Mitbewohnern immer mitteilen, wann man nicht da ist?

vom 24.05.2016, 16:20 Uhr

Normalerweise sage ich meinen Mitbewohnern nicht, wie lange ich weg bin und wann ich wiederkomme. Ich sage zwar schon Bescheid, wenn ich gehe, aber wann ich wiederkomme, sage ich nicht, zumal ich das auch meistens selbst nicht weiß. Es kann auch mal sein, dass ich über Nacht wegbleibe, ohne dass ich jemandem Bescheid gebe, wenn es sich gerade nicht gibt.

Wenn ich aber für mehrere Tage weg bin, gebe ich allen immer Bescheid und sage dann auch, wann ich wieder komme. Das ist dann einfach besser, weil die anderen dann beispielsweise wissen, dass ich in dieser Zeit nicht putzen und aufräumen kann, so dass sie dann unter sich planen können. Gebt ihr euren Mitbewohnern immer Bescheid, wann ihr nicht da seid, wann ihr geht und wann ihr kommt? Oder behaltet ihr so etwas für euch, wenn gerade niemand zu Hause ist?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34336 » Talkpoints: 0,15 » Auszeichnung für 34000 Beiträge



Ich finde es schon sinnvoll, wenn man den Mitbewohnern mitteilt, wenn man nicht am selben Abend wieder da ist, sondern vielleicht sogar mehrere Tage auswärts verbringt. Manche Wohngemeinschaften haben ja auch ein gemeinsames Festnetztelefon und wenn da jemand anruft um dich zu erreichen, wissen deine Mitbewohner eben, dass du erst in X Tagen wieder da sein wirst und können das entsprechend ausrichten.

Auch ist es eben sinnvoll, um das Kochen und die Hausarbeit aufzuteilen, wenn du nicht da bist. Wie das mit der gemeinsamen Hauskasse ist weiß ich gar nicht, also ob jeder für sich bei euch die Lebensmittel einkauft oder ob ihr zusammenlegt und dann für alle eingekauft wird. Aber da hätte das ja auch Auswirkungen wenn du eben nicht da bist und weniger essen kannst.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33305 » Talkpoints: -0,56 » Auszeichnung für 33000 Beiträge


Wenn ich Student wäre und einen Mitbewohner oder eine Mitbewohnerin hätte, würde ich das selbstverständlich tun, sofern man länger weg ist. Bei Kurztripps würde ich das nicht machen, man ist ja nicht das Kind von der Person und ist auch nicht jedem eine Rechenschaft schuldig. Private Bereiche sind für Mitbewohner eh tabu, in Gemeinschaftsbereichen kann der oder die andere auch Besuch mal da haben und mitbringen. Wie das dann mit Absprachen ist, müssen beide Bewohner eine individuelle und bedürfnisgerechte Regelung finden, welche alle zufrieden stellt.

» Nebula » Beiträge: 3016 » Talkpoints: 0,86 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Wenn man zusammen wohnt, dann sollte man meiner Meinung nach auch irgendwie im Austausch stehen. Selber habe ich noch nie in einer WG gewohnt und die Interaktion miteinander ist ja durchaus unterschiedlich in den WGs es gibt durchaus welche, bei denen man sich kaum sieht, nie miteinander spricht, da ist es egal wann man geht, wie lange man weg ist und so weiter.

Wenn man aber generell miteinander spricht, dann sollte man durchaus auch sagen, dass man mal weggeht und sich eben verabschiedet. Ich würde aber durchaus auch sagen, wenn es später werden kann oder man über Nacht wegbleibt, denn sonst macht man sich ja vielleicht unnötig Sorgen.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 45029 » Talkpoints: 10,11 » Auszeichnung für 45000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^