Mit teurem Auto Frauen begeistern wollen - klappt es?

vom 15.06.2016, 05:40 Uhr

Ein Kumpel von mir hat einen sehr teuren Sportwagen, auf den er auch lange gespart hat. Abgesehen davon, dass die Unterhaltung dieses Wagens eine Menge Geld frisst, malt er sich dadurch nun schon eine Weile aus auch Frauen damit begeistern zu können, was bisher aber nicht geklappt hat. Diese finden das Auto zwar schön, können seine Begeisterung aber nicht teilen.

Ehrlich gesagt finde ich diese Einstellung auch albern und habe ihm schon ein paar Mal dazu geraten einfach so er selbst zu sein. Sich hinter einem teuren Auto zu verstecken macht doch keinen Sinn und zieht meiner Meinung nach die falschen Frauen an. Wie seht ihr das? Kann sein Plan klappen und was für Frauen zieht man mit einem teuren Auto an?

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 45029 » Talkpoints: 10,11 » Auszeichnung für 45000 Beiträge



Es gibt durchaus Frauen die sich von so etwas blenden lassen und nur auf den materiellen Wert schauen und Wert auf eine gute Optik legen anstatt das dahinter sich anzuschauen. Eine langfristig glückliche Beziehung wird man damit wohl kaum erreichen können, aber wie es sich ließt scheint dein Bekannter auch noch in einem recht jungen Alter zu stecken. Dort ist die Auffassung durchaus verbreitet, dass man mit einer tollen, teuren Sportkarre jede Menge Frauen aufreißen kann. Wenn der Fahrer jedoch wie eine Gesichtsbaracke aussieht, dann wird auch das schicke, teure Auto daran wenig ändern können.

Mir ist das Fahrzeug eines Mannes komplett egal, bzw. generell. Wenn jemand meint mit einer solchen Karre seine Minderwertigkeitskomplexe überdecken zu müssen und etwas vorspielen zu müssen, dann kann er es gerne machen bei mir wird man mit dieser Masche jedenfalls nicht landen. Mir gefallen zwar auch einige Autos aber ich würde diese nicht kaufen, da sie für meine Zwecke nicht geeignet sind und ich sie als unpraktisch ansehe, selbst wenn ich sie mir leisten könnte. Für mich kommt es halt auf mehr drauf an, als alleine auf die Optik oder das man damit prahlen kann oder gar das andere Geschlecht aufreißen.

Benutzeravatar

» Sorae » Beiträge: 19435 » Talkpoints: 1,29 » Auszeichnung für 19000 Beiträge


Es soll Frauen geben, bei denen das tatsächlich funktioniert, mich schrecken solche Männer aber eher ab als potentielle Partner für eine Beziehung. Ich finde so eine Prahlerei strotzt doch geradezu von Minderwertigkeitskomplexen und allein das finde ich schon abschreckend. Ich stehe auf selbstbewusste Männer, die wissen was sie wollen und die ihren Wert nicht an der Anzahl oder am Preis materieller Güter messen.

Außerdem finde ich, dass so ein teures Auto die falschen Signale setzt. Mir zeigt ein Mann dadurch, dass er alles tun würde, um sich selbst wertvoller und toller zu fühlen, weil er ja ein ach so tolles Auto bestitzt. Aber wäre er genauso spendabel, wenn es um seinen Nachwuchs geht oder seine Partnerin? Oder wäre er da eher der Geizkragen? Bei mir würde ein Mann eher Pluspunkte sammeln, wenn er Wert auf ein praktisches und sicheres Auto legen würde, egal wie "uncool" dieses Auto dadurch aussehen würde. Sicherheit geht für mich vor.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33305 » Talkpoints: -0,56 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Ich denke diese Zeiten sind mittlerweile vorbei. Sicherlich mag es das ein oder andere Exemplar Frau geben, dass auf diese Konstellation noch anspringt, aber ich glaube im Großen und Ganzen können Frauen sich heutzutage ihr Auto selbst kaufen, leasen oder mieten. Im Gegensatz würde ich eher sagen, dass auch eine Gefahr besteht sich lächerlich zu machen. Wenn das Jüngelchen aus Papas Porsche steigt, um im Klischee zu bleiben.

Benutzeravatar

» Bellikowski » Beiträge: 7700 » Talkpoints: 16,89 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Natürlich klappt es immer noch. Allerdings muss dann auch der Rest stimmen. Frauen, die auf so etwas stehen, wollen dann auch noch mehr und erwarten dann auch das entsprechende Haus und alles Mögliche. Bei Einmal-Dates zieht es auf jeden Fall sehr gut. Allerdings lockt man sich damit auch schnell die falschen Damen an. Das ist dann die Kehrseite der Medaille.

» Juri1877 » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »


Es gibt sicherlich Frauen, die mit einem teuren Auto zu begeistern sind oder erst Interesse an einem Mann bekommen, wenn sie sehen, dass er materiell etwas bieten könnte.

Da mag man als erstes immer das Püppchen im Kopf haben, das einfach gerne einen gut situierten Mann hätte, von dessen Geld sie dann selber profitiert. So eine, die einfach gerne auf Kosten anderer einen aufwändigen Lebensstil pflegt.

Es gibt aber davon ab auch die Frauen, die selbst bereits einiges im Leben erreicht haben, finanziell unabhängig sind und schlicht einen Partner suchen, der ihren Lebensstil teilt und auch in der Lage ist, diesen aus eigenen Mitteln zu finanzieren. Für beide Arten von Frauen kann ein entsprechendes Auto dann durchaus zum Mittel der Aufmerksamkeit werden.

Das finde ich persönlich nicht schlimm. So ein Auto bringt ja dann dennoch nur den ersten Eindruck. Ob das Interesse an einer Person nun auf Grund seiner Augen, seines Kleidungsstils oder eines Autos besteht - alles andere entwickelt sich ja dann erst mit der Zeit.

Ich für meinen Teil mag zum Beipiel auch einen bestimmten Typ von Autos gerne, der auch nicht ganz günstig ist. Wenn ich dann so ein Auto erspähe, schaue ich mir den Fahrer sicherlich genauer an als den eines klapprigen alten Opels. Ob ich den Menschen selber interessant finde, hat aber nichts mit seinem Auto zu tun.

Ich halte auch nichts von dem typischen Vorurteil, dass Männer mit dicken Autos generell Minderwertigkeitskomplexe haben. Wenn man etwas schön findet und es sich leisten kann - warum nicht?!

Benutzeravatar

» CCB86 » Beiträge: 1987 » Talkpoints: 47,77 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Es kann auch umgekehrt gehen. Ich habe meinen Ex mit einem älteren Kleinwagen kennengelernt. Das war so ein typisches Studentenauto der Achtziger. Das fand ich vollkommen ok, sozusagen das, was man hat, wenn man sich in dem Alter ein Auto leisten konnte.

Dann hatten wir die erste Verabredung und er holte mich pflichtschuldig ab, wie das damals gut erzogene junge Männer so machten. Auf die Minute pünktlich fuhr eine von einem namhaften Tuning-Unternehmen dezent tiefer und breiter modifizierte Luxuslimousine eines großen deutschen Herstellers vor. Mir ging im wahrsten Sinne des Wortes der Hintern auf Grundeis. Ich hätte am liebsten gekniffen. Das Auto gab ganz klar Minuspunkte und ich war lange sehr vorsichtig.

Später lernte ich meinen Mann kennen. Er lacht heute noch über unseren ersten Gang zu seinem Auto. Mir stand wohl auf die Stirn geschrieben: Oh mein Gott, nicht schon wieder! Allerdings merkte man schnell, dass er den Wagen nur als Alltagsgegenstand sieht und nicht sonderlich drauf achtet. Spätestens als mehrfach mein Hund drin war, war wirklich klar, dass der Wagen einfach beim Händler gestanden hatte und der Preis gut war.

Bei Frauen wirken teure Autos dagegen ganz anders. Als junge Frau mit Porsche leidet man in jedem Stau. Es ist erstaunlich, wie viele obszöne Gesten und wie viele Varianten zur Aufforderung zum Geschlechtsverkehr es gibt. Scheinbar glauben viele Männer an die Gleichung junge Frau plus Porsche gleich Prostituierte. :think:

» cooper75 » Beiträge: 12142 » Talkpoints: 626,17 » Auszeichnung für 12000 Beiträge



Ich bin schon als Teenager an Autos weit interessierter gewesen, als meine Mitschülerinnen und mag auch schöne Autos. Allerdings hätte ich mir einen Partner niemals nach dem Auto ausgesucht. Wenn die gleichaltrigen Schuljungs damals in den letzten Abiturjahren mit einer Protzkarre angefahren kamen, die sie von den Eltern geschenkt bekommen haben, hat mir das nur ein Grinsen entlockt.

Solche Kerle haben auf mich eher den Eindruck gemacht, dass sie hemmungslos verwöhnt sind und man ihnen sowieso nur schwer was recht machen kann. Und wer will schon mit einem Partner zusammen sein, der einem ständig mit der tollen Mutter vergleicht, die ihm alles und jedes schenkt und alles an Pflichten abnimmt, was für eine Horrorvorstellung für mich. So einer gestandenen Frau wie so einer Mama kann man als junges Mädchen doch eh nicht das Wasser reichen. Andere Frauen mögen das anders sehen.

Der Vater einer Mitschülerin hatte damals einen super eleganten Porsche und hat sie gelegentlich von der Schule abgeholt. Damals fand ich das total super, wenn er mich ein Stück mitgenommen hat. Klar hat mir das fahren im Porsche unheimlich Spaß gemacht. Aber da wusste ich eben, dass das völlig risikolos ist, und dass man da nicht eine Erwartung bei dem Fahrer auslöst.

Wenn man einen Mann mit einem Angeberauto sieht, der einen anflirtet, dann weiß man doch schon, worum es geht. Mir war es da persönlich immer lieber, wenn Männer mit ihrer Persönlichkeit punkten und nicht mit irgend einem luxuriösen Konsumgegenstand. Und damit stand ich im Kreis der gleichaltrigen jungen Frauen auch nicht alleine da.

Wenn man Marktforschern glauben mag, ist in der jüngeren Generation das Auto sowieso nicht mehr so wichtig wie zu meiner eigenen Jugendzeit. Von daher, wenn man schon damals längst nicht alle Mädchen nur wegen einem tollen Auto rumgekriegt hat, wird das heute vermutlich für junge Männer noch ein gutes Stück schwerer sein.

Zudem sind eben auch die Gelegenheiten begrenzt, jemanden über das Auto kennen zu lernen. Nach dem abendlichen Ausgehen geht das ja vielleicht noch, aber so im Alltag? Und welche halbwegs verantwortungsbewusste junge Frau steigt schon bei einem wildfremden jungen Mann in ein auffällig teures Auto ein um mitgenommen zu werden? Das Risiko, da an einen Perversen zu geraten, das liegt doch geradezu auf der Hand. Im Gegenteil würde ich mich da als junger Mann fragen, wie es sein kann, dass die junge Frau keine Angst hat.

Benutzeravatar

» trüffelsucher » Beiträge: 12446 » Talkpoints: 3,92 » Auszeichnung für 12000 Beiträge


Ich habe immer einen Spruch gehabt, der im Grunde so viel aussagt wie, dicke Karre und nix inne Buchse. Eher so Ruhrpottslang müsst ihr Euch an dieser Stelle denken. Das kam bei den Herren nicht so gut an und sehr witzig ist, wenn mich dann ein Kerl mit seinem alten Gammel-Manta beeindrucken will und ich mit einem hoch getunten VW GTI oder Honda Civic Sport sowie meinem alten Nissan Skyline um die Ecke kam. Da fiel den Herren meist selber die Kinnlade herunter, weil ich genau diese Tuning-Frau bin.

Ich stehe auf geile Autos. Macht ja auch nichts. Tunen & Co mache ich gerne selber, aber eher in der Optik, mit der Anlage und Sound. Nicht mittels Motor-Chip oder so. Ich fahre nicht 300Km/h oder so. Ich fahre normal, aber eben mit einem optisch ansprechenden Auto, welches aussieht, als wenn er den Kerlen davon fahren würde. Das habe ich schon seit ich 18 Jahre wurde direkt gemacht. Ich meine ich bin ein riesiger Fast and Furious Fan, das sagt viel über meine Autoleidenschaft aus.

Kerle, die jedoch damit beeindrucken wollen, erreichen bei mir das Gegenteil. Mein Gott, wer sich über ein Auto geil finden muss, der hat doch wirklich nicht mehr zu bieten. Welcher Kerl glaubt denn, dass man sich in ein Auto verliebt und automatisiert in einen Kerl? Ich finde doch den Kerl nicht geiler, nur weil sein Auto genial ist! Ganz im Gegenteil. Ich finde oftmals das Auto geiler, wie den Kerl.

Das machen heute aber noch genug Kerle. Auch ständig aufs Gas treten, wenn Frauen am Straßenrand stehen, aus dem Auto irgendeinen Scheiß gröhlen, während man neben denen auf der Straße steht, hupen usw. Das ist immer noch verbreitet und man mag es kaum glauben, es sind nicht nur die Jungspunde ab 18 bis 25, sondern auch Erwachsene. Schade, dass man so armselig ist, aber bitte.

Benutzeravatar

» Kätzchen14 » Beiträge: 5612 » Talkpoints: 13,80 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Also wenn ich eine feste Beziehung suche, finde ich es natürlich schon anziehend, wenn der Mann viel Geld hat. Das muss aber nicht heißen, dass er dann zwingend ein teures Auto fährt bzw. muss ein teures Auto nicht zwingend heißen, dass der Mann viel Geld hat. Wenn ich einen Mann nur für Sex suche, dann ist es mir egal ob er ein teures Auto hat. In beiden Fällen würde es mich aber nerven, wenn der Mann ständig von seinem Auto erzählt.

» Sternenbande » Beiträge: 1860 » Talkpoints: 70,16 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^