Restwertberechnung von Leasingfahrzeugen

vom 18.07.2019, 13:36 Uhr

Hat man ein Auto geleast, dann hat man ja auch die Möglichkeit, das Fahrzeug nach Beendigung des Leasingvertrages herauszukaufen. Aber wie wird denn in solchen Fällen der Restwert berechnet? Gibt es da ganz klare Abschreibungssätze pro Jahr oder wird diese Berechnung immer ganz individuell und je nach Fahrzeugtyp vorgenommen? Mal angenommen, man hätte einen neuen VW Golf mit einem Nettowert von 35.000€ Netto über 4 Jahre geleast, wie hoch wäre denn da in etwa noch der Restwert? Wie würde da eure ungefähre Berechnung aussehen?

» linksaussen » Beiträge: 368 » Talkpoints: 188,88 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Das kann man gar nicht berechnen ohne den Zustand des Autos, sowie den Kilometerstand zu kennen. Es gibt ja Leute, die fahren in den vier Jahren nur ein paar Tausend Kilometer und andere, die tagtäglich große Strecken pendeln müssen, haben da mal problemlos 100.000 oder auch 200.000 Kilometer zusammen.

Wobei die Rechnung beim Herauskaufen des Autos ja im Grunde relativ einfach sein dürfte. Das Auto hatte ja beim Beginn des Leasings einen festgelegten Wert und den will der Händler haben. Du kannst also deine Leasinggebühren davon abziehen und dürftest dann den Wert haben, den du noch bezahlen musst, wenn du das Auto haben willst. Ob das Auto das dann auch noch Wert ist, steht aber auf einem anderen Blatt.

» Klehmchen » Beiträge: 5032 » Talkpoints: 831,70 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^