Schon mal Schuhe gekauft, die ihr nie tragt?

vom 12.09.2021, 10:07 Uhr

Ich achte normalerweise bei Schuhen sehr darauf, dass sie nicht nur schön, sondern auch einigermaßen bequem sind. Ich habe zwar auch ein Paar unbequemere Schuhe für festlichere Angelegenheiten mit etwas höherem Absatz, aber ich kann es ein paar Stunden damit aushalten, ohne dass mir die Füße allzu sehr wehtun. Im März letzten Jahres kaufte ich mir allerdings aus Verblendung Schuhe, die ich noch nie getragen habe und vielleicht auch nie tragen werde. Ich wollte neue Sneaker kaufen und fand welche, die extrem herabgesetzt waren und genau meinen Wünschen entsprachen. Da sie so billig waren, dachte ich mir, dass ich mir auch ein zweites Paar Schuhe leisten könnte und sah wunderschöne, ebenfalls herabgesetzte Ballerina, die ich kurz anprobierte und auch mitnahm.

Zu Hause passten sie allerdings nicht mehr so gut, weil die an den Rändern einschnitten. Ich stellte sie zu Hause in den Schrank und nahm mir vor, sie bei nächster Gelegenheit wieder zurückzugeben. Dann kam Corona und irgendwie vergaß ich die Schuhe und sie stehen immer noch im Schrank. Vielleicht versuche ich mal, sie an den Rändern irgendwie geschmeidiger zu machen. Habt ihr auch schon einmal Schuhe gekauft, die ihr nie getragen habt, die aber trotzdem in eurem Schrank stehen? Welches waren die Gründe für den Kauf und die Gründe dafür, dass sie noch ungetragen oder vielleicht für immer ungetragen herumstehen?

» blümchen » Beiträge: 4100 » Talkpoints: 13,95 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Leider habe ich mich auch schon ein paar Mal dazu hinreißen lassen, Schuhe nur aufgrund ihrer schönen Optik zu kaufen, ohne auf die Bequemlichkeit und Praktikabilität zu achten. Blöderweise habe ich diese dann teilweise auch „off-season“ erworben und zum ersten Mal nach Wochen oder sogar Monaten richtig im Alltag erprobt.

Als mir dann auffiel, dass ich in den Schuhen keine 500 Meter laufen konnte, ohne Blasen und blutige Aufreibungen zu bekommen, war die Rückgabefrist natürlich schon lange abgelaufen - und entsprechend landeten die Schuhe dann so gut wie neu in Kartons im Keller. Das einzige, was ich noch hätte versuchen können, wäre, sie zum Verkauf zu inserieren oder in die Altkleidersammlung zu geben, aber dazu habe ich mich zugegebenermaßen nie aufgerafft.

» MaximumEntropy » Beiträge: 8374 » Talkpoints: 964,30 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Ich habe, gerade als ich noch nicht so viel Geld für Schuhe ausgeben habe, schon durchaus Schuhe gekauft, die ich dann nicht getragen habe, weil sie einfach nicht gut gepasst haben. Den Schuh gab es damals nur noch in der einen Größe, etwas kleiner als ich es brauche und ich habe eine Zwischengröße gehabt. Mal ging das schon, aber es hat halt schon gedrückt, wenn man den länger an hatte. Heute würde ich da aber nicht auf den Preis oder nur auf die Optik schauen.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 46509 » Talkpoints: 2,20 » Auszeichnung für 46000 Beiträge



Sitzschuhe besitze ich schon lange nicht mehr, weil ich selbst bei höheren Schuhen so lange suche bis ich dem Umständen entsprechend bequeme Modelle finde.

Trotzdem habe ich auch gerade ein Corona Opfer ungetragen im Schrank stehen. Ich habe die Schuhe für eine Feier gekauft, die letzten Sommer geplant war, zu einem Zeitpunkt als man dachte, dass bis dahin alles wieder normal sein wird. War es natürlich nicht und als dann letztendlich letzten Mai gefeiert wurde war das Wetter so winterlich, dass Sommerschuhe absolut keine Option waren.

Aber ich habe die eigentlich gekauft weil ich keine Sandalen mit Absatz mehr hatte, die zu festlichen Anlässen passen. Irgendwann wird schon wieder ein Tag kommen, an dem es für die geschlossenen Pumps zu heiß ist und dann schlägt die Stunde für diese Schätzchen, denn sie sind bequem und das Design ist so minimalistisch, dass ich mich damit auch noch in 5 Jahren sehen lassen kann.

Und aus meiner Fast Fashion Zeit kenne ich diese super günstigen Schuhangebote bei Deichmann und Co. noch. Ich glaube nicht, dass ich jemals Schuhe überhaupt nicht getragen habe, aber ich habe auf jeden Fall Zeug angeschleppt weil es so günstig war und nicht weil ich 100% davon überzeugt war und habe manches Paar dann nur wenige Male getragen. Schuhe aus Plastik kann man ja auch nicht ewig einlagern. Irgendwann beginnt sich das Kunstleder vom Untergrund zu lösen. Auch wenn man die Schuhe nur ein, zwei Mal getragen hat.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 26745 » Talkpoints: 130,74 » Auszeichnung für 26000 Beiträge



Leider bin ich auch so ein Opfer modischer Eskapaden, die sich mit meiner Lebensrealität und meinen Füßen nicht in Einklang bringen ließen. Sprich: Ich kann in den meisten hohen Schuhen einfach schlecht laufen. Aber bis ich das mal akzeptieren konnte, hat es einige Jahre gebraucht und dabei wurde auch das ein oder andere wunderschöne Paar gekauft, was dann nur im Schuhschrank verstaubte. Angefangen hat es mit fünfzehn, als ich mir in den Kopf gesetzt hatte, unbedingt klassische, hohe weiße Pumps zu besitzen, die sicher zur Jeans so richtig Vintage aussehen würde. Dass sie schon im Laden einen Tacken zu weit und zu groß waren, habe ich dabei stoisch übersehen, man weiß es ja in dem Alter besser. Wird schon gehen. Ging natürlich nicht, aber da waren die Schuhe schon mein.

Dabei gab es später schon gelegentlich so einige höhere Schuhe, in denen ich laufen konnte, aber eben nicht in allen. Gerade bei klassischen Sandaletten und Pumps versage ich dahingehend gnadenlos. Wenn die nur nicht immer so schön anzusehen wären. Gerade in der ersten Hälfe der Nuller Jahre hatte ich wieder so eine Phase, wo ich es einfach nicht einsehen wollte und mir gleich zwei hochhackige Schuhe gekauft habe, die ich nicht ein einziges Mal getragen habe. Hinzu kamen noch zwei Paar Stiefeletten bzw. Halbschuhe, die herabgesetzt waren und die mir dann doch gar nicht mehr so gut gefallen hatten. Irgendwann habe ich die ungetragenen Schuhe alle zusammen mit jenen, die ich auch nur ein- oder zweimal getragen hatte in einem Schwung als Paket im Internet versteigert.

Heute versuche ich klüger und nachhaltiger zu handeln und kaufe nur noch selten Schuhe, meistens halten die Exemplare, die man hat ja auch einige Jahre. Und die mit den hohen Absätzen lasse ich jetzt strikt und ohne Ausnahme liegen, egal wie schön sie sind oder wie gut das jeweilige Angebot ist, es bringt einfach nichts.

» Verbena » Beiträge: 4485 » Talkpoints: 0,82 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Mir ist das auch schon passiert. Ich hab mir ein paar Schuhe gekauft und diese auch im Geschäft anprobiert. Sie passten hervorragend und beim mehrmaligen Tragen ist mir allerdings aufgefallen, dass sie doch nicht so gemütlich sind, weil mir bei längeren Strecken der kleine Zeh schmerzt.

Benutzeravatar

» soulofsorrow » Beiträge: 9124 » Talkpoints: 8,24 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^