Nach Beziehungsaus nur schlecht über Ex denken können?

vom 12.02.2020, 19:40 Uhr

Viele Leute reden und denken ja nach dem Beziehungsaus sehr schlecht über ihre Expartner. Gerade in der anfänglichen Wut ist das durchaus verständlich und unter Umständen auch angebracht. Ich muss sagen, dass ich da auch nicht anders bin und nicht die besten Worte über meine Expartner übrig habe.

Allerdings sehe ich da auch nicht nur Schlechtes in ihnen. Im Endeffekt bin ich ja quasi genauso "doof", weil ich es ja entsprechend lange mit ihnen ausgehalten habe, obwohl ich die Beziehungen früher hätte beenden können, wenn sie doch so schlecht waren. Könnt ihr nach dem Beziehungsaus nur schlecht über eure Expartner denken oder reden? Ist das eurer Meinung nach angebracht?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 32207 » Talkpoints: 103,61 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Ich bin ehrlich, mein Ex und ich haben nie zusammengepasst, weil wir absolut unterschiedlich sind. Ich würde es auch heute nicht mehr als Liebe bezeichnen. Dennoch ist der Mann an sich nicht schlecht, nur eben nichts für mich. Ich rede also nicht nur schlecht von ihm, aber er hat eben nicht zu mir gepasst und daraus mache ich auch kein Geheimnis. Dennoch mache ich auch kein Geheimnis daraus, dass ich ihm alles Gute wünsche und ihm ein gutes Leben wünsche.

Er ist ein netter Mann, humorvoll und hat sicherlich für seine Verlobte auch die perfekten Eigenschaften, nur für mich eben nicht. Er ist eher einer, der gerne zu Hause sitzt, den ganzen Tag zockt oder fernsieht und das finde ich nicht weiter anziehend. Heute ist das bei ihm sicherlich auch anders, da er mittlerweile auch Vater ist.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 40958 » Talkpoints: 56,83 » Auszeichnung für 40000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^