Öfters Streit mit Partner, wenn man chattet, als beim Sehen?

vom 26.01.2015, 12:27 Uhr

Mir ist aufgefallen, dass mein Freund und ich uns eigentlich so gut wie nie streiten, wenn wir uns persönlich sehen. Wenn, dann meckern wir uns nur kurz an, aber so einen richtigen Streit gibt es extrem selten. Wenn wir uns streiten, dann tatsächlich meistens über Whatsapp. Mir ist aufgefallen, dass es durch das Schreiben wirklich sehr schnell zu Missverständnissen kommen kann, weil man nicht so gut erkennen kann, ob etwas ironisch gemeint ist oder nicht. Man sieht die Reaktion des anderen ja nicht.

Mir ist das aber nicht nur bei mir, sondern auch bei anderen Freunden aufgefallen, die den ganzen Tag über Whatsapp mit ihrem Partner schreiben. Da kommt es dann auch oft zu Streitereien, während meistens alles toll läuft, wenn sich die Paare dann in Wirklichkeit sehen.

Ich denke mittlerweile, dass es wirklich besser ist, lieber ab und zu miteinander zu telefonieren, wenn man sich nicht sehen kann, anstatt sich zu schreiben. So können nicht so schnell Missverständnisse aufkommen und der Konflikt ist dann auch viel schneller geklärt, als wenn man erst noch Ewigkeiten darüber schreiben und auf Antworten warten muss.

Ist es euch auch aufgefallen, dass ihr eher mit eurem Partner streitet, wenn ihr miteinander schreibt, als wenn ihr euch tatsächlich seht?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34182 » Talkpoints: 6,14 » Auszeichnung für 34000 Beiträge



Nein, das kenne ich überhaupt nicht. Aber kann es sein, dass ihr euch einfach nicht richtig kennt? Mein Freund weiß genau, wie ich was meine, auch wenn ich keine Smileys beim Chat mit nutze. Er weiß genau, dass ich auch mal etwas übertreibe und dass nicht alles so gemeint ist wie ich es schreibe. Beim Sprechen kann man Emotionen mit liefern. Beim Schreiben nur mit den passenden Smileys und die verstehen aber nicht alle.

Beim Schreiben kann man sich den "Ton" selber aussuchen, den man liest. Beim Reden gibt man den "Ton" gleich mit. Und das missverstehen viele. So ist es doch auch im Internet in den verschiedenen Foren. Da wird manchmal geschrieben "Der Ton macht die Musik" oder "Du schlägst einen Ton an". Dabei kann man den Ton nicht hören und bildet es sich einfach ein, dass derjenige einen angreift auch wenn es nicht so ist.

Ich würde einfach mal sagen, dass ihr Dinge klären solltet und euch einfach auch mal kennenlernen solltet. Denn ich denke, dass ein Mensch, der mich wirklich kennt und den ich kenne auch mal schreiben kann wie blöd ich bin ohne dass ich es als Beleidigung ansehe.

Benutzeravatar

» MissMarple » Beiträge: 6786 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 6000 Beiträge


Ich kenne das eher andersherum. Dass man eben bei Treffen die Erwartungshaltung so hoch hat und darüber dann mal schlechte Laune bekommt und eher mal zickt und wenn man sich nicht sieht oder sich schreibt, säuselt man sich seine Liebe. Bei uns ist das so und falsch verstehe ich seine Nachrichten auch nie. Ich weiß genau, wann er grinst, wenn er etwas schreibt und was er wann denkt, wenn er bestimmte Sachen schreibt. Ich kenne ihn eben ganz genau.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 42704 » Talkpoints: 58,69 » Auszeichnung für 42000 Beiträge



Ehrlich gesagt kenne ich das eher etwas anders. Meine Bekannte hat einen On-Offfreund und diese streiten sich eher bevorzugt über SMS und Telefon. Zu Hause sind sie jedoch zusammen als sei alles in Ordnung. Sie leben getrennt, sodass dann auf einmal via SMS & Co gesprochen wird, was einem nicht passt und schon knallt es. Nahezu wöchentlich knallen sie sich gegenseitig vor dem Latz, was schrecklich war, welche Reaktion genervt hat und mehr.

Für mich persönlich ein sehr witziges Szenario, weil beide Personen eigentlich grundlegend ehrlich sind. Sie bekommen es jedoch nicht hin, den Streit vor Ort anzuzetteln, wo alles etwas persönlicher ist und durch Schriftverkehr nichts missverstanden werden kann. Lieber ist es ihnen via SMS oder Telefon.

Mir persönlich ist das wirklich zu blöd und ich würde es nicht ewig so mitmachen. Ich mag es persönlich und ehrlicher. Ich möchte keine Missverständnisse aufkommen lassen, weil durch einen Chat oder durch eine SMS irgendwelche Untertöne wegfallen oder Emotionen herausgelassen werden. Smileys könnte man natürlich nutzen, aber auch das ist nicht unbedingt meine Welt.

Benutzeravatar

» Kätzchen14 » Beiträge: 5397 » Talkpoints: 38,02 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Ich habe ähnliches auch schon beobachten können. Mir ist auch schon aufgefallen, dass es zwischen meinem Freund und mir sehr viel schneller zu Missverständnissen kommt wenn wir schreiben als wenn wir zusammen an einem Ort sind. Ich pendle ja, sodass wir uns eben 3-4 Tage in der Woche nicht sehen können, wenn ich in meine Uni-Stadt muss. Diese Zeit überbrücken wir dann eben mit Telefonaten oder mit Chats durch den Facebook messenger oder eben durch SMS. Mir ist auch schon aufgefallen, dass es nur durch Textnachrichten wirklich sehr viel schneller zu Missverständnissen kommt als in Natura.

Mein Freund beispielsweise mag diese ganzen Smileys und Zeichen nicht, er beschränkt sich nur auf den Austausch von Informationen, während ich auch mal das ein oder andere Smiley sende, das unterstreichen soll, wie etwas gemeint ist. So sende ich schon mal ein Zwinkern, wenn ich etwas nicht ganz ernst meine beispielsweise. Er lässt so etwas aber komplett weg, weil er das überflüssig findet.

Das führt aber dazu, dass ich Informationen dann sehr schnell in den falschen Hals bekomme und mich schneller beleidigt fühle, obwohl ich keinen Grund dazu habe. Besonders am Anfang unserer Beziehung war das sehr extrem, mittlerweile hat sich das sehr stark verbessert und ich bin froh darüber. Nach drei Jahren weiß man eben wie der andere tickt und wie er bestimmte Sachen meint, wenn er sie schreibt. Da reduzieren sich Missverständnisse dann deutlich, aber auch wenn sie sehr sehr viel seltener vorkommen kommen sie dennoch vor.

Benutzeravatar

» Olly173 » Beiträge: 14700 » Talkpoints: -2,56 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Deine Erfahrung kann ich hundertprozentig teilen. Ich streite mich kaum mit meinem Freund, wenn wir uns live sehen. Ich schätze, dass gefühlt 90 % unser Streitereien daher rühren, dass wir uns über Whatsapp missverstehen.

Über Whatsapp kommt es eben schnell zu Missverständnissen oder man bekommt den Sarkasmus des anderen nicht mit. Außerdem ist die Hemmschwelle (zumindest bei meinem Freund) deutlich niedriger, auch mal ausfallend zu werden. Was er mir schon bei Whatsapp geschrieben hat, würde er mir in einer face to face Konversation aus Respekt niemals sagen.

Aber wenn man den anderen weder sehen noch hören kann, kommt einem so manch gemeiner Spruch ganz schnell über die Lippen oder eher gesagt auf den Bildschirm. Daher kann so ein Streit beim chatten schnell mal eskalieren.

Ich versuche daher, gar nicht erst irgendwelche Diskussionen mit ihm anzufangen, wenn wir chatten. Leider fällt ihm das deutlich schwerer als mir und ich gehe dann auch leider oft auf den Mist ein, den er über Whatsapp verzapft.

» Cappuccino » Beiträge: 3823 » Talkpoints: 10,54 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^