Nutzungsgebühren von WhatsApp entfallen - freut ihr euch?

vom 20.01.2016, 00:08 Uhr

Ich habe vor einigen Tagen zufällig im Internet mitbekommen, dass WhatsApp nun lebenslang kostenlos werden soll, habe mir da aber nicht so viele Gedanken darüber gemacht, da ich dachte, dass das so schnell nicht passieren wird. Tatsächlich wurde heute Nachmittag bei mir angezeigt, dass der Service verlängert wurde, wobei ich nun eine Mitteilung bei Whats App bekommen habe, dass mein Service nun lebenslang verlängert worden ist.

Bisher hat WhatsApp ja auch nicht wirklich viel gekostet, soweit ich weiß, war es unter ein Euro pro Jahr. Dass WhatsApp nun aber komplett kostenlos ist, finde ich natürlich super und freue mich da auch darüber. Habt ihr auch schon von der Neuerung mitbekommen? Wie findet ihr es?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 31908 » Talkpoints: 74,21 » Auszeichnung für 31000 Beiträge



Ich habe vor Freude einen Luftsprung gemacht. Nee, ehrlich gesagt, ich habe es zur Kenntnis genommen und es hat mich nicht weiter interessiert. Ich bekam die Meldung, habe sie weggeklickt und es ist mir vollkommen schnuppe, dass Whatsapp nun kostenlos ist.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 10937 » Talkpoints: 65,79 » Auszeichnung für 10000 Beiträge


Ich habe gestern in meiner Nachrichten-App gelesen, dass Whatsapp wohl in Zukunft kostenlos sein soll. Zumindest wurde darüber vom Gründer spekuliert. So wirklich Ernst genommen habe ich das nicht, schließlich hat der Gründer von Whatsapp meiner Ansicht nach nicht mehr viel mit seiner Erfindung zu tun, weil Whatsapp doch jetzt zu Facebook gehört oder habe ich was verpasst? Da hat Zuckerberg meiner Ansicht nach mehr mitzureden als der Whatsapp-Gründer und ob die beiden Meinungen konform sind, ist auch so eine Sache.

Umso überraschter war ich, als ich heute Morgen die Meldung gesehen habe, dass Whatsapp jetzt lebenslang kostenlos sein soll. Also mir ist es offen gesagt so ziemlich egal, denn davor habe ich auch nichts für Whatsapp gezahlt und es kam einfach keine Zahlungsaufforderung, obwohl ich die App schon mehrere Jahre nutze. Also hat sich für mich nicht wirklich etwas verändert.

Benutzeravatar

» Olly173 » Beiträge: 14702 » Talkpoints: -1,38 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Mir ist diese Nachricht ehrlich gesagt sowas von egal, das glaubt man nicht. Ich habe mich seinerzeit schon nicht aufgeregt, als man plötzlich die 89 Cent zahlen sollte. Wenn man mal gegenrechnet, was man früher für eine SMS latzen musste. Und mich machen diese 89 Cent jetzt auch nicht wirklich reicher. Ich habe es zur Kenntnis genommen. Freude verspüre ich nicht.

Benutzeravatar

» Bellikowski » Beiträge: 7692 » Talkpoints: 15,42 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Ich war sehr erstaunt, als ich las, dass WhatsApp kostenlos werden würde, aber mehr auch nicht. Ich habe danach einige Male auf meiner Pinnwand bei Facebook die Nachrichten von Freunden gelesen, wann es denn endlich umgestellt werden würde. Wenn andere erwähnten, sie hätten bereits eine Benachrichtigung erhalten, wurden sie richtig nervös.

Natürlich freue ich mich auch über alles, was man kostenlos bekommen kann, vor allem dann, wenn es gut ist und man es gerne nutzt. Aber wenn man ehrlich ist, dann waren diese 0,89€, die WhatsApp im Jahr gekostet hat, gar nichts. Diese paar Cent hat bestimmt jeder von uns über gehabt.

Aber ich wette, dass es viele Leute gibt, die jetzt von WhatApp eine Gutschrift verlangen, weil sie WhatsApp gerade erst verlängern mussten und es sie somit noch 0,89€ kostete.

» Liana » Beiträge: 816 » Talkpoints: 12,72 » Auszeichnung für 500 Beiträge


WhatsApp ist zwar nun von den Kosten befreit, dennoch sehe ich da viele Nachteile. WhatsApp hat 89 Cent pro Jahr gekostet, runden wir das mal auf einen Euro auf, dann reden wir hier von rund 900 Millionen Euro die WhatsApp jedes Jahr verdient hat. Diese 900 Millionen Euro fallen nun weg und seien wir mal ehrlich? Niemand verzichtet auf so viel Geld aus purer Menschenliebe!

Wie vermutlich auch viele oder fast alle Wissen gehört WhatsApp nun zum Imperium von Mark Zuckerberg ( Facebook ). Und genau hier kommt auch der Knackpunkt: Damit WhatsApp kostenlos werden konnte, werden Facebook und WhatsApp immer intensiver miteinander verknüpft. Das ganze soll schon in den nächsten Updates mit einfließen so das dass Nutzungsverhalten jedes Einzelnen Users besser analysiert werden kann.

Die daraus gewonnen Daten werden dann wieder in die schlauen Werbe-Algorithmen eingepflegt und personalisierte Werbung flattert über unsere Monitore. Zumindest bei Facebook wird das dann erst mal der Fall sein. Allein deswegen hätte ich es lieber gehabt das WhatsApp wirklich WhatsApp bleibt. Das wäre mir die 89 Cent pro Jahr vollkommen Wert gewesen!

» SeSchu » Beiträge: 135 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Die Nutzungsgebühren nun zwar, aber wie generiert Whatsapp beziehungsweise Facebook nun neuen Verdienst, denn man kann ja nicht sagen, dass Whatsapp sehr wenige Leute benutzt und auch dafür bezahlt haben. Da ich so eher denke das sich Facebook / WhatsApp eher auf unsere Daten bezieht habe ich zumindest bis Ende Februar vor WhatsApp, sowie Facebook ganz von meinem Handy zu deinstallieren.

Warum? Diese beiden Apps haben einfach sogut wie jede Berechtigung, es fehlt nur noch, dass sie irgendwelche Android / iOS Sicherheitslücken ausnutzen um den Nutzer maximal auszuspionieren.

Das muss man sich wirklich einmal selbst anschauen. Zugriff auf die Kamera, auf das Mikrofon (klar diese benötigt man auch für WhatsApp Sprachnachrichten oder WhatsApp Bilder, aber was könnte die App sonst noch mit diesen Berechtigungen anstellen?)

Also in der gesamten Sache ist es mir relativ egal, dass nun WhatsApp für jeden kostenlos ist, da ich sowieso bald wahrscheinlich zu einer Messaging-App wie zum Beipiel "Threema" oder sonstige ähnliche Apps mit ihrem Standort in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.

In diesem Beispiel kostet die App "Threema" zwar ca. 2 Euro, aber ich finde es lohnt sich meiner Meinung nach mehr, da es insgesamt ein wenig seriöser und besser erscheint. Zwar ist es ein wenig komplizierter in dieser App einen Freund hinzuzufügen aber im Endeffekt ist die App "Threema" doch ein guter WhatsApp-Ersatz.

» Patrick1541 » Beiträge: 9 » Talkpoints: -2,29 »



Mittlerweile ist angekündigt worden, dass WhatsApp zwar kostenlos bleibt, aber ab Februar 2018 Werbung beinhalten soll. Von dieser Werbung habe ich in den letzten 3 Tagen noch gar nichts bemerken können. Ich finde es gut, dass WhatsApp kostenlos geworden ist und nutze die App auch gerne. Aber stellt sich eben die Frage, wie viele Nutzer abspringen werden, wenn die Werbung erst einmal fester Bestandteil dieser App ist.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: 0,01 » Auszeichnung für 33000 Beiträge


Zurück zu Handy & Telefon

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^