Mit Partner ungern ausgehen, da man Streitigkeiten ansieht?

vom 23.04.2019, 15:01 Uhr

Eine Bekannte meinte, dass sie sich für einen runden Geburtstag entschuldigt hätte, weil sie keine Lust hätte mit ihrem Partner gemeinsam dorthin zu gehen. Man würde ihm immer gleich am Gesicht ansehen, wenn etwas in der Beziehung gerade nicht so läuft und so hätte sie auch schon Kommentare deswegen einstecken müssen. Darauf hätte sie keine Lust und gerade wäre ihr Partner wieder mal in einer Phase, in der es schwieriger wäre und sie würde es dann auch runterziehen, wenn sie gemeinsam irgendwohin gingen. Damit das nicht passiert, hat sie lieber gleich für den Geburtstag abgesagt. Ihr Partner könnte dann ja alleine dahin gehen.

Würdet ihr mit dem Partner eine gemeinsame Unternehmung absagen oder ausschlagen, weil man ihm Streitigkeiten oder Probleme so deutlich im Gesicht ansehen kann? Meint ihr, dass man sich nicht für gewisse Unternehmungen etwas zusammenreißen kann, ohne das gleich jeder merkt, welche Stimmung gerade herrscht? Findet ihr das dann euch selbst und den anderen Menschen gegenüber unfair, weil es dann allen die Stimmung vermiesen kann, wenn jemand mit verdrießlichem Gesicht dort auftaucht?

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32251 » Talkpoints: -0,12 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Also wenn mein Partner und ich uns gestritten hatten, dann hat man das uns nicht direkt angesehen, wobei wir aber je nach Situation agiert haben. Soll heißen, wenn eine Einladung schon Tage oder Wochen vorher ausgesprochen worden ist und wir schon zugesagt haben, dann sind wir auch hingefahren.

Erst, wenn die Einladung relativ kurzfristig gekommen ist und wir uns daraufhin gestritten hatten, haben wir dann doch abgesagt. Das kam eben immer auf das Thema an und wie hitzig die Diskussion war und ob man überhaupt in der Stimmung war, sich unter Menschen zu mischen in so einer Situation. Da der letzte Streit aber schon Jahre her ist, habe ich derartige Probleme schon lange nicht mehr gehabt.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: 0,01 » Auszeichnung für 33000 Beiträge


Ich habe noch nie etwas abgesagt, weil mein Partner und ich uns gestritten haben. So richtig langwierige Streitereien gab es bei uns auch noch nie, sondern eher Streits um Kleinigkeiten, bei denen wir uns dann aber auch immer schnell versöhnt haben. Wir sind da auch beide nicht besonders nachtragen, so dass wir auch normal miteinander umgehen können, sobald der Streit geklärt ist oder wir uns versöhnt haben.

Aber auch wenn der Streit kurz davor passiert ist und wir uns nun nicht richtig einigen oder aussprechen konnten, weil nicht genug Zeit da war, konnten wir den Streit dann auf Eis legen oder uns auch richtig versöhnen. Denn oft merken wir dann in solchen Situationen eben auch, wie unnötig es ist, dass wir uns offen.

Uns sieht man das dann auch nicht an - zumindest wurden wir nie diesbezüglich abgesprochen, da wir durchaus ganz normal miteinander umgehen können. Wir können uns da aber auch beide schnell ablenken lassen. Ich würde da auch nicht aufs Ausgehen verzichten wollen, wenn das schon geplant gewesen wäre. Mich würde es nur noch mehr runterziehen, so etwas abzusagen, wenn ich mich schon lange darauf gefreut hätte. Ich mag so etwas nicht.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 31844 » Talkpoints: 40,53 » Auszeichnung für 31000 Beiträge



Die beiden scheinen sich ja öfter in den Haaren zu liegen. Nun muss man unterscheiden. Ist es für die total normal, sich so einmal am Tag zu zoffen? Oder streiten die sich eher unversöhnlich für den Moment und einer ist total eingeschnappt? Im ersten Fall wissen sie es nicht besser und es für sie eben Normalität. Solche Paare gibt es einfach.

Im zweiten Fall wäre es wohl besser, wenigstens einer von beiden bliebe der Veranstaltung fern. Denn wenn sich beide benehmen, als sei der andere unsichtbar, geben sie doch echt ein groteskes Paarbild ab. Ich möchte nicht einige Stunden neben meinem Partner verbringen, wenn der nicht ein einziges Wort mit mir redet.

Dann habe ich doch lieber allein Spaß auf der Feier. Oder ich lasse ihn ziehen und bleibe daheim und lenke mich ab. Aber zu zweit im Streit nebeneinander zu sitzen, käme für mich nicht in Frage. Ob das an unseren Mienen anzusehen ist, wäre mir sowas von egal.

Die anderen Menschen sollten doch mal vor ihrer Türe kehren. Und außerdem können die beiden ja auch gut miteinander sein. Der eine Partner kann aber Schmerzen haben, dann ist dem anderen meistens auch eher nicht zum Lachen zumute.

Benutzeravatar

» Quasselfee » Beiträge: 1504 » Talkpoints: 83,55 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Die beiden scheinen sich vor allem überraschend langwierig in den Haaren zu liegen. Wenn man am Dienstag schon weiß, dass auch am Samstag noch dicke Luft ist und neben einem ein Muffelkopf sitzt, dann ist die Beziehung meines Erachtens schon ganz schön desolat am Boden. So lange Konflikte kenne ich eigentlich höchstens, wenn man kurz vor der Trennung ist, wo keiner von beiden noch irgendetwas richtig machen kann.

Sehr wohl kenne ich es aber noch, dass man sich kurz vorher wegen irgendetwas streitet oder anzickt. Auch keine schöne Situation und im Nachhinein finde ich es fast ein wenig peinlich, wenn die anderen Leute dann merken, wie schneidend dick die Luft oder wie unterschwellig gereizt die Stimmung ist. Ich bin dann mehr der Typ, der neutral auftritt und bemüht ist, die anderen das nicht merken zu lassen, weil mir soviel Aufmerksamkeit unangenehm ist.

Ausgerechnet auf meinem eigenen Abi-Ball meinte mein damaliger Freund einen Streit anzetteln zu müssen, das war schon nicht schön und ich denke nicht gerne daran zurück. Eigentlich fing der Streit schon vorher an, aber ich hätte so kurzfristig auch nicht absagen wollen oder ohne ihn gehen wollen. Aber es hat ein, zwei Stunden gedauert, bis die Stimmung wieder besser war. Ich weiß nicht, wie es gewesen wäre, wenn ich gewusst hätte, dass jetzt der ganze Abend versaut sein wird.

» Verbena » Beiträge: 3892 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Ich versuche mit meinem Mann immer alles vorher zu klären und dann dahin zu gehen wo wir hinwollen. Eigentlich streiten wir wirklich nur selten und da kommt es noch seltener vor, dass wir uns vor einem Termin streiten, aber entweder wir klären das dann vorher oder benehmen uns normal und diskutieren das dann später zu Ende. Ich meine man kann sich ja auch mal zusammenreißen und muss nicht alles so sehr hochkochen lassen, dass man auf keine Veranstaltung gemeinsam gehen kann. So einen großen Streit hatte ich auch noch nie mit meinem Mann.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 40187 » Talkpoints: 46,80 » Auszeichnung für 40000 Beiträge


Zurück zu Liebe, Flirt & Partnerschaft

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^