Paketzusteller - Zuverlässigkeit stark Regionsabhängig?

vom 10.03.2017, 10:15 Uhr

Ich bin ja vor ein paar Monaten umgezogen und so krass habe ich den Unterschied der verschiedenen Paketzustellern noch nie erlebt. Zuverlässigkeit ist bei allen Paketunternehmen im alten Wohnort anders gewesen als hier. Mal besser, mal schlechter.

Hermes beispielsweise war im alten Wohnort mehr als unzuverlässig und hier sehr zuvorkommend, kommen immer pünktlich und kommen sogar dreimal an einem Tag, wenn ich nicht gerade da bin und dann auch am nächsten Tag, sollte ich mal den ganzen Tag nicht da sein.

DPD ist im alten Wohnort mehr als zuverlässig und freundlich gewesen und hier kommen sie wann sie wollen und geben das Paket einfach bei der Arbeit von meinem Mann ab, Der Nachname ist nicht zu verkennen und einmal hat mein Mann das Paket nach Frage angenommen und nun ist es immer so und wenn mein Mann mal einen Tag nicht bei der Arbeit ist und frei hat, bleibt das Paket im Auto.

UPS ist hier zuverlässig und freundlich und am alten Wohnort sehr unzuverlässig und hat auch schon mal einfach beim Nachbarn abgegeben, obwohl ich da war.

DHL ist hier so eine Sache, die sammeln glaube ich erst mal alle Zustellungen. Da der Ort kleiner ist, kommt auch mit den Paketen die normale Post und da warte ich schon mal einen Tag oder auch zwei Tage länger, weil der Herr meint, es lohnt sich noch nicht überall vorbei zu fahren. So kommt es mir jedenfalls vor.

Welche Erfahrung habt ihr mit der Zuverlässigkeit der Paketzusteller in eurer Region gemacht? Sollten diese Zusteller nicht irgendwelche Anweisungen von Oben bekommen, dass sie überall zuverlässig und freundlich sind? Sagt ihr dem Zusteller, wenn ihr nicht zufrieden seid?

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41860 » Talkpoints: 10,10 » Auszeichnung für 41000 Beiträge



Ich habe da letztens mal wieder in der Postfiliale herum gemotzt, weil DHL bei uns überhaupt nicht mehr geht. Vor einigen Jahren hatten wir einen festen Zusteller, der war total in Ordnung, wir waren per Du und wenn er mich unterwegs gesehen hat, haben wir auch schon mal Sendungen durch spontan ausgetauscht, teils sogar mitten auf der Straße durch das Autofenster. Das ist natürlich jenseits aller Erwartungen, aber ich wäre schon zufrieden, wenn meine Pakete ankämen oder bei einem Nachbarn landeten.

Heutzutage wechseln die Zusteller ständig, da kann man natürlich keinen Kontakt aufbauen. Als ich wie gesagt, letztens motzend in der Filiale stand, weil die Zweitzustellung nicht funktioniert hat, die ich angefordert hatte, wurde mir vom Postmitarbeiter bestätigt, dass die selbst genervt sind. Bei uns sind alle regulären DHL-Mitarbeiter in ein Nachbarkaff versetzt worden und hier fährt jetzt eine DHL-Tochter.

Benutzeravatar

» Bellikowski » Beiträge: 7692 » Talkpoints: 15,50 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Hier geht gar nichts und alle machen was sie wollen. DHL kommt wann sie gerade mal lustig sind, alles zwischen 6 Uhr morgens und 22 Uhr abends ist dort dabei. Selbst wenn man einen Wunschtermin vereinbart, einen Ablageort vereinbart oder auch einen Zeitraum angibt, genau dann kommt er nicht oder das Paket liegt auch nicht am entsprechenden Ort. Beschweren kann man sich damit regelmäßig, die Hotline habe ich inzwischen bereits auf einer Kurzwahltaste liegen da es mir dermaßen gegen den Strich geht.

Hermes ist noch mehr die Krönung, da kommt man auch wann man lustig ist zwischen 4 Uhr morgens und Mitternacht. Meistens kommen meine Pakete gegen Mitternacht an, von Fahrern die nix sprechen Deutsch, kein Hallo, kein Danke kein Tschüss sagen oder auch das Paket einfach über den Gartenzaun werfen aus dem Auto heraus und selbst unterschreiben. Mit Glück sieht man das, ansonsten sind die Pakete ebenfalls hinüber wenn es z.B. regnet oder diese die komplette Zeit im Schnee liegen.

DPD hat es bislang nicht einmal geschafft hier zu klingeln und meinte immer, dass ich doch eine Karte habe. Ich habe weder eine Karte, noch mein Paket und auch nie ein Fahrzeug gesehen. Stattdessen bekomme ich dann Mails, dass ich mein Paket aus dem Shop 20 Kilometer außerhalb der Stadt abholen darf und natürlich nur mit Karte und Ausweis. Da stand ich nun schon einige male und konnte mit Händen und Füßen und deren Mails erklären, dass ich keine Karte habe nur damit ich das Paket dann auch ausgehändigt bekommen habe.

Am liebsten sind mir ehrlich gesagt die Rad Kuriere. Die sind immer freundlich, alle zuverlässig und kommen auch auf die Minute genau. Bestelle ich dort jemanden auf 13:58 Uhr, dann ist der um 13:55 Uhr vor dem Haus und klingelt exakt um diese Uhrzeit. Sind zwar teurer, aber mir ehrlich gesagt die liebsten aber damit verschicken nur Unternehmen hier in der Region auf Kundenwunsch.

Benutzeravatar

» Sorae » Beiträge: 19472 » Talkpoints: 9,68 » Auszeichnung für 19000 Beiträge



Ich habe auch schon feststellen können, dass die Zuverlässigkeit sehr stark von der Region abhängig ist. In früheren Wohnorten hatte ich oft Probleme mit den Zustellern. Da kam es häufiger mal vor, dass die Pakete an Nachbarn zugestellt worden sind gegen mein Einverständnis. Hier ist das so, dass die Pakete ausschließlich an den Empfänger zugestellt werden, es sei denn man erlaubt die Zustellung an den Nachbarn über das Internet.

Sicherlich kommt es auch mal vor, dass ein Paket 1-2 Tage später zugestellt wird als angekündigt, aber das liegt ja nicht primär am Zusteller, sondern auch daran, wie schnell das Paket bei der Zustellbasis ankommt. Wenn etwas nicht an der Basis ist, kann es auch nicht zugestellt werden.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: 0,01 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es nicht regionsabhängig ist, sondern eher von anderen Faktoren. Zum einen kommt es auf eine gute Logistik an. Derzeit funktioniert die scheinbar bei mehreren Zustelldiensten überhaupt nicht. Pakete, die mit Hermes kommen, landen derzeit immer im falschen Verteilzentrum und damit auch im falschen Zustellfahrzeug. Hermes bekommt es einfach nicht hin, dass unsere Pakete nicht in Hückelhoven umgeladen werden müssen, sondern in Stollberg!

DHL hat dagegen ein großes Problem im Verteilerzentrum Hannover. Da werden Pakete immer auf Überraschungsreisen geschickt. Mal landen plötzlich alles Pakete beim Zoll, weil die Maschine plötzlich alle Pakete als verdächtig einstuft, mal gehen sie auf Europa-Tournee, obwohl zumindest unsere Pakete nur von Nedersachsen nach NRW sollen! Woran das jeweils liegt, kann aktuell nicht geklärt werden. Beschwerden sind absolut sinnlos.

Es kommt dann aber auch auf die Auslieferer an. Mit den wechselnden Boten haben wir nur schlechte Erfahrungen gemacht. Mal gibt es unsere Adresse angeblich gar nicht, mal werden sie nicht ausgeliefert, sondern landen ohne jede Benachrichtigung im weit entfernten Shop, mal wartet man den ganzen Tag, um dann zufällig zu erfahren, dass das Paket schon lange beim Nachbarn abgegeben wurde. Schön finde ich auch die Ablagen der Pakete in der Altpapiertonne oder Benachrichtigungen mit "Hinter Haus und such!".

Der Hermesbote war gut, solange es immer derselbe war. Da störte es dann auch nicht, dass er nur gebrochen deutsch sprach. Er war schnell, zuverlässig und freundlich. Seit die ständig wechseln, ist es eine Katastrophe! Und bei den Postboten der DHL sind nur die beiden fest angestellten Frauen hier freundlich und zuverlässig. Kommt einer der Männer, dann ist es eine Lotterie, wann und ob man überhaupt sein Paket bekommt.

» rasenderrolli » Beiträge: 968 » Talkpoints: 0,59 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ich bin mit allen Zulieferern sehr zufrieden. Die Pakete sind bis jetzt allesamt angekommen, entweder bei mir oder den Nachbarn. Unfreundlichkeit habe ich noch keine festgestellt, allerdings erwarte ich auch keine übertriebene Freundlichkeit. Mit ist ja klar, dass sie aufgrund der hohen Arbeitsbelastung zu Recht oft gestresst wirken. Bei großen Paketen gebe ich Trinkgeld, worüber sich die Zusteller offensichtlich freuen und ihnen ihre Arbeit hoffentlich ein wenig attraktiver macht.

Ich sehe allerdings manchmal Pakete im Hausflur liegen, aber vielleicht haben die Nachbarn ja bei der Bestellung angegeben, dass sie im Hausflur abgelegt werden dürfen. Gestohlen wurde bei uns im Haus noch nichts.

» anlupa » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »


Ich habe eher die Erfahrung gemacht, dass es stark auf die Fahrer bzw. Paketboten ankommt. Früher hatten wir einen festen Postboten bzw. vielleicht noch einen zweiten, die sich eben abgewechselt haben. Und bis vor kurzem kam auch immer ein bestimmter Hermes Fahrer. Seitdem die Boten aber teilweise täglich wechseln, ist das auch ziemliches Durcheinander. Ich war es sonst gewöhnt, dass DHL immer morgens kam. Meistens zwischen 10 und 11 Uhr. Nun habe ich teilweise schon bis Nachmittags zu Hause gesessen und auf den Boten gewartet, wenn ich unterschreiben musste.

Bei Hermes ist es nun auch ziemlich unterschiedlich. Der frühere Bote war immer sehr korrekt und hat die Päckchen auch wirklich nur am vereinbarten Ablageort hinterlegt und vorher immer geklingelt, ob jemand zu Hause ist. Er kam auch meist um die Mittagszeit rum. Nun ist es total unterschiedlich und ich habe schon Abends um 20.30 Uhr im Schlafanzug die Tür geöffnet, weil noch ein Hermesbote kam.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32246 » Talkpoints: -0,17 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Ich glaube wirklich, dass es sehr stark von der Region bzw. dem jeweiligen Dienst oder Zusteller abhängig ist. So liest man auch über dhl und Hermes öfter Negatives, aber bis vor einigen Monaten konnte ich persönlich nichts Schlechtes sagen. Der Hermesbote war ein älterer und sehr zuverlässiger Herr, der wahrscheinlich nun leider in Rente ist und der dhl-Mann war ein junger, aber ebenso freundlicher und hilfsbereiter Mitarbeiter. Nun sind hier neue Zusteller und es klappt nicht immer ganz so reibungslos.

Meine besonderen Angst-Anbieter sind aber GHL und DPD. Mit DPD kommt bei keinem von uns je ein Paket pünktlich an. Wenn man ganz viel Glück hat, dann landet es nach angeblich fehlgeschlagenen Zustellversuchen im Shop. Vor einiger Zeit, genauer vor einem halben Jahr ungefähr, erwartete ich ein Paket aus England. Als ich sah, dass es mit DPD verschickt werden sollte, kam schon der erste Schreck.

Aber es war noch die Weihnachtszeit und man soll an das Gute im Menschen glauben, auch an das im DPD-Lieferanten. Prompt wurde mir dann auch die Lieferung im Tracking System angezeigt. Gespanntes Beobachten zeigte, dass der Wagen immer näher und näher kam. Und dann drehte er plötzlich einen Kilometer vor meinem Haus um und fuhr einfach weiter ins nächste Dorf. Ich wurde in der Lieferung einfach ausgelassen. Und so ging das dann am nächsten Tag auch. Und so kenne ich das von denen seit Jahren. Ja, das ist mein DPD, wie ich es kenne.

Ich weiß nicht, ob andere Leute hier im Forum oder generell auch solche Horrorgeschichten von dem Laden parat haben, aber ich bin mittlerweile geneigt zu glauben, dass diese Probleme mit DPD flächendeckend in Deutschland zu finden sind, unabhängig von der Region. Zumindest habe ich schon aus anderen Regionen von Menschen, die ich persönlich kenne, ähnliche Horrorstories gehört. Selbst Beschwerden bei der Hotline hatten nicht zum Erfolg geführt, ich habe das Gefühl, dass andere Versender da kulanter sind und das ist ja dann eine landesweite Sache.

» Verbena » Beiträge: 4019 » Talkpoints: 1,10 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Zurück zu Alltägliches

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^