Reitet Ihr auch jeden Tag auf der Bitcoinwelle?

vom 26.01.2018, 10:52 Uhr

Ich bekomme täglich ein Mail, in dem vom Reiten auf der Bitcoinwelle die Rede ist. Dabei werden mir Bitcoinseiten vorgeschlagen, welche besonders lukrativ sein sollen. Diese habe ich mir mal an einem öffentlichen Computer angesehen, aber ich könnte mir nicht vorstellen, dass ich dort einsteigen würde.

Reitet Ihr auch jeden Tag auf der Bitcoinwelle? Bekommt Ihr dieses Mail auch auf täglicher Basis und wie könnte ich diesen ungewollten Dienst am besten wieder loswerden?

» celles » Beiträge: 7887 » Talkpoints: 38,10 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Ich bekomme keine solchen Emails, aber einfach aus dem Grund, dass mich das Thema gar nicht interessiert und ich im Internet auch nie danach recherchiert habe. Man hört durch die Medien von diesem Hype, aber ich verzichte einfach darauf und wüsste gar nicht, was ich davon habe. Ich habe gar kein Interesse daran, an dieser Welle mitzuschwimmen, wobei ich aber einige Bekannte habe, die auf dieser Welle mitschwimmen und schon Gewinne im höheren dreistelligen Bereich durch Kryptowährungen gemacht haben (bis jetzt zumindest). Ich werde das weiter beobachten, aber selbst Geld investieren möchte ich nicht.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 27550 » Talkpoints: 1,61 » Auszeichnung für 27000 Beiträge


Ich kann Dir aber auch sagen, dass ich auch nirgends nach Kryptowährung gesucht habe und trotzdem solche Mails bekomme. Das hängt vielleicht damit zusammen, dass diese Mails an meine berufliche Mailadresse verschickt werden. Auch bekomme ich Potenzmittelmails und sonstige Mail zur Schönheitsverbesserung, ohne je nach solchen Mitteln irgendwo gesucht zu haben. :twisted:

» celles » Beiträge: 7887 » Talkpoints: 38,10 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Mit dem "Reiten auf der Bitcoinwelle" soll einem ja nur einsuggeriert werden, dass es viele machen und damit auch erfolgreich seien. Solche Mails bekomme ich auch fast jeden Tag, wo man mir den Handel mit Bitcoins schmackhaft machen will. Wirklich loswerden wird man solche Mails wohl kaum, weil die Absender sehr stark variieren. Man kann sie nur konsequent löschen und irgendwann ebben diese dann von ganz alleine ab.

Benutzeravatar

» schraxy » Beiträge: 1087 » Talkpoints: 52,33 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich dachte schon daran, ob ich diese Bitcoin-Mails auf meine Blacklist setzen sollte. Aber dann denke ich wieder, dass ich mir vielleicht auch andere Mails blockiere, die wichtig sein könnten. Die Absender variieren in der Tat sehr stark und ich denke auch, dass es sich um gefälschte E-Mailadressen handelt. Auf jeden Fall nerven diese Mails mich sehr, weil sei sehr oft im Postfach landen. :twisted:

» celles » Beiträge: 7887 » Talkpoints: 38,10 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Als "Reiten" würde ich es nicht beschreiben, eher als "ertrinken" in unzähligen, täglich eintrudelnden Mails, die trotz höchster Spam Einstellungen immer und immer wieder durchkommen. Mittlerweile bin ich nicht mehr genervt sonder stinksauer. Ich kann mir beim besten Willen nicht erklären, wie es zu diesen Mailbomben kam. Man hat ja heutzutage nicht nur einen Email-Account und auf keinem anderen habe ich dieses Problem. Vor allem mein Google-Account ist fast schon klinisch rein, keine Werbemails in irgendeiner Form.

Informationen habe ich zu diesem Thema online überhaupt nicht eingeholt, in keinster Weise. Ich kann mir nur vorstellen das dummerweise zufällig mein Haupt-Email-Account auf illegalem Weg verkauft wurde und ich nun in diesem "Bitcoinhurrican" gefangen bin. Dazu möchte ich noch sagen, das ich mit meinen Email Adressen sehr vorsichtig bin, jedoch im Dezember schwach geworden bin und beim täglichen Douglas Adventskalender Gewinnspiel mitgemacht habe. Ich hatte damals schon so ein mulmiges Gefühl, das sich schon kurz darauf bestätigt hatte. Ich bin sehr enttäuscht, dass man als Kunde so bloßgestellt wird.

Benutzeravatar

» Pikalina » Beiträge: 641 » Talkpoints: 28,32 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ich frage mich auch, wieso ich eigentlich auf dem beruflichen Account solche Mails bekomme. Bei yahoo oder gmx habe ich solchen Mist gar nicht. Dafür kommen die Bitcoins in meinem wichtigsten Account fast täglich herein. Auch andere Mails sind nicht zu stoppen und manche kommen auch mit tagelanger Verspätung an und reihen sich irgendwo unten im Posteingang an. Es müsste echt ein wirksames Mittel geben, wie man sich dagegen gut schützen könnte. :twisted:

» celles » Beiträge: 7887 » Talkpoints: 38,10 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Zurück zu E-Mail & Telefonspam

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^