Partner sagen, dass man seine Gewichtszunahme gut findet?

vom 27.08.2017, 22:04 Uhr

Eine Bekannte war immer recht schlank. Nun hat sie in den letzten zwei Jahren etliche Kilos zugelegt und trägt zwei Kleidergrößen mehr. Sie ist nicht dick, , aber eben runder als zuvor. Sie ist darüber nicht gerade glücklich, auch wenn es jetzt kein großes Thema für sie ist, würde aber gerne wieder auf das alte Gewicht kommen.

Nun meinte ihr Freund letztens, dass er es schön findet, dass sie etwas zugelegt hat, er findet, dass sie mit einem kleinen Bäuchlein noch süßer aussieht. Sie empfand das überhaupt nicht als Kompliment und er war überrascht, dass sie auf die Bemerkung ungehalten reagierte.

Er versteht nicht, warum sie das aufregt, da die Gewichtszunahme ja jetzt nicht bedenklich hoch oder sie jetzt gar übergewichtig sei. Sie dagegen glaubt jetzt, wenn sie wieder auf das alte Gewicht kommt, findet er das nicht so schön wie sie.

Findet ihr, dass es durchaus ein Kompliment sein kann, wenn man Gewicht zulegt (auch ohne, dass man vorher bedenklich dünn war)? Muss man damit rechnen, dass der Partner das nicht ernst nimmt oder es ihm nicht gefällt das zu hören, wenn die Zunahme nicht mit Absicht war?

» Schneeblume » Beiträge: 3095 » Talkpoints: -0,03 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Ich finde schon, dass man in einer Beziehung offen kommunizieren sollte was man mag und was nicht und wenn der Partner einem mit ein bisschen mehr auf den Rippen besser gefällt, dann sollte man das auch sagen dürfen. Ich kann mir nur vorstellen, dass sie selber mit dem Gewicht einfach unzufrieden ist und dieses Kompliment deswegen aus eigener Unzufriedenheit heraus so mies verstanden hat.

Dennoch bin ich schon dafür, dass man sich sagt, was einem am Partner gefällt und was nicht. Wobei ich auch durchaus finde, dass das nicht in großer Runde sein muss, wenn man Besuch hat, sondern auch mal in einem ruhigen Moment. In dem Fall wäre es vielleicht besser gewesen, dass einfach mal so anzusprechen, wenn man nur untereinander ist.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 42403 » Talkpoints: 76,27 » Auszeichnung für 42000 Beiträge


Ramones hat geschrieben:Ich finde schon, dass man in einer Beziehung offen kommunizieren sollte was man mag und was nicht und wenn der Partner einem mit ein bisschen mehr auf den Rippen besser gefällt, dann sollte man das auch sagen dürfen.

Das sehe ich genauso, ehrlich gesagt. Wenn man in einer Beziehung nicht mal offen sprechen kann ohne dass der anderer permanent überreagiert und man sich fühlt wie in einem Minenfeld, läuft irgendetwas eindeutig falsch.

Eine Freundin von mir ist seit 10 Jahren in einer Beziehung, wobei ihr Partner ebenfalls zugenommen hat. Vorher war er extrem dünn, schon fast magersüchtig dünn. Mittlerweile hat er 10 kg mehr auf den Rippen und er sieht jetzt viel gesünder und weit besser aus als früher, ohne jedoch dick zu sein. Warum sollte man das nicht offen kommunizieren dürfen? Es ist doch ein Kompliment, wenn man sagt, dass der Partner einem jetzt optisch besser gefällt als früher. Ich würde es beleidigender finden, wenn es genau umgekehrt der Fall gewesen wäre.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: -0,47 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Ich denke, dass viele unzufrieden mit dem eigenen Körper sind und vor allem was das Gewicht betrifft. Frauen sind da sehr empfindlich wenn sie nicht dem Modell Brett entsprechen und damit den Vorgaben und Idealen der Gesellschaft, aber der Partner darauf nicht sonderlich steht und das rundlichere Modell lieber mag. Entsprechend wird da alles als Kritik aufgefasst und negativ angesehen, wenn es darum geht, dass einige Kilogramm mehr auch besser aussehen und wirken auf den Partner. Denn damit sind die Damen noch lange nicht zufrieden und fühlen sich wohl in ihrer Haut.

Aber spinnen wir es mal weiter. Es gibt auch Menschen die finden Überfette richtig gut und finden es super, wenn der Partner auf einmal einen BMI von 50 aufweist und noch mehr, eigentlich alles Dinge die krank machen auf die Dauer gesehen. Meinst du das ist toll und dennoch gibt es Menschen die sich darauf einlassen und es auch zuliebe zu ihrem Partner dann über sich ergehen lassen, bis das Bild auch in ihrem Kopf als perfekt sich etabliert hat und sie das ebenfalls "toll" finden.

Also mein Partner war auch immer mal wieder krank, hat dadurch abgenommen und abgebaut, sah aus wie ein Brett mit einem Laken drüber als Gespenst. Als er danach wieder zugenommen hatte, gesünder aussah und ich das angesprochen habe mit lobenden Worten, fand er das schon zweigespalten. Zu meinen weiß er, dass ich nicht auf Bretter stehe die kein Gramm Fett am Körper haben, aber zum anderen dachte er für sich selbst, dass es "zu viel" war und fühle sich nicht ganz wohl. Der BMI lag zwar bei 30 und damit leichte Adipositas, aber der BMI alleine sagt auch wenig aus über das Aussehen und den Zustand. Jedes Muskelbepackte Tier hat einen hohen BMI, einfach da das ohnehin in meinen Augen veraltet ist, um das zu beurteilen.

Benutzeravatar

» Sorae » Beiträge: 19473 » Talkpoints: 10,53 » Auszeichnung für 19000 Beiträge



Natürlich kann das ein Kompliment sein und natürlich kann ein Mann der so etwas sagt, das auch ernst meinen. Nicht jeder Mann steht eben auf spindeldürre Frauen und viele Männer sagen ja, dass sie es mögen, wenn es etwas zum Anfassen gibt bei einer Frau. Umgekehrt ist es ja auch so. Ich habe eine Bekannte, die sehr zierlich ist. Sie ist klein und schlank, wobei ihr Mann ein "Bär" ist, also sehr stämmig und bärtig. Genau deshalb hatte sie sich aber auch in ihn verliebt, da sie total drauf steht. Dünne, schmächtige Männer findet sie völlig unattraktiv.

Jeder hat so seinen Geschmack und da ist ja nichts Schlimmes dabei, wenn der Mann der Frau sagt, dass sie ihm nun noch besser gefällt. Das ist doch gut so und definitiv besser, als wenn er sie direkt verlassen würde, nur weil sie zugelegt hat oder wenn er ihr offen zeigt, dass ihm ihr Gewichtig nicht zusagt. Mit dem Kompliment macht er doch nur klar, dass er sie vorher attraktiv fand und jetzt auch noch immer sehr attraktiv findet. Das ist doch ein super Kompliment.

Ich kann mir nur vorstellen, dass die Frau selbst unzufrieden mit ihrem Gewicht ist und sich selbst nicht mehr so gerne mag und gerne wieder abnehmen möchte. Weil sie so unzufrieden mit sich und ihrem Körper ist, kann sie ihrem Mann vielleicht gar nicht glauben, dass er sie wirklich so mag wie sie ist. Oder sie findet es schlimm, dass sie direkt auf ihre Zunahme angesprochen wurde, da sie vielleicht gehofft hat, ihr Mann hätte das nicht gemerkt, da es sich auch um einen schleichenden Prozess handelte.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34103 » Talkpoints: 280,27 » Auszeichnung für 34000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^