich schneller genervt wäre, wenn mein Partner das Spiel machen würde.

Es wird sicher auch irgendwann weniger darüber in den Medien berichtet und dieser Hype wird dann auch abklingen. So war es ja auch beim Tamagochi und anderen Dingen, die plötzlich total angesagt waren und die Jeder haben musste.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 23673 » Talkpoints: 0,63 » Auszeichnung für 23000 Beiträge


Obwohl ich großer Pokémon Fan bin und mich auf das Erscheinen des Spiels sehr gefreut habe, bin ich nach nur drei Tagen ziemlich genervt. Mein Newsfeed ist voll davon, auf Facebook, 9gag und selbst Seiten wie Web.de wird man damit geflutet.

Meine Kommilitonen reden von nichts anderem und ständig schickt mein begeisterter Freund mir Fotos davon, wie er irgendein seltenes Pokemon gefangen hat. Mich nervt besonders, dass nach anfänglicher Begeisterung der Spaß stark nachgelassen hat, da mir einige Funktionen nicht gefallen. Zum Beispiel das Entwickeln und Upleveln, das meiner Meinung nach zu aufwendig ist.

Gerade weil bei mir der Spielspaß nicht mehr so vorhanden ist, will ich nicht mehr weiter damit genervt werden, da ich das Spiel einfach über habe.

» Cappuccino » Beiträge: 3443 » Talkpoints: 0,19 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Ich finde das Spiel ganz lustig. Bis jetzt jedenfalls. Aber ich bin jetzt auch nicht so tierisch geflasht davon, dass ich mein Leben riskiere. Wenn ich gerade Zeit habe oder ohnehin von A nach B zu Fuß gehen muss, schaue ich da auch mal rein. Aber dafür jetzt extra das Leben umkrempeln, will ich auch nicht.

Ich finde es auch wichtig, da Bescheid zu wissen, wenn man Kinder hat. Auch auf den Schulhöfen ist das gerade Thema Nummer eins und die Kinder haben Gesprächsbedarf. Es kursieren so viele Mythen über das Spiel, dass man da mit Kindern eigentlich nur dann sachlich reden kann, wenn man sich das Spiel zumindest kurz mal angesehen hat.

Allerdings habe ich gute Voraussetzungen. Ich habe Pokemon schon damals auf dem Nintendo gelegentlich gespielt, so dass mir das Funktionsprinzip dieser Fantasiewelt einigermaßen vertraut ist. Ich kann mir schon vorstellen, dass jemand, der das erste Mal Kontakt mit der Spielwelt hat und über so eine virtuelle Realität einsteigt da Schwierigkeiten haben könnte, mit der Welt warm zu werden. Aber letztlich ist es nur ein Spiel. Die erste Aufregung wird sich auch wieder legen.

Benutzeravatar

» trüffelsucher » Beiträge: 11949 » Talkpoints: 58,69 » Auszeichnung für 11000 Beiträge



Ich bin davon schon ein wenig genervt. Also nicht vom Spiel direkt, aber von dem Verhalten was die Leute an den Tag legen bei ihrer Suche nach den Pokemon. So habe ich am Wochenende fast eine Mutter mit Kind angefahren, die ohne zu schauen einfach über die Straße gelaufen sind obwohl die Fußgänger Rot hatten, weil sie nur auf das Handy gestarrt haben.

In der Straße in der ich wohne grenzt ein Park an und dort sollen wohl recht viele Pokemon zu finden sein. Entsprechend wird hier auch einfach ohne zu schauen über die Gleise der Straßenbahn gerannt, über die Straße und seither schleichen hier rund um die Uhr Leute um das komplette Haus. Das geht mir schon ein wenig auf die Nerven, denn ständig bimmelt die Straßenbahn weil wieder jemand davor gerannt ist und man hört auch im Stundentakt hier Autos die Vollbremsungen an den Tag legen, wegen dieser unachtsamen Sammler.

Leider geht es inzwischen auch noch ein Stück weiter. Beim Autofahren ist das Handy generell nicht in der Hand zu halten. Aber heute morgen auf dem Weg zur Arbeit habe ich bereits zwei Autofahrer gesehen, die das Spiel während dem Autofahren auf der Autobahn gezockt haben und den Straßenrand nach diesen Tierchen abgesucht haben. Also da hört es doch wirklich auf, sie sind so abgelenkt durch das Spiel, dass sie sich gar nicht mehr auf den Verkehr konzentrieren können. Entsprechend habe ich auch die Polizei gerufen und die beiden dort gemeldet mit Nummernschild.

Was mich auch noch nervt, dass die Leute nun auch versuchen in die Kaserne zu kommen. Das ganze ist ein militärischer Sperrbereich und dort darf auf Eindringlinge auch geschossen werden. Das scheint die Leuten aber ebenfalls nicht bewusst zu sein, denn es wurden am letzten Wochenende bereits vier Leute von der Wache aufgegriffen, die dort nach Pokemon gesucht haben. Auf einem anderen Truppenübungsplatz rannten Kinder mit ihrer Suche herum auf dem zu diesem Zeitpunkt eine Übung mit scharfer Munition gelaufen ist. Wie leicht hätte eines der Kinder dabei getroffen werden können, aber dann wäre die böse Bundeswehr wieder alleine Schuld gewesen und ein strengeres Waffengesetz gefordert.

Von daher hoffe ich doch sehr, dass die Leute binnen kürzerer Zeit wieder von diesem Hype herunter kommen oder zumindest das ganze wieder so in den Griff bekommen, dass sie das ganze nicht in den Mittelpunkt rücken sondern ihre Umwelt wieder bewusst wahrnehmen. Denn es hat niemand etwas davon, wenn sie auf ihrer jagt nach den Tierchen angefahren oder erschossen werden, einfach weil das Hirn komplett ausgeschaltet worden ist.

Benutzeravatar

» Sorae » Beiträge: 19304 » Talkpoints: 37,55 » Auszeichnung für 19000 Beiträge


Ich bin von dem Hype überhaupt nicht genervt, da ich das Spiel ja auch selbst spiele und wirklich sehr gerne mag. Natürlich ist es schon so, dass sich zur Zeit viel um das Spiel dreht und immer wieder davon hört oder liest, aber mich stört das nicht. Ich habe schon als Kind unheimlich gerne Pokemon gespielt, wobei sich da bis heute nichts dran geändert hat. Ich bin damit aufgewachsen und mag es noch immer. Ich weiß nicht, ob ich je genervt sein werde von Pokemon.

Wenn einem das Spiel keinen Spaß macht oder dem nichts abgewinnen kann, dann kann ich es aber schon verstehen, dass man genervt vom Hype ist. Es ist ja wirklich so, dass man dem gar nicht entkommen kann und ständig etwas davon hört. Wenn dann auch die Freunde noch alle dieses Spiel spielen und immer davon erzählen, kann das sicher nerven. Wenn dann auch noch nebenbei gespielt wird, während man sich mit jemandem trifft, der es nicht spielt, ist es auch problematisch.

Mir gefällt dieser Hype aber gut, wobei ich das Spiel auch ohne Hype spielen würde. Allein aus dem Grund, weil ich die Spiele für den Gameboy schon so genial finde und mir das alles so viel Spaß macht. Ich denke aber, dass der Hype sicherlich auch bald nachlassen wird. Das kann ja nicht ewig so halten.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 26602 » Talkpoints: 181,33 » Auszeichnung für 26000 Beiträge


Genervt nicht, da ich das Spiel selbst besitze. Und das, obwohl ich nie früher Pokémon gespielt habe. Am Anfang habe ich mir während der Arbeit gedacht: Wieso stürmen auf einmal so viele Menschen durch die Gänge? Nach ein paar Tagen habe ich angefangen, das zu ignorieren. Man gewöhnt sich daran. An einem Abend ließ mich ein Kollege bei sich auf dem Handy ein Pokémon fangen, und ich weiß nicht wieso, aber ich habe mir ebenfalls das Spiel geholt.

Ich bin zwar nicht so besessen von diesem Spiel wie vielleicht manch anderer, aber wenn ich draußen bin und mir gerade langweilig ist, fange ich durchaus mal das ein oder andere Pokémon. Abgesehen davon, dass ich etwas über die Monster lerne, die ich früher nicht kannte, ist es ebenfalls ein Grund das ein oder andere Mal mehr das Haus zu verlassen.

Dieser Hype ist aber bestimmt bald vorbei, denke ich. Nach dieser Welle werden nur noch die begeisterten Spieler an diesem Spiel festhalten. Mit der Zeit könnte dieses ständige fangen auch eintönig und langweilig werden. Und eine Weile nach Pokémon Go wird es einen neuen Hype geben, es gibt immer einen. Man sollte sich einfach daran gewöhnen.

» AllySalvatore » Beiträge: 18 » Talkpoints: 5,93 »



Zurück zu Konsolen & Spiele

Ähnliche Themen:

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^